Ernst Konarek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernst Konarek (* 1945 in Wien) ist ein österreichischer Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler und Kabarettist. Er ist ehemaliger Stuttgarter Staatsschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Konarek erhielt seine Schauspielausbildung in den 1960er Jahren am Max Reinhardt Seminar in Wien.

Sein erstes Engagement erhielt er am Staatstheater Braunschweig, anschließend spielte er von 1970 bis 1979 am Schauspielhaus Bochum unter dem Intendanten Peter Zadek. Es folgten unter anderem mehrjährige Engagements am Schauspiel Frankfurt, am Nationaltheater Mannheim, am Volkstheater Wien, am Staatstheater Stuttgart (1988–2010) und im Theaterhaus Stuttgart (seit 2010).[1]

Konarek lebt seit 1968 in Deutschland, seit 1987 in Baden-Württemberg.[2]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Spielfilme
Fernsehen

Konarek hatte Gastauftritte unter anderem im Tatort (Schöner Sterben, Fettkiller), in Kommissar Rex, Julia – Eine ungewöhnliche Frau, SOKO Wien und Der Bulle von Tölz (Wiener Brut).

Hörspiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vita bei Daniela Stibitz Agentur (pdf)
  2. Im sonnigen Schwaben fühlt er sich wohl Leonberger Kreiszeitung, 29. Juni 2015, abgerufen am 29. Juni 2015.
  3. Ernst Konarek bei sagas gmbH
  4. "Böse Blumen österreichischer Poesie" Stuttgarter-Nachrichten.de, 12. Dezember 2009, abgerufen am 29. Juni 2015.
  5. Übermenschliche Größe – Der Gazakrieg auf der Bühne 3sat, 21. Oktober 2014.