Daimler Conquest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daimler Conquest

Der Daimler Conquest ist ein Auto, das von 1953 bis 1958 von der britischen Daimler Motor Company gebaut wurde. In dieser Zeit war es das Einstiegsmodell von Daimler.

Der Wagen hatte eine viertürige Karosserie in klassisch-britischem Stil. Angetrieben wurde er von einem Sechszylinder-Reihenmotor mit einem Hubraum von 2433 cm³. Die Grundversion (angeboten von 1953 bis 1956) leistete 75 PS (55 kW). Von 1954 bis 1958 gab es eine leistungsgesteigerte Version, die "Conquest Century" genannt wurde. Bei unverändertem Hubraum leistete der stark überarbeitete Motor 100 PS (74 kW).

Außer der Limousine gab es auch in kleinerer Stückzahl ein zweitüriges Cabriolet, das "Drophead Coupé" genannt wurde, sowie einen zweisitzigen Roadster mit eigenständiger Karosserie.

1958 wurde diese Reihe, zunächst ohne Nachfolger, aufgegeben. 1959 erschien ein neuer Roadster, der Daimler SP250. Dieser hatte nicht nur eine neue Karosserie, sondern vor allem einen neu entwickelten V8-Motor. Nachdem Daimler vom Konkurrenten Jaguar erworben worden war, wurde dieser V8-Motor in die Karosserie des Jaguar Mark 2 eingebaut, der ab 1962 als Daimler 250 V8 angeboten wurde.

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Preissenkung im Jahr 1956 wurden die folgenden Preise gefordert:

  • Conquest (Grundmodell) 862 £
  • Conquest Century 996 £
  • Conquest Century Drophead Coupé 1262 £

(1956 entsprach ein Britisches Pfund etwa 11,70 Deutsche Mark).

 Commons: Daimler Conquest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien