Donald McEachin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donald McEachin (2010)

Aston Donald McEachin (* 10. Oktober 1961 in Nürnberg, Deutschland) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt er den Bundesstaat Virginia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donald McEachin besuchte die St. Christopher's School in Richmond. Bis 1982 studierte er an der American University politische Wissenschaften. Nach einem anschließenden Jurastudium an der University of Virginia und seiner 1986 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in diesem Beruf zu arbeiten. Im Jahr 2008 beendete er zudem an der Virginia Union University ein Theologiestudium mit dem Abschluss Master of Divinity. Beruflich blieb er aber weiterhin als Anwalt tätig. In seiner Heimat ist er Mitglied zahlreicher Organisationen und Vereinigungen.

Politisch schloss er sich der Demokratischen Partei an. Im August 1996 nahm er als Delegierter an der Democratic National Convention in Chicago teil, auf der Präsident Bill Clinton zur Wiederwahl nominiert wurde. Zwischen 1996 und 2002 sowie nochmals von 2006 bis 2008 gehörte er dem Abgeordnetenhaus von Virginia an. Seit 2008 bis zu seinem Amtsantritt als Kongressabgeordneter saß er im Staatssenat. Im Jahr 2001 bewarb sich McEachin erfolglos um das Amt des Attorney General seines Staates. Er ist verheiratet und hat drei inzwischen erwachsene Kinder. Er lebt im Henrico County.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde McEachin im vierten Wahlbezirk von Virginia gegen den republikanischen Kandidaten Mike Wade in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge des Republikaners Randy Forbes antrat.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Donald McEachin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien