Colby Cave

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanada  Colby Cave
Geburtsdatum 26. Dezember 1994
Geburtsort North Battleford, Saskatchewan, Kanada
Todesdatum 11. April 2020
Sterbeort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Position Center
Schusshand Links
Karrierestationen
2009–2011 Battlefords Stars
2011–2015 Swift Current Broncos
2015–2019 Providence Bruins
2019–2020 Edmonton Oilers
Bakersfield Condors

Colby Alexander Cave (* 26. Dezember 1994 in North Battleford, Saskatchewan; † 11. April 2020 in Toronto, Ontario) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der zwischen 2011 und 2020 unter anderem 67 Spiele für die Boston Bruins und Edmonton Oilers in der National Hockey League (NHL) auf der Position des Centers bestritt. Den Großteil seiner Karriere verbrachte Cave jedoch in der American Hockey League (AHL), wo er über 300 Partien für die Providence Bruins und Bakersfield Condors absolvierte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cave verbrachte seine Juniorenzeit zunächst bis zum Frühjahr 2011 bei verschiedenen Teams aus der Region seiner Geburtsstadt North Battleford in der Provinz Saskatchewan. Unter anderem war er für die Battlefords North Stars in der Saskatchewan Junior Hockey League (SJHL) aktiv. Zur Saison 2011/12 wurde er von den Swift Current Broncos aus der Western Hockey League (WHL) verpflichtet. Für diese hatte der Mittelstürmer bereits im Vorjahr ein Spiel absolviert, nachdem seine Transferrechte im Januar 2011 von den Kootenay Ice zu den Broncos transferiert worden waren. Die Ice hatte diese Rechte bereits im Rahmen des WHL Bantam Draft 2009 erworben. Schon in seiner Rookiespielzeit gehörte Cave fest zum Kader und erreichte in 70 Einsätzen 15 Scorerpunkte. Diese Ausbeute konnte er in den folgenden drei Jahren von 41 über 70 auf schließlich 75 Punkte in seinem vierten und letzten WHL-Jahr steigern. In seinen letzten beiden Spielzeiten fungierte er als Mannschaftskapitän des Teams.

Nachdem Cave im NHL Entry Draft 2014 von den Franchises der National Hockey League (NHL) unberücksichtigt geblieben war, erhielt er im April 2015 dennoch als ungedrafteter Free Agent ein Vertragsangebot der Boston Bruins aus der NHL. Für deren Farmteam, die Providence Bruins, aus der American Hockey League (AHL) debütierte der Angreifer noch zum Ende der Saison 2014/15 im Profibereich. Mit Beginn des Spieljahres 2015/16 gehörte Cave fest zum Aufgebot der Bruins in der AHL und war ab der folgenden Spielzeit als einer der Assistenzkapitäne tätig. Im Dezember 2017 debütierte der Angreifer schließlich für die Boston Bruins in der NHL, zwei weitere Einsätze folgten im April 2018. Anschließend stand der Kanadier wieder im Aufgebot von Providence, ehe es ihm ab November 2018 gelang einen Stammplatz im NHL-Kader Bostons zu erhalten. Bei dem Versuch ihn im Januar 2019 über den sogenannten Waiver wieder zurück in die AHL zu schicken, wurde er von den Edmonton Oilers ausgewählt, die damit seinen Vertrag übernahmen. Bei den Oilers bestritt Cave im restlichen Saisonverlauf 33 Partien. Den Großteil der Spielzeit 2019/20 verbrachte er jedoch wieder in der AHL bei deren Farmteam Bakersfield Condors, sodass 44 Einsätzen für Bakersfield elf Einsätze im Trikot der Oilers gegenüber standen.

Am 7. April 2020 musste der Kanadier sich infolge einer über Nacht erlittenen Hirnblutung einer Notoperation unterziehen,[1] bei der eine Kolloidzyste entfernt wurde.[2] In der Folge wurde Cave in ein künstliches Koma versetzt,[1] aus dem er nicht mehr erwachte. Er starb vier Tage später am 11. April 2020 in Toronto im Alter von 25 Jahren.[3]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2009/10 Battlefords Stars SMHL 42 15 21 36 40
2010/11 Battlefords Stars SMHL 44 14 22 36 28
2010/11 Battlefords North Stars SJHL 3 0 1 1 0
2010/11 Swift Current Broncos WHL 1 0 0 0 0
2011/12 Swift Current Broncos WHL 70 6 10 16 36
2012/13 Swift Current Broncos WHL 72 21 20 41 39 5 2 2 4 8
2013/14 Swift Current Broncos WHL 72 33 37 70 30 6 0 2 2 0
2014/15 Swift Current Broncos WHL 72 35 40 75 52 4 2 0 2 2
2014/15 Providence Bruins AHL 1 0 0 0 0
2015/16 Providence Bruins AHL 75 13 16 29 27 3 2 1 3 5
2016/17 Providence Bruins AHL 76 13 22 35 52 17 1 5 6 18
2017/18 Providence Bruins AHL 72 11 22 33 29 4 0 0 0 2
2017/18 Boston Bruins NHL 3 0 0 0 2
2018/19 Providence Bruins AHL 15 6 12 18 13
2018/19 Boston Bruins NHL 20 1 4 5 8
2018/19 Edmonton Oilers NHL 33 2 1 3 8
2019/20 Bakersfield Condors AHL 44 11 12 23 24
2019/20 Edmonton Oilers NHL 11 1 0 1 4
WHL gesamt 287 95 107 202 157 15 4 4 8 10
AHL gesamt 283 54 84 138 145 24 3 6 9 25
NHL gesamt 67 4 5 9 22

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Colby Cave – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Draisaitls Teamkollege Cave in künstliches Koma versetzt. Oilers-Center erleidet Gehirnblutung. In: kicker.de. Kicker, 7. April 2020, abgerufen am 10. April 2020.
  2. Antun Boskovic: Edmonton Oilers: Kolloidzyste bei Colby Cave entfernt. In: nau.ch. Nau media AG, 9. April 2020, abgerufen am 10. April 2020.
  3. Edmonton Oilers forward Colby Cave dies at age 25. In: sportsnet.ca. The Canadian Press, 11. April 2020, abgerufen am 11. April 2020 (englisch).