Dave Bolland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dave Bolland Eishockeyspieler
Dave Bolland
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Juni 1986
Geburtsort Etobicoke, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #63
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 2. Runde, 32. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
2000–2002 Toronto Red Wings
2002–2006 London Knights
2006–2007 Norfolk Admirals
2007–2013 Chicago Blackhawks
2013–2014 Toronto Maple Leafs
2014–2016 Florida Panthers
seit 2016 Arizona Coyotes

David „Dave“ Bolland (* 5. Juni 1986 in Etobicoke, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit August 2016 bei den Arizona Coyotes in der National Hockey League auf der Position des Centers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dave Bolland wurde während des NHL Entry Draft 2004 in der zweiten Runde als insgesamt 32. Spieler von den Chicago Blackhawks ausgewählt. Von 2002 bis 2006 spielte der Kanadier jedoch zunächst vier Jahre lang für die London Knights aus der Ontario Hockey League. Für die Saison 2006/07 wurde Bolland erstmals in den Kader der Norfolk Admirals aus der American Hockey League aufgenommen. Für das damalige Farmteam Chicagos absolvierte der Angreifer in seiner ersten Spielzeit im professionellen Eishockey 65 Spiele und erzielte 49 Scorerpunkte, davon 17 Tore. In derselben Saison gab er sein Debüt für die Blackhawks in der National Hockey League. In der folgenden Saison spielte Bolland 39 Mal für die Blackhawks in der NHL und erzielte 17 Scorerpunkte, darunter vier Tore. Des Weiteren spielte er 16 Mal für das neue AHL-Farmteam Chicagos, die Rockford IceHogs. In der Saison 2009/10 gewann er mit Chicago erstmals den Stanley Cup, in der Saison 2012/13 gewann er den Stanley Cup zum zweiten Mal und erzielte das entscheidende Tor im 6. Spiel der Finalserie.

Im Zuge des NHL Entry Draft 2013 wurde er im Austausch für ein Zweitrunden- und Viertrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2013 sowie ein Viertrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2014 zu den Toronto Maple Leafs transferiert. Dort verbrachte er die Saison 2013/14, kam aber aufgrund einer Sprunggelenksverletzung nur auf 23 Einsätze. Am Saisonende verlängerten die Maple Leafs seinen auslaufenden Vertrag nicht. Am 1. Juli 2014 unterschrieb Bolland daher als Free Agent einen Fünfjahresvertrag bei den Florida Panthers. In seiner zweiten Spielzeit in Florida war Bolland im Dezember 2015 zwischenzeitlich in die American Hockey League geschickt worden und fiel wie in den beiden Vorjahren verletzungsbedingt oft aus. Nachdem der Stürmer schließlich zwei Jahre seines mit 27,5 Millionen US-Dollar dotierten Vertrages erfüllt hatte, versuchten die Panthers, die verbleibenden drei Jahre des Vertrags auszubezahlen (buy-out). Da Bolland den dazu benötigten Medizincheck jedoch aufgrund langwieriger Rücken- und Knöchelverletzungen nicht bestand, war dies gemäß dem NHL Collective Bargaining Agreement nicht möglich. Schließlich wurde er am 25. August 2016 gemeinsam mit Nachwuchsspieler Lawson Crouse an die Arizona Coyotes abgegeben. Arizona übergab dafür ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2017 sowie ein weiteres erfolgsabhängiges Zweit- oder Drittrunden-Draftrecht in einem der beiden folgenden Drafts an die Panthers. Bolland absolvierte sein letztes NHL-Spiel im Dezember 2015, wobei der Zeitpunkt seiner Genesung vorerst unklar bleibt.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dave Bolland nahm an der Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2006 teil und gewann mit dem kanadischen Nationalteam die Goldmedaille.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2000/01 Toronto Red Wings GTHL 95 79 67 146
2001/02 Toronto Red Wings GTHL 36 35 35 70 40
2002/03 London Knights OHL 64 7 10 17 21 14 2 1 3 2
2003/04 London Knights OHL 65 37 30 67 58 15 3 10 13 18
2004/05 London Knights OHL 66 34 51 85 97 18 11 14 25 30
2005/06 London Knights OHL 59 57 73 130 104 15 15 9 24 41
2006/07 Norfolk Admirals AHL 65 17 32 49 53 6 0 4 4 17
2006/07 Chicago Blackhawks NHL 1 0 0 0 0
2007/08 Rockford IceHogs AHL 16 6 4 10 22 7 0 0 0 8
2007/08 Chicago Blackhawks NHL 39 4 13 17 28
2008/09 Chicago Blackhawks NHL 81 19 28 47 52 17 4 8 12 24
2009/10 Chicago Blackhawks NHL 39 6 10 16 28 22 8 8 16 30
2010/11 Chicago Blackhawks NHL 61 15 22 37 34 4 2 4 6 4
2011/12 Chicago Blackhawks NHL 76 19 18 37 47 6 0 3 3 2
2012/13 Chicago Blackhawks NHL 35 7 7 14 22 18 3 3 6 24
2013/14 Toronto Maple Leafs NHL 23 8 4 12 24
2014/15 Florida Panthers NHL 53 6 17 23 48
2015/16 Florida Panthers NHL 25 1 4 5 16
2015/16 Portland Pirates AHL 2 0 1 1 0
OHL gesamt 254 135 164 299 280 62 31 34 65 91
AHL gesamt 83 23 37 60 75 13 0 4 4 25
NHL gesamt 433 85 123 208 299 67 17 26 43 84

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2006 Kanada U20-WM 1. Platz, Gold 6 3 2 5 14
Junioren gesamt 6 3 2 5 14

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dave Bolland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. hockeysfuture.com, 2006 WJC: Bolland ready for battle against Team USA