Eyvirat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eyvirat
Eyvirat (Frankreich)
Eyvirat
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Nontron
Kanton Brantôme
Gemeindeverband Dronne et Belle
Koordinaten 45° 19′ N, 0° 45′ OKoordinaten: 45° 19′ N, 0° 45′ O
Höhe 134–230 m
Fläche 17,95 km2
Einwohner 286 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 24460
INSEE-Code

Blick auf Eyvirat

Eyvirat ist eine französische Gemeinde mit 286 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine (bis 2015 Aquitanien). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Nontron und zum Gemeindeverband Dronne et Belle. Die Bewohner nennen sich Eyviracois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eyvirat liegt im Périgord Blanc, etwa 16 Kilometer nördlich von Périgueux. Umgeben wird Eyvirat von den Nachbargemeinden La Chapelle-Faucher im Norden, Saint-Front-d’Alemps im Osten, Agonac im Süden, Sencenac-Puy-de-Fourches im Westen und Btantôme im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2014
Einwohner 317 265 234 239 250 252 275 286
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens (Petri-Ketten-Kirche) mit romanischer Apsis aus dem 12. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert rekonstruiert, Monument historique[1]
  • Wasserturm auf dem mit 230 m höchsten Punkt der Gemeinde
  • Manoir de Menryplé, Herrenhaus

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kirche auf culture.gouv.fr(französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eyvirat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien