FFC Wacker München

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FFC Wacker München
Logo
Basisdaten
Name Frauenfußballclub Wacker
München 99 e. V.
Sitz München, Bayern
Gründung 1999
Präsident Thomas Vizjak
Website www.ffc-wacker.de
Erste Mannschaft
Cheftrainer Christian Kaufmann
Spielstätte Bezirkssportanlage Demleitnerstraße (Lage)
Plätze 900
Liga Bayernliga
2018/19 12. Platz (Regionalliga Süd)
Heim
Auswärts

Der FFC Wacker München (vollständiger Name: Frauenfußballclub Wacker München 99 e. V.) ist ein deutscher Frauenfußball-Verein aus München. Die erste Mannschaft spielt in der Regionalliga Süd. Die zweite Mannschaft spielt in der bayerischen Landesliga Süd, die dritte Mannschaft in der oberbayerischen Bezirksliga 02. Mit mehr als 220 aktiven Spielerinnen in vier Frauen- und acht Mädchen-Mannschaften zählt der FFC Wacker München zu den größten Frauenfußballvereinen in Deutschland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FFC Wacker ging aus der Frauenfußball-Abteilung des Traditionsvereins FC Wacker München hervor. Unter dem alten Namen schaffte man 1992 und 1994 den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Beide Male musste man jedoch nach einer Saison wieder absteigen. Kurios: In den zwei Jahren konnte man insgesamt nur zwei Spiele gewinnen. Beide Siege wurden auswärts erzielt.

Im Frühjahr 1999 machte sich die Frauenfußball-Abteilung selbständig. Nach einigen Jahren in unteren Ligen ging es Anfang dieses Jahrhunderts wieder bergauf. 2003 gelang der Aufstieg in die Regionalliga Süd. In der folgenden Saison schaffte man die Qualifikation für die neu geschaffene 2. Bundesliga.

Der FFC Wacker legt großen Wert auf die Nachwuchsarbeit. In der Saison 2005/2006 hatte der Verein insgesamt vier Mädchenmannschaften im Spielbetrieb. Im Jahre 2002 wurde der Verein von der Sepp-Herberger-Stiftung ausgezeichnet.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die 1. Frauenfußball-Bundesliga 1992 und 1994
  • Qualifikation für die 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd 2004
  • Aufstieg in die Regionalliga Süd 2003
  • Bayrischer Meister (1991, 1992, 1994, 2003)
  • Bayrischer Pokalsieger (1992, 1994, 1996, 2017[1])

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Platz S U N Tore Punkte DFB-Pokal
1994/95 Bundesliga Süd 09. 01 07 10 17:45 09:27 nicht qualifiziert
1995/96 Verbandsliga Bayern Süd 02. 07 02 00 40:04 23 2. Runde
Meisterrunde Bayern 03. 05 02 03 20:14 17
1996/97 Verbandsliga Bayern Süd 01. 08 01 01 36:08 25 2. Runde
Meisterrunde Bayern 02. 06 02 02 23:10 20
1997/98 Verbandsliga Bayern Süd 02. 07 02 01 38:11 23 nicht qualifiziert
Meisterrunde Bayern 02. 07 01 02 19:07 22
1998/99 Oberliga Bayern 08. 05 01 12 25:34 16 nicht qualifiziert
1999/00 Oberliga Bayern 05. 08 04 06 32:41 28 nicht qualifiziert
2000/01 Oberliga Bayern 03. 09 02 05 46:20 29 nicht qualifiziert
2001/02 Oberliga Bayern 02. 12 04 02 45:19 40 nicht qualifiziert
2002/03 Oberliga Bayern 01. 12 04 02 43:16 40 nicht qualifiziert
2003/04 Regionalliga Süd 07. 06 03 09 22:41 21 nicht qualifiziert
2004/05 2. Bundesliga Süd 05. 07 09 04 34:30 30 nicht qualifiziert
2005/06 2. Bundesliga Süd 08. 05 07 10 31:32 22 1. Runde
2006/07 2. Bundesliga Süd 09. 07 04 11 18:32 25 2. Runde
2007/08 2. Bundesliga Süd 10. 05 05 12 22:52 20 2. Runde
2008/09 2. Bundesliga Süd 09. 07 03 12 28:45 24 1. Runde
2009/10 2. Bundesliga Süd 10. 05 04 13 27:42 19 2. Runde
2010/11 Regionalliga Süd 03. 13 04 03 36:13 43 1. Runde
2011/12 Regionalliga Süd 09. 04 01 13 19:44 13 nicht qualifiziert
2012/13 Regionalliga Süd 03. 12 02 08 36:27 38 nicht qualifiziert
2013/14 Regionalliga Süd 10. 04 08 10 18:32 20 1. Runde
2014/15 Regionalliga Süd 02. 12 06 04 39:20 42 nicht qualifiziert
2015/16 Regionalliga Süd 09. 09 01 12 36:39 28 nicht qualifiziert
2016/17 Regionalliga Süd 07. 09 04 09 26:35 31 nicht qualifiziert
2017/18 Regionalliga Süd 07. 12 05 09 46:38 41 1. Runde
2018/19 Regionalliga Süd :
Anmerkung: Grün unterlegte Spielzeiten kennzeichnen einen Aufstieg, rot unterlegte Spielzeiten einen Abstieg.

(bis 1999 als FC Wacker München, danach als FFC Wacker München 99)

Bekannte Spielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezirkssportanlage Untersendling.jpg

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FFC Wacker trägt seine Heimspiele auf der Bezirkssportanlage Untersendling, Demleitnerstr. 2, 81371 München aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. München Bayernpokal-Siegerinnen In: Süddeutsche Zeitung, 25. Mai 2017