Charlotte County (Florida)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoheitszeichen
Siegel von Charlotte County (Florida)
Siegel
Verwaltung
US-Bundesstaat: Florida
Verwaltungssitz: Punta Gorda
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Commissioners
Administrative Complex
18500 Murdock Circle
Port Charlotte, FL 33948
Gründung: 23. April 1921
Gebildet aus: DeSoto County
Vorwahl: 001 941
Demographie
Einwohner: 159.978  (2010)
Bevölkerungsdichte: 89,1 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 2225 km²
Wasserfläche: 429 km²
Karte
Karte von Charlotte County innerhalb von Florida
Website: www.charlottecountyfl.com

Das Charlotte County[1] ist ein County im Bundesstaat Florida der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Punta Gorda.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das County liegt im mittleren Süden von Florida, grenzt im Westen an den Golf von Mexiko und hat eine Fläche von 2.225 Quadratkilometern, wovon 429 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: Highlands County, Glades County, Hendry County, Lee County, Sarasota County und DeSoto County.

Das County wird vom Office of Management and Budget zu statistischen Zwecken unter dem Namen Punta Gorda Metropolitan Statistical Area geführt.[2] Mit der angrenzenden Metropolregion Sarasota sowie mit dem DeSoto County wird das Gebiet zur CSA North Port–Sarasota zusammengefasst.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Charlotte County wurde am 23. April 1921 aus dem DeSoto County gebildet und nach der Bucht von Charlotte Harbor benannt.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1930 4013
1940 3663 -8,72 %
1950 4286 17 %
1960 12.594 194 %
1970 27.559 119 %
1980 58.460 112 %
1990 110.975 89,8 %
2000 141.627 27,6 %
2010 159.978 13 %
1930–1990[3] 2000[4] 2010[5]
Das A. C. Freeman House, gelistet im NRHP

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 159.978 Einwohner auf 100.632 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 89,1 Einw./km². 90,0 % der Bevölkerung waren Weiße, 5,7 % Afroamerikaner, 0,3 % Indianer und 1,2 % Asian Americans. 1,1 % waren Angehörige anderer Ethnien und 1,7 % verschiedener Ethnien. 5,8 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 17,7 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 50,2 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 65,2 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,14 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,57 Personen.

16,1 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 14,5 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 25,8 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 43,6 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 56 Jahre. 48,6 % der Bevölkerung waren männlich und 51,4 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 45.112$, dabei lebten 11,4 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[6]

Im Jahr 2000 war englisch die Muttersprache von 90,72 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 4,55 % und 4,73 % hatten eine andere Muttersprache.[7]

Bildungseinrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edison College in Punta Gorda

Orte im Charlotte County[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte im Charlotte County mit Einwohnerzahlen der Volkszählung von 2010:

City:

Census-designated places:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GNIS-ID: 295742. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. CPH-T-5. Population Change for Metropolitan and Micropolitan Statistical Areas in the United States and Puerto Rico: 2000 to 2010. Abgerufen am 4. April 2016.
  3. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 14. Februar 2011
  4. census.gov (2000) (MS Excel; 26 kB) Abgerufen am 31. März 2012
  5. Auszug aus census.gov (2010) Abgerufen am 31. März 2012
  6. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 25. April 2013.
  7. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 25. April 2013.

Koordinaten: 26° 54′ N, 81° 57′ W