Copa do Brasil de Futebol Feminino 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Copa do Brasil de Futebol Feminino 2015
Pokalsieger AE Kindermann
Beginn 4. Februar 2015
Finale 8. April 2015
Stadion Estádio Doutor Adhemar de Barros
Estádio Carlos Alberto Costa Neves
Spiele 62  (davon 53 gespielt)
Tore 202  (ø 3,81 pro Spiel)
Torschützenkönig BrasilienBrasilien Byanca Brasil (9)
Copa Feminino 2014

Der Wettbewerb um die Copa do Brasil de Futebol Feminino 2015 war die neunte Austragung des nationalen Verbandspokals im Frauenfußball der Confederação Brasileira de Futebol (CBF) in Brasilien. Pokalsieger wurde die AE Kindermann aus Caçador im Bundesstaat Santa Catarina.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wettbewerb wurde in einem Rundenturnier ausgetragen, den die teilnehmenden zweiunddreißig Vereine im K.o.-System bestreiten mussten. Jede Runde wurde ein Hin- und Rückspiel gespielt, in denen die Auswärtstorregelung galt. Hatte aber eine Gastmannschaft das Hinspiel mit einer Differenz von mindestens drei Toren gewonnen, ist das Rückspiel zu ihren Gunsten entfallen. Dies galt nur für die ersten zwei Runden.

Teilnehmende Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundesstaat Verein Qualifikation
Acre (Bundesstaat)Acre (Bundesstaat) Acre Assermurb FC Gewinner des Auswahlturniers 2014
AlagoasAlagoas Alagoas UD Alagoana Staatsmeister 2014
AmapáAmapá Amapa Santana EC Staatsmeister 2014
Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) Amazonas EC Iranduba Staatsmeister 2014
BahiaBahia Bahia São Francisco EC Staatsmeister 2014
EC Vitória Staatsmeister-Vize 2014
CearáCeará Ceará Juventus Staatsmeister 2014
Distrito Federal do BrasilDistrito Federal do Brasil Distrito Federal CRESSPOM Staatsmeister 2014
Espírito SantoEspírito Santo Espírito Santo EC Comercial Staatsmeister 2014
GoiásGoiás Goiás Aliança FC Staatsmeister 2014
MaranhãoMaranhão Maranhão EC Viana Staatsmeister 2014
Mato GrossoMato Grosso Mato Grosso Operário FC Staatsmeister 2014
Mato Grosso do SulMato Grosso do Sul Mato Grosso do Sul SER Chapadão Staatsmeister 2014
Minas GeraisMinas Gerais Minas Gerais Santa Cruz FC Staatsmeister 2014
ParáPará Pará Tuna Luso Staatsmeister 2014
ParaíbaParaíba Paraíba --- ---
ParanáParaná Paraná Foz Cataratas FC Staatsmeister 2014
PernambucoPernambuco Pernambuco Acadêmica Vitória Staatsmeister 2014
América FC Staatsmeister-Dritter 2014
Náutico Capibaribe Staatsmeister-Vierter 2014
PiauíPiauí Piauí Abelhas Rainhas Staatsmeister 2014
Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Rio de Janeiro Botafogo FR Staatsmeister 2014
Duque de Caxias FC Staatsmeister-Vize 2014
Rio Grande do NorteRio Grande do Norte Rio Grande do Norte SE União vom Verband gewählt
Rio Grande do SulRio Grande do Sul Rio Grande do Sul EC Cruzeiro Staatsmeister 2014
RondôniaRondônia Rondônia SC Genus Staatsmeister 2014
RoraimaRoraima Roraima São Raimundo EC Staatsmeister 2014
Santa CatarinaSanta Catarina Santa Catarina AE Kindermann Staatsmeister 2014
Chapecoense Staatsmeister-Vize 2014
São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São Paulo São José EC Staatsmeister 2014
Ferroviária Staatsmeister-Vize 2014
Rio Preto EC Staatsmeister-Dritter 2014
SergipeSergipe Sergipe --- ---
TocantinsTocantins Tocantins AA Estrela Real Staatsmeister 2014

Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielaustragungen zwischen dem 4. und 12. Februar 2015.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SE União Rio Grande do NorteRio Grande do Norte 0:5 PernambucoPernambuco Acadêmica Vitória 0:5 ---
Chapecoense Santa CatarinaSanta Catarina 0:6 ParanáParaná Foz Cataratas FC 0:6 ---
CRESSPOM Distrito Federal do BrasilDistrito Federal do Brasil 1:9 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Botafogo FR 1:2 0:7
Operário FC Mato GrossoMato Grosso 3:5 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Rio Preto EC 1:3 2:2
Juventus CearáCeará 5:4 BahiaBahia EC Vitória 3:2 2:2
SER Chapadão Mato Grosso do SulMato Grosso do Sul 0:4 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São José EC 0:4 ---
EC Cruzeiro Rio Grande do SulRio Grande do Sul 2:6 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Ferroviária 2:4 0:2
SC Genus1 RondôniaRondônia 2:1 Acre (Bundesstaat)Acre (Bundesstaat) Assermurb FC1 1:1 1:0
Santa Cruz FC Minas GeraisMinas Gerais 4:2 Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) Duque de Caxias FC 2:1 2:1
Santana EC AmapáAmapá 1:11 ParáPará Tuna Luso 1:11 ---
Náutico Capibaribe PernambucoPernambuco 0:3 BahiaBahia São Francisco EC 0:3 ---
Abelhas Rainhas PiauíPiauí 5:3 MaranhãoMaranhão EC Viana 2:1 3:2
AA Estrela Real TocantinsTocantins 6:3 GoiásGoiás Aliança FC 3:2 3:1
São Raimundo EC RoraimaRoraima 0:2 Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) EC Iranduba 0:0 0:2
América FC PernambucoPernambuco 0:3 AlagoasAlagoas UD Alagoana 2:2 0:1
EC Comercial Espírito SantoEspírito Santo 0:3 Santa CatarinaSanta Catarina AE Kindermann 0:3 ---

1SC Genus ist wegen des Einsatzes von nichtgemeldeten Spielerinnen disqualifiziert wurden.

Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielaustragungen zwischen dem 18. Februar und 3. März 2016.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Abelhas Rainhas PiauíPiauí 1:4 Santa CatarinaSanta Catarina AE Kindermann 0:1 1:3
Tuna Luso ParáPará 1:7 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Ferroviária 1:2 0:5
Botafogo FR Rio de Janeiro (Bundesstaat)Rio de Janeiro (Bundesstaat) 2:2 ParanáParaná Foz Cataratas FC 2:1 0:1
Juventus CearáCeará 0:3 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) São José EC 0:3 ---
Santa Cruz FC Minas GeraisMinas Gerais 2:2
(4:5 i. E.)
BahiaBahia São Francisco EC 2:0 0:2
EC Iranduba Amazonas (brasilianischer Bundesstaat)Amazonas (Brasilien) 1:4 PernambucoPernambuco Acadêmica Vitória 1:4 ---
AA Estrela Real TocantinsTocantins 0:3 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) Rio Preto EC 0:3 ---
UD Alagoana AlagoasAlagoas 8:1 Acre (Bundesstaat)Acre (Bundesstaat) Assermurb FC 3:1 5:0

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielaustragungen zwischen dem 4. und 15. März 2015.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Acadêmica Vitória PernambucoPernambuco 3:2 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  Rio Preto EC 2:1 1:1
AE Kindermann Santa CatarinaSanta Catarina 4:1 São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat)  São José EC 3:0 1:1
Ferroviária São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 8:3 BahiaBahia  São Francisco EC 2:0 6:3
UD Alagoana AlagoasAlagoas 0:14 ParanáParaná Foz Cataratas FC 0:7 0:7

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielaustragungen zwischen dem 18. und 25. März 2015.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Ferroviária São Paulo (Bundesstaat)São Paulo (Bundesstaat) 6:3 PernambucoPernambuco Acadêmica Vitória 5:1 1:2
Foz Cataratas FC ParanáParaná 1:3 Santa CatarinaSanta Catarina AE Kindermann 1:0 0:3

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ferroviária AE Kindermann
Ferroviária
1. April 2015 in Araraquara (Estádio Doutor Adhemar de Barros)
Ergebnis: 3:3
Schiedsrichter: José Claudio Rocha Filho BrasilienBrasilien
AE Kindermann



Trainer: Leornado André Mendes

Trainer: Josué Henrique Kaercher

Tor nach 26 Minuten 26′ 1:1 Pat

Tor nach 81 Minuten 81′ 2:2 Daiane Rodeigues

Tor nach 85 Minuten 85′ 3:3 Rafaela Pereira
Tor nach 05 Minuten 05′ 0:1 Byanca Brasil

Tor nach 57 Minuten 57′ 1:2 Djenifer Becker (C)Kapitän der Mannschaft

Tor nach 82 Minuten 82′ 2:3 Patricia Sochor

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AE Kindermann Ferroviária
AE Kindermann
8. April 2015 in Caçador (Estádio Carlos Alberto Costa Neves)
Ergebnis: 5:2
Schiedsrichter: Rodrigo Alonso Ferreira BrasilienBrasilien
Ferroviária



Trainer: Josué Henrique Kaercher

Trainer: Leornado André Mendes

Tor nach 24 Minuten 24′ 1:1 Djenifer Becker (C)Kapitän der Mannschaft
Tor nach 47 Minuten 47′ 2:1 Patricia Sochor
Tor nach 49 Minuten 49′ 3:1 Byanca Brasil
Tor nach 59 Minuten 59′ 4:1 Daiane Moretti

Tor nach 82 Minuten 82′ 5:2 Patricia Sochor
Tor nach 02 Minuten 02′ 0:1 Nayarah Inojo




Tor nach 63 Minuten 63′ 4:2 Mimi

Beste Torschützinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1. BrasilienBrasilien Byanca Brasil AE Kindermann 9
2. BrasilienBrasilien Nenê Ferroviária 7
3. BrasilienBrasilien Paula Vicenzo Ferroviária 6
BrasilienBrasilien Geyse UD Alagoana

Gesamtklassement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle dient lediglich zur Feststellung der Platzierung der einzelnen Mannschaften im Wettbewerb. Vorrangiges Kriterium in der Sortierung hat das Erreichen der jeweiligen Runde. Darauf folgen:

  1. Anzahl Punkte
  2. Anzahl Siege
  3. Tordifferenz
  4. Anzahl erzielter Tore
  5. Direkter Vergleich
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AE Kindermann  9  6  2  1 019:800 +11 20
 2. Ferroviária  10  7  1  2 026:150 +11 22
 3. Foz Cataratas FC  7  5  0  2 023:500 +18 15
 4. Acadêmica Vitória  6  4  1  1 015:900  +6 13
 5. UD Alagoana  6  3  1  2 011:170  −6 10
 6. Rio Preto EC  5  2  2  1 010:600  +4 08
 7. São José EC  4  2  1  1 008:400  +4 07
 8. São Francisco EC  5  2  0  3 008:100  −2 06
 9. Santa Cruz FC  4  3  1  0 006:400  +2 10
10. Botafogo FR  4  3  0  1 011:300  +8 09
11. AA Estrela Real  3  2  0  1 006:600  ±0 06
12. Abelhas Rainhas  4  2  0  2 006:700  −1 06
13. EC Iranduba  3  1  1  1 003:400  −1 04
14. Juventus  3  1  1  1 005:700  −2 04
15. Tuna Luso  3  1  0  2 012:800  +4 03
16. Assermurb FC  4  0  1  3 002:100  −8 01
17. SC Genus  2  1  1  0 002:100  +1 04
18. EC Vitória  3  0  1  2 004:500  −1 01
19. América FC  2  0  1  1 002:300  −1 01
20. Operário FC  2  0  1  1 003:500  −2 01
21. São Raimundo EC  2  0  1  1 000:200  −2 01
22. EC Viana  2  0  0  2 003:500  −2 00
23. Duque de Caxias FC  2  0  0  2 002:400  −2 00
24. Aliança FC  2  0  0  2 003:600  −3 00
25. Náutico Capibaribe  1  0  0  1 000:300  −3 00
25. EC Comercial  1  0  0  1 000:300  −3 00
27. EC Cruzeiro  2  0  0  2 002:600  −4 00
28. SER Chapadão  1  0  0  1 000:400  −4 00
29. SE União  1  0  0  1 000:500  −5 00
30. Chapecoense  1  0  0  1 000:600  −6 00
31. CRESSPOM  2  0  0  2 001:900  −8 00
32. Santana EC  1  0  0  1 001:110 −10 00
Pokalsieger
Finalist
ausgeschieden im Halbfinale
ausgeschieden im Viertelfinale
ausgeschieden in der zweiten Runde
ausgeschieden in der ersten Runde

Die Tabelle ist zur Feststellung des brasilianischen Vertreters zum Wettbewerb der Copa Libertadores Femenina 2016 relevant geworden, nachdem die CBF weder den Meister noch den Vizemeister der Saison 2015 dafür berücksichtigt hat. Stattdessen wurde der Vertreter aus dem Pokalwettbewerb ermittelt. Weil Pokalsieger Kindermann den Spielbetrieb eingestellt hatte und Ferroviária als Titelverteidiger der Copa Libertadores bereits gesetzt war, ist der Qualifikationsplatz dem Drittplatzierten Foz Cataratas zugefallen.

Saison 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]