Communauté de communes du Kochersberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes du Kochersberg
Bas-Rhin (Grand EstFrankreich)
Der Gipfel des Kochersbergs.
Gründungsdatum 21. November 2012
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Truchtersheim
Gemeinden 23
Präsident Justin Vogel
SIREN-Nummer 200 034 635
Fläche 133,9 km²
Einwohner 24.552 (2013)[1]
Bevölkerungsdichte 183 Ew./km²
Website http://www.kochersberg.fr/
Lage des Gemeindeverbandes
Lage der CC du Kochersberg im Département Bas-Rhin

Die Communauté de communes du Kochersberg ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est. Sie wurde am 21. November 2012 gegründet und umfasst 23 Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Truchtersheim.[2]

Historische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der bereits seit 2002 existierende Gemeindeverband wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2013 mit der Communauté de communes Ackerland fusioniert und dabei unter demselben Namen neu gegründet.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurde die ehemalige Gemeinde Pfettisheim nach Truchtersheim eingemeindet.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berstett
  2. Dingsheim
  3. Dossenheim-Kochersberg
  4. Durningen
  5. Fessenheim-le-Bas
  6. Furdenheim
  7. Gougenheim
  8. Griesheim-sur-Souffel
  9. Handschuheim
  10. Hurtigheim
  11. Ittenheim
  12. Kienheim
  13. Kuttolsheim
  14. Neugartheim-Ittlenheim
  15. Pfulgriesheim
  16. Quatzenheim
  17. Rohr
  18. Schnersheim
  19. Stutzheim-Offenheim
  20. Truchtersheim
  21. Willgottheim
  22. Wintzenheim-Kochersberg
  23. Wiwersheim

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Gemeindeverband auf www.insee.fr, der Website des INSEE.
  2. CC du Kochersberg (SIREN: 200 034 635) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch)