Fessenheim-le-Bas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fessenheim-le-Bas
Wappen von Fessenheim-le-Bas
Fessenheim-le-Bas (Frankreich)
Fessenheim-le-Bas
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Bas-Rhin (67)
Arrondissement Saverne
Kanton Bouxwiller
Gemeindeverband Kochersberg
Koordinaten 48° 38′ N, 7° 32′ OKoordinaten: 48° 38′ N, 7° 32′ O
Höhe 161–208 m
Fläche 5,07 km²
Einwohner 567 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 112 Einw./km²
Postleitzahl 67117
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Fessenheim-le-Bas (deutsch Niederfessenheim) ist eine französische Gemeinde mit 567 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied der Communauté de communes du Kochersberg. Am 1. Januar 2015 wechselte die Gemeinde vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Saverne.[1]

Fessenheim-le-Bas liegt im Kochersberg etwa 18 Kilometer nordwestlich von Straßburg und wird umgeben von den Gemeinden Kuttolsheim, Nordheim, Furdenheim, Quatzenheim und Dossenheim-Kochersberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fessenheim-le-Bas liegt an der ehemaligen Römerstraße, die von Straßburg nach Saverne führte und heute noch zum Teil als Départementsstraße genutzt wird.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 473 421 439 470 469 452 451 561
Kirche Saint-Martin
Kapelle Sainte-Marguerite

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 2, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 1433–1436.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fessenheim-le-Bas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decret/2014/12/29/2014-1722/jo/texte