Megvii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Face++)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Megvii Technology Limited
Rechtsform Limited
Gründung 2011
Sitz Peking, China
Mitarbeiterzahl 2000 (2019)
Branche Technologieunternehmen
Website megvii.com

Megvii Technology Limited ist ein chinesisches Technologieunternehmen[1] mit Schwerpunkt auf Bilderkennung bzw. Maschinelles Sehen und Deep Learning.[2]

Das in Peking ansässige Unternehmen entwickelt KI bzw. AI-Technik, d. h. Authentifizierungssoftware für Private Kunden und Behörden.[3][4]

Sein Produkt Face++, das Teil des staatlichen CCTV-Programms namens Skynet ist[5], wird in 260 chinesischen Städten an öffentlichen Orten unter anderem zur Überwachung bzw. Kriminalitätsbekämpfung durch die chinesische Polizei genutzt.[6][7]

Im Mai 2019 hatte Megvii Technology Limited einen Unternehmenswert von vier Milliarden US-Dollar.[4]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen entstand im Jahr 2011 aus einer Kooperation dreier Absolventen der Tsinghua-Universität.[8] Man entschied sich für den Namen Megvii, das für "Mega Vision" stehen soll.[1]

Das Kernprodukt des Unternehmens, Face ++, das Berichten zufolge neben dem Geschlecht das Alter identifiziert, ein Bewegungsprofil erstellen und Merkmale wie Leberflecken, Form der Ohrmuscheln und die Augenfarbe erkennen kann[9][10], wurde 2012 als erste Online-Gesichtserkennung in China eingeführt.[11][12]

Die Software wird unter anderem von dem chinesischen Zahlungsanbieter und Smartphonehersteller Lenovo verwendet, um Kunden digital zu identifizieren.[12]

Megvii hatte eigenen Angaben zufolge bis Mai 2019 mithilfe der Gesichtserkennung mehr als 400 Millionen Identitätsprüfungen für Zahlungen, Bankgeschäfte und andere Kunden bearbeitet.[12]

2015 schuf Megvii Brain ++, eine Deep Learning-Engine, mit deren Hilfe die Algorithmen weiterentwickelt werden.[2]

Megvii sammelte im Jahr 2016 100 Millionen US-Dollar[1][8] und im Jahr 2017 insgesamt 460 Millionen US-Dollar an Investmentkapital.[13]

In den Jahren 2017 und 2018 besiegte Megvii Google, Facebook und Microsoft bei Tests zur Bilderkennung auf der International Conference on Computer Vision.[14][15]

2019 hat die US-amerikanische Regierung um Donald Trump im Zuge des Handelskonflikts zwischen den Vereinigten Staaten und der Volksrepublik China erwogen, Megvii auf eine schwarze Liste verbotener chinesischer Produkte zu setzen.[15]

Im August desselben Jahres kündigte das Unternehmen seinen Börsengang an der Hongkonger Börse an[16] Zwei Monate zuvor erhielt das Unternehmen weitere 750 Millionen US-Dollar durch seinen Anteilseigner Alibaba.[17]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chen Qingqing: Beijing-based tech start-up has a big edge on facial recognition. In: Global Times, 12. August 2017. 
  2. a b Yiting Sun: Meet the Company That’s Using Face Recognition to Reshape China’s Tech Scene. In: MIT Technology Review, 11. August 2017. 
  3. Sarah Dai: AI unicorn Megvii not behind app used for surveillance in Xinjiang, says human rights group. In: South China Morning Post, 5. Juni 2019. 
  4. a b Sarah Dai: Rising Chinese AI star Megvii gets caught in the US-China tech war. In: South China Morning Post, 29. Mai 2019. 
  5. In China, Facial Recognition Tech Is Watching You. Abgerufen am 5. September 2019 (englisch).
  6. Zak Doffman: Hong Kong Exposes Both Sides Of China's Relentless Facial Recognition Machine. Abgerufen am 5. September 2019 (englisch).
  7. In China, Facial Recognition Tech Is Watching You. Abgerufen am 5. September 2019 (englisch).
  8. a b Ever better and cheaper, face-recognition technology is spreading. In: The Economist, 9. September 2017. 
  9. Felix Lee: Social Scoring in China: Im Reich der überwachten Schritte. In: Die Tageszeitung: taz. 10. Februar 2018, ISSN 0931-9085 (taz.de [abgerufen am 5. September 2019]).
  10. Biometrie: Big Brother made in China - SPIEGEL ONLINE - Video. In: Spiegel Online. 9. Februar 2018 (spiegel.de [abgerufen am 5. September 2019]).
  11. Fan Feifel: Megvii gives a digital meaning to face-reading. In: China Daily, 12. Januar 2017. 
  12. a b c https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-05-24/trump-s-latest-china-target-includes-a-rising-star-in-ai
  13. Harrison Jacob: Inside the creepy and impressive startup funded by the Chinese government that is developing AI that can recognize anyone, anywhere. In: Business Insider, 8. Juli 2018. 
  14. Yuan Yang: China pours millions into facial recognition start-up Face++. In: Financial Times, 1. November 2017. 
  15. a b Mark Bergen: Trump's Latest China Target Includes a Rising Star in AI. In: Bloomberg, 24. Mai 2019. 
  16. Chinese AI start-up Megvii files for Hong Kong IPO of at least $500... In: Reuters. 26. August 2019 (reuters.com [abgerufen am 5. September 2019]).
  17. Rita Liao: Alibaba-backed facial recognition startup Megvii raises $750 million. In: TechCrunch, 8. Mai 2019.