Dana Brunetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dana Brunetti (2009)

Dana Brunetti (* 11. Juni 1973 in Virginia) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent und Ausführender Produzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brunetti wurde im US-Bundesstaat Virginia geboren. Er besuchte die Alleghany High School in Virginia und studierte an der New York University Film. Brunetti ist der Präsident der von Kevin Spacey 1997 gegründeten Produktionsfirma Trigger Street Productions. Er produzierte mehrere Filme, in denen Kevin Spacey mitspielt, darunter Beyond the Sea (2004), 21 (2008) und Casino Jack (2010). Seit 2013 produziert er die Netflix-Serie House of Cards, mit der er für zwei Emmys nominiert war. Er produzierte die Filme The Social Network und Captain Phillips, die für den Oscar in der Kategorie Bester Film nominiert wurden. Mit Fifty Shades of Grey produzierte er 2015 einen finanziell überaus erfolgreichen Film.

Nach einer einjährigen Beziehung zu Kristin Chenoweth ist Brunetti derzeit in einer Beziehung mit Katie Cassidy. Er ist der Vater eines Kindes.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Produzent

Als Executive Producer

  • 2002: Uncle Frank (The Real McCoy)
  • 2002: America Rebuilds: A Year at Ground Zero (TV)
  • 2006: Mr. Gibb
  • 2006: Bernard and Doris
  • 2010: Casino Jack
  • 2011: Shakespeare High
  • 2011: Inseparable
  • seit 2013: House of Cards (Fernsehserie)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 gewann Brunetti einen Special Achievement Webby Award für die Gründung von Trigger Street Labs, einer Onlineplattform zur Entdeckung von Filmemachern und schriftstellerischen Talenten.

Oscar
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Bester Film für The Social Network
  • 2014: Nominierung in der Kategorie Bester Film für Captain Phillips
Emmy
BAFTA Award
Goldene Himbeere

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]