Doug Houda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Doug Houda Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Juni 1966
Geburtsort Blairmore, Alberta, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1984, 2. Runde, 28. Position
Detroit Red Wings
Spielerkarriere
1982–1985 Calgary Wranglers
1985–1986 Medicine Hat Tigers
1986–1987 Adirondack Red Wings
1987–1991 Detroit Red Wings
1991–1993 Hartford Whalers
1993–1994 Los Angeles Kings
1994–1996 Buffalo Sabres
1996–1998 New York Islanders
1998 Mighty Ducks of Anaheim
1998–1999 Adirondack Red Wings
1999–2003 Rochester Americans

Douglas Harold Houda (* 3. Juni 1966 in Blairmore, Alberta) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und jetziger -trainer, der in seiner aktiven Zeit von 1985 bis 2003 unter anderem für die Detroit Red Wings, Hartford Whalers, Los Angeles Kings, Buffalo Sabres, New York Islanders und Mighty Ducks of Anaheim in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Doug Houda begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Calgary Wranglers, bei denen er von 1982 bis 1985 in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League aktiv war. Während des NHL Entry Draft 1984 wurde er in der zweiten Runde an 28. Position von den Detroit Red Wings ausgewählt. Nachdem der Verteidiger ein Jahr bei den Medicine Hat Tigers und den Adirondack Red Wings – dem damaligen Farmteam in der American Hockey League der Detroit Red Wings – gespielt hatte, wurde er in der Saison 1988/89 in den Profikader der Red Wings aufgenommen. Er bestritt 57 Partien in der National Hockey League, in denen ihm 13 Scorerpunkte gelangen. In der darauffolgenden Saison erhielt Doug Houda mehr Eiszeit und absolvierte 73 NHL-Spiele, in denen er elf Scorerpunkte erzielte. In der Saison 1990/91 wurde er nach wenigen Spielen zunächst zum Farmteam, den Adirondack Red Wings, abgestellt und noch in derselben Saison zu den Hartford Whalers abgegeben. Dort bestritt er die Mehrheit der Partien und gehörte zum Stammpersonal.

1994 wurde Houda an die Los Angeles Kings abgegeben, bei denen er 54 Partien bestritt und acht Scorerpunkte sammeln konnte. Nach nur knapp einem Jahr in Los Angeles schickten das Management der Kings den Verteidiger zu den Buffalo Sabres. Bei den Sabres konnte er sich nicht durchsetzen und nach zwei Jahren wechselte er zu den New York Islanders. Nachdem er dort in der ersten Saison 70 NHL-Spiele absolvierte, erhielt er im folgenden Jahr weniger Eiszeit und Houda wurde zu den Mighty Ducks of Anaheim transferiert. Da es ihm an Konstanz mangelte, wurde er in den folgenden Jahren mehrfach zwischen Teams getauscht. Weder bei den Detroit Red Wings noch bei den Buffalo Sabres fand er seine Form wieder. Deshalb spielte Houda in den letzten Jahren seiner Karriere von 1999 bis 2003 mehrheitlich bei den Rochester Americans in der AHL, wo er zu den besten Spielern des Teams gehörte und konstante Leistungen zeigte. Nach dem Ende der Saison 2002/03 beendete er seine aktive Karriere.

Von 2004 bis 2006 war Houda für seinen Ex-Club, die Rochester Americans, in der American Hockey League als Assistenztrainer tätig. Anschließend arbeitet er seither in derselben Position seit 2006 für die Boston Bruins in der National Hockey League.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 15 561 19 63 82 1104
Playoffs 3 18 0 3 3 21

Weblinks[Bearbeiten]