Neugartheim-Ittlenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neugartheim-Ittlenheim
Wappen von Neugartheim-Ittlenheim
Neugartheim-Ittlenheim (Frankreich)
Neugartheim-Ittlenheim
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Saverne
Kanton Bouxwiller
Gemeindeverband Kochersberg
Koordinaten 48° 39′ N, 7° 33′ OKoordinaten: 48° 39′ N, 7° 33′ O
Höhe 163–294 m
Fläche 4,06 km2
Einwohner 792 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 195 Einw./km2
Postleitzahl 67370
INSEE-Code

Kirche Saint-Rémi

Neugartheim-Ittlenheim ist eine französische Gemeinde im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Am 1. Januar 2015 wechselte die Gemeinde vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Saverne.[1] Sie ist Mitglied der Communauté de communes du Kochersberg. Die Fusion zwischen Neugartheim und Ittlenheim (dt. Ittelnheim) trat am 1. Januar 1973 in Kraft.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde mit 792 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) liegt in der Oberrheinischen Tiefebene, etwa 20 km nordwestlich von Straßburg.

Die südwestliche Nachbargemeinde ist Wintzenheim-Kochersberg. Zwischen den beiden Orten befindet sich der Kochersberg, eine 301 Meter hohe Erhebung, auf der zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert eine Burg stand.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2014
307 315 371 523 522 606 687 798 792

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche Saint-Rémi wurde in der heutigen Form nach einer Inschrift auf dem Südportal im Jahre 1748 vollendet. Der betont schlichte Bau wurde 1994 vollständig renoviert und steht unter Denkmalschutz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neugartheim-Ittlenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decret/2014/12/29/2014-1722/jo/texte