Cupa României 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Cupa României in der Saison 2005/06 war das 68. Turnier um den rumänischen Fußballpokal. Sieger wurde zum zwölften Mal Rapid Bukarest, das sich im Finale am 17. Mai 2006 gegen den FC Național Bukarest durchsetzen konnte. Dadurch qualifizierte sich Rapid für den UEFA-Pokal. Titelverteidiger Dinamo Bukarest war im Achtelfinale ausgeschieden.

Modus[Bearbeiten]

Die Klubs der Divizia A stiegen erst in der Runde der letzten 32 Mannschaften (7. Runde) ein. Im Achtel- und Viertelfinale fanden alle Spiele auf neutralem Platz statt. Es wurde jeweils nur eine Partie ausgetragen, das Halbfinale wurde in Hin- und Rückspiel entschieden. Fand nur eine Partie statt und stand diese nach 90 Minuten unentschieden oder konnte in beiden Partien unter Berücksichtigung der Auswärtstorregel keine Entscheidung herbeigeführt werden, folgte eine Verlängerung von 30 Minuten. Falls danach noch immer keine Entscheidung gefallen war, wurde die Entscheidung im Elfmeterschießen herbeigeführt.

7. Runde[Bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Resultat
20. September 2005 Gaz Metan Mediaș Oțelul Galați 2:4 i.E.
21. September 2005 Gloria Bistrița II FC Vaslui 1:2 n.V.
FC Brașov FCM Bacău 2:4 i.E.
Rapid Bukarest II Steaua Bukarest 8:7 i.E.
Gloria Buzău FC Farul Constanța 1:2
Universitatea Craiova CFR Cluj 1:0
Unirea Dej Politehnica Iași 0:2
Dunărea Galați Dinamo Bukarest 0:1
Callatis Mangalia Pandurii Târgu Jiu 0:2
FC Bihor Oradea Jiul Petroșani 0:2
CS Otopeni FCU Politehnica Timișoara 2:5
Petrolul Ploiești Gloria Bistrița 2:1 n.V.
FCM Reșița Rapid Bukarest 0:1
Cetatea Suceava Sportul Studențesc 2:1
FCM Târgoviște FC Argeș Pitești 3:2 n.V.
CFR Timișoara FC Național Bukarest 1:3

Achtelfinale[Bearbeiten]

Datum Ort Mannschaft 1 Mannschaft 2 Resultat
25. Oktober 2005 Mogoșoaia Oțelul Galați Pandurii Târgu Jiu 2:0
26. Oktober 2005 Bacău Politehnica Iași FC Vaslui 2:1 n.V.
Călărași FC Farul Constanța Rapid Bukarest II 4:3
Craiova FCU Politehnica Timișoara FCM Târgoviște 3:1 n.V.
Focșani Rapid Bukarest Cetatea Suceava 3:2
Mioveni FC Național Bukarest Universitatea Craiova 4:3 i.E.
Otopeni Petrolul Ploiești Dinamo Bukarest 2:1
Săcele Jiul Petroșani FCM Bacău 2:0

Viertelfinale[Bearbeiten]

Datum Ort Mannschaft 1 Mannschaft 2 Resultat
7. Dezember 2005 Buzău FC Național Bukarest Oțelul Galați 4:3 i.E.
Focșani Rapid Bukarest Politehnica Iași 1:0
Mogoșoaia FC Farul Constanța Jiul Petroșani 1:0
Târgu Jiu Petrolul Ploiești FCU Politehnica Timișoara 3:2

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 22. März 2006, die Rückspiele am 26. April 2006 statt.

Heimmannschaft Gesamt Gastmannschaft Hinspiel Rückspiel
Rapid Bukarest 7:4 Petrolul Ploiești 4:1 3:3
FC Farul Constanța 2:4 FC Național Bukarest 1:0 1:4

Finale[Bearbeiten]

Paarung Rapid BukarestFC Național Bukarest
Ergebnis 1:0 n.V. (0:0, 0:0)
Datum 17. Mai 2006
Stadion Lia-Manoliu-Stadion, Bukarest
Zuschauer 12.000
Schiedsrichter Sorin Corpodean (Alba Iulia, Rumänien)
Tore 1:0 Daniel Niculae (91.)
Rapid Bukarest Dănuț Coman, Marius Constantin, Vasile Maftei, Ionuț Rada, Valentin Bădoi, Nicolae Grigore (67. Valentin Negru), Romeo Stancu, Artavazd Karamian (99. Ionuț Stancu), Mugurel Buga, Daniel Niculae, Daniel Pancu (55. Viorel Moldovan)
Trainer: Răzvan Lucescu
FC Național Bukarest Eugen Nae, Cristian Săpunaru, Ovidiu Burcă, Ersin Mehmedović, Mihai Panc, Abiodun Agunbiade, John Srhoj (63. Robert Ghindeanu), Zeno Bundea (92. Daniel Marin), Ovidiu Herea, Iulian Tameș (32. Ciprian Mozacu), Ryan Griffiths
Trainer: Cristiano Bergodi


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]