Erzbistum Samarinda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Samarinda
Basisdaten
Staat Indonesien
Diözesanbischof Justinus Harjosusanto MSF (ernannt)
Fläche 211.440 km²
Pfarreien 23 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 2.374.744 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 122.428 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 5,2 %
Diözesanpriester 14 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 21 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 3.498
Ordensbrüder 25 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 70 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Indonesisch
Kathedrale Katedral Santa Maria
Suffraganbistümer Bistum Banjarmasin
Bistum Palangkaraya
Bistum Tanjung Selor

Das Erzbistum Samarinda (lateinisch Archidioecesis Semarangensis) ist eine römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Samarinda in Indonesien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Papst Pius XII. gründete das Apostolische Vikariat am 21. Februar 1955 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariats Banjarmasin. Am 3. Januar 1961 wurde es in den Rang eines Bistums erhoben, das dem Erzbistum Pontianak als Suffragandiözese unterstellt wurde.

Einen Teil seines Territoriums verlor es am 9. Januar 2002 zugunsten der Errichtung des Bistums Tanjung Selor. Am 29. Januar 2003 wurde es in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolischer Vikar von Samarinda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Samarinda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzbischof von Samarinda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1969 14.500 900.000 1,6 18 1 17 805 19 23 8
1980 38.170 1.065.000 3,6 25 2 23 1.526 31 21 14
1990 64.653 1.662.478 3,9 34 3 31 1.901 33 38 23
1999 125.272 2.294.841 5,5 13 13 9.636 3 69 35
2000 134.937 2.294.851 5,9 51 15 36 2.645 50 72 37
2001 158.053 2.637.755 6,0 50 15 35 3.161 49 73 39
2002 99.888 1.538.601 6,5 31 19 12 3.222 26 55 15
2003 162.257 1.483.711 10,9 34 13 21 4.772 25 73 23
2004 122.428 2.374.744 5,2 35 14 21 3.497 25 70 23

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]