Scott Rigell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scott Rigell

Edward Scott Rigell (* 28. Mai 1960 in Titusville, Florida) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2011 vertritt er den Bundesstaat Virginia im US-Repräsentantenhaus. Er hat angekündigt im Jahr 2016 nicht mehr zur Wiederwahl antreten zu wollen und wird daher im Januar 2017 voraussichtlich aus dem Kongress ausscheiden.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scott Rigell wuchs in Titusville auf und besuchte bis 1981 das Brevard Community College. Daran schloss sich bis 1983 ein Studium an der Mercer University in Macon (Georgia) an. Zwischen 1978 und 1984 gehörte er der Reserve des United States Marine Corps an; danach wurde er im Autohandel tätig. Im Jahr 1991 gründete er die Firma Freedom Automative.

Politisch wurde Rigell Mitglied der Republikanischen Partei. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2010 wurde er im zweiten Wahlbezirk von Virginia in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2011 die Nachfolge von Glenn Nye antrat, den er bei der Wahl geschlagen hatte. Da er bei allen folgenden Wahlen einschließlich der des Jahres 2014 jeweils wiedergewählt wurde, kann er sein Mandat bis zum 3. Januar 2017 ausüben. Da er im Jahr 2016 nicht mehr kandidiert, wird er zu diesem Zeitpunkt voraussichtlich aus dem Kongress ausscheiden. Riegel war zwischenzeitlich Mitglied im Streitkräfteausschuss, im Ausschuss für Wissenschaft, Raumfahrt und Technologie und im Ausschuss für innere Sicherheit. Danach gehörte er dem Bewilligungsausschuss (House Committee on Appropriations) und drei von dessen Unterausschüssen an. Außerdem gehörte er 29 Congressional Caucuses und dem Republican study Committee an. In sozialen Fragen gilt Rigell als konservativ.

Am 3. August 2016 gab der Republikaner Rigell bekannt, bei der Präsidentschaftswahl 2016 den Kandidaten der Libertarian Party, Gary E. Johnson unterstützen zu wollen. Rigell hatte dem Kandidaten seiner Partei Donald Trump bereits im Vorfeld die Unterstützung versagt[1]. Er ist der erste Kongressabgeordnete, der einen libertären Präsidentschaftskandidaten offiziell unterstützt. Zuvor hatte bereits der Republikaner Richard L. Hanna seine Unterstützung für Hillary Clinton bekundet, um Trump zu verhindern[2].

Mit seiner Frau Teri hat er vier Kinder.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.nytimes.com/2016/08/07/us/politics/gary-johnson-libertarian-scott-rigell.html?_r=0a
  2. http://www.newyorkupstate.com/news/2016/08/rep_richard_hanna_we_should_all_be_done_with_donald_trump_commentary.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Scott Rigell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien