Cupa României 2003/04

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Cupa României in der Saison 2003/04 war das 66. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum elften Mal Titelverteidiger Dinamo Bukarest, das sich im Finale am 6. Juni 2004 gegen Oțelul Galați durchsetzen konnte. Da Dinamo auch die Meisterschaft für sich entscheiden konnte, qualifizierte sich Oțelul für den UEFA-Pokal.

Modus[Bearbeiten]

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften ein. Im Achtelfinale fanden alle Spiele auf neutralem Platz statt. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen, das Viertel- und Halbfinale wurde in Hin- und Rückspiel entschieden. Fand nur eine Partie statt und stand diese nach 90 Minuten unentschieden oder konnte in beiden Partien unter Berücksichtigung der Auswärtstorregel keine Entscheidung herbeigeführt werden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten, wobei die Golden-Goal-Regel Anwendung fand. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

Sechzehntelfinale[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
30. September 2003 Gaz Metan Mediaș Gloria Bistrița 0:1
1. Oktober 2003 Petrolul Bolintin-Vale FC Argeș Pitești 0:3
Inter Gaz Bukarest Dinamo Bukarest 2:5
Electrica Constanța FCM Bacău 1:0
Chimia Craiova Steaua Bukarest 0:4
Dunărea Galați Petrolul Ploiești 0:2
Tricotaje Ineu Ceahlăul Piatra Neamț 2:1
Oașul Negrești FC Național Bukarest 1:2
CS Otopeni FC Farul Constanța 4:3 i.E.
Dacia Mioveni Politehnica AEK Timișoara 0:2
Petrolul Moinești FC Brașov 2:1
Jiul Petroșani Universitatea Craiova 1:0
Laminorul Roman Oțelul Galați 0:2
Pandurii Târgu Jiu Rapid Bukarest 0:3
Chimica Târnăveni Apulum Alba Iulia 0:1
8. Oktober 2003 ACU Arad FC Oradea 1:2

Achtelfinale[Bearbeiten]

Datum Ort Mannschaft 1 Mannschaft 2 Resultat
21. Oktober 2003 Bukarest Rapid Bukarest FC Oradea 1:0
22. Oktober 2003 Bukarest Gloria Bistrița Electrica Constanța 3:1
Bukarest Dinamo Bukarest CS Otopeni 5:1
Buzău Oțelul Galați FC Național Bukarest 3:2 n. GG
Deva Apulum Alba Iulia Jiul Petroșani 3:2 n. GG
Oradea Politehnica AEK Timișoara Tricotaje Ineu 11:2
Pitești Petrolul Ploiești Steaua Bukarest 2:1 n. GG
Ploiești FC Argeș Pitești Petrolul Moinești 1:0

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 3. Dezember 2003, die Rückspiele am 17. März 2004 statt.

Heimmannschaft Gesamt Gastmannschaft Hinspiel Rückspiel
Gloria Bistrița 2:1 Politehnica AEK Timișoara 1:0 1:1 n. GG
Dinamo Bukarest 9:1 Petrolul Ploiești 7:0 2:1
Oțelul Galați 2:1 Rapid Bukarest 2:0 0:1
FC Argeș Pitești 5:0 Apulum Alba Iulia 4:0 1:0

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 7. April 2004, die Rückspiele am 21. April 2004 statt.

Heimmannschaft Gesamt Gastmannschaft Hinspiel Rückspiel
FC Argeș Pitești 1:2 Dinamo Bukarest 1:0 0:2
Gloria Bistrița 0:5 Oțelul Galați 0:1 0:4

Finale[Bearbeiten]

Paarung Dinamo BukarestOțelul Galați
Ergebnis 2:0 (0:0)
Datum 6. Juni 2004
Stadion Cotroceni-Stadion, Bukarest
Zuschauer 10.000
Schiedsrichter Cristian Balaj (Baia Mare, Rumänien)
Tore 1:0 Vlad Munteanu (66.)
2:0 Claudiu Niculescu (77.)
Dinamo Bukarest Cristian Munteanu, Cosmin Bărcăuan, Angelo Aristar (90. Ovidiu Burcă), Adrian Iordache, Florentin Petre, Ionuț Badea (55. Vlad Munteanu), Dan Alexa, Iulian Tameș, Dorin Semeghin, Claudiu Niculescu (90. Cristian Cigan), Ștefan Grigorie
Trainer: Ioan Andone
Oțelul Galați Cornel Cernea, Daniel Munteanu, Gheorghe Rohat, Sorin Ghionea, Cornel Dobre, Cosmin Mărginean, Ciprian Danciu (41. Decebal Gheară), Iulian Apostol (60. Aurel Călin), Ștefan Nanu, Bogdan Aldea, Dănuț Oprea (70. Mircea Ilie)
Trainer: Sorin Cârțu


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]