Communauté de communes du Kochersberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes du Kochersberg
Bas-Rhin (ElsassFrankreich)
Der Gipfel des Kochersbergs.
Gründungsdatum 21. November 2012
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Truchtersheim
Gemeinden 24
Präsident Justin Vogel
SIREN-Nummer 200 034 635
Fläche 133,9 km²
Einwohner 24.552 (2013)[1]
Bevölkerungsdichte 183 Ew./km²
Website http://www.kochersberg.fr/

Die Communauté de communes du Kochersberg ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Sie wurde am 21. November 2012 gegründet und umfasst 24 Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Truchtersheim.[2]

Historische Entwicklung[Bearbeiten]

Der bereits seit 2002 existierende Gemeindeverband wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2013 mit der Communauté de communes Ackerland fusioniert und dabei unter demselben Namen neu gegründet.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten]

  1. Berstett
  2. Dingsheim
  3. Dossenheim-Kochersberg
  4. Durningen
  5. Fessenheim-le-Bas
  6. Furdenheim
  7. Gougenheim
  8. Griesheim-sur-Souffel
  9. Handschuheim
  10. Hurtigheim
  11. Ittenheim
  12. Kienheim
  13. Kuttolsheim
  14. Neugartheim-Ittlenheim
  15. Pfettisheim
  16. Pfulgriesheim
  17. Quatzenheim
  18. Rohr
  19. Schnersheim
  20. Stutzheim-Offenheim
  21. Truchtersheim
  22. Willgottheim
  23. Wintzenheim-Kochersberg
  24. Wiwersheim

Quellen[Bearbeiten]

  1. Der Gemeindeverband auf www.insee.fr, der Website des INSEE.
  2. CC du Kochersberg (SIREN: 200 034 635) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch)