Fußball-Europameisterschaft der Frauen 1993

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UEFA-Europameisterschaft der Frauen 1993
UEFA Women’s Championship
Anzahl Nationen (von 23 Bewerbern)
Europameister NorwegenNorwegen Norwegen (2. Titel)
Austragungsort ItalienItalien Italien
Eröffnungsspiel 29. Juni 1993
Endspiel 4. Juli 1993
Spiele 4
Tore 8  (∅: 2 pro Spiel)
Zuschauer 11.500  (∅: 2.875 pro Spiel)
Torschützenkönigin DanemarkDänemark Susan Mackensie (2 Tore)

Die Fußball-Europameisterschaft der Frauen 1993 (engl.:UEFA Women’s Championship) war die fünfte Ausspielung der europäischen Kontinentalmeisterschaft im Frauenfußball und fand vom 29. Juni bis zum 4. Juli im reinen K.-o.-System in Italien statt.

Norwegen gewann das Finale gegen Gastgeber Italien mit 1:0 und wurde zum zweiten Mal nach 1987 Europameister. Titelverteidiger Deutschland belegte nur den vierten Platz.

Qualifikation[Bearbeiten]

Schließlich qualifizierten sich folgende vier Mannschaften für das Turnier:

DanemarkDänemark Dänemark DeutschlandDeutschland Deutschland ItalienItalien Italien NorwegenNorwegen Norwegen

Spielorte[Bearbeiten]

Die Spiele der Endrunde der Europameisterschaft wurden in vier Stadien in vier verschiedenen Orten der norditalienischen Region Emilia-Romagna ausgetragen.

Santa Sofia
Spielorte 1993 in Italien
Trainingszentrum Sportilia
Kapazität:
1 Halbfinale
Rimini
Stadio Romeo Neri
Kapazität: 9.700
1 Halbfinale
Cesenatico
Stadio Alfiero Moretti
Kapazität: 9.500
Spiel um Platz 3
Cesena
Stadio Dino Manuzzi
Kapazität: 23.900
Finale

Finalrunde[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

29. Juni 1993 in Sportilia
NorwegenNorwegen Norwegen DanemarkDänemark Dänemark 1:0
30. Juni 1993 in Rimini
ItalienItalien Italien DeutschlandDeutschland Deutschland 1:1 n.V., 4:3 i.E.

Norwegen zog durch einen Treffer von Anne Nymark Andersen in der 63. Minute ins Finale ein. 1.000 Zuschauer sahen das Spiel in Sportilia. Im zweiten Halbfinale brachte Heidi Mohr Deutschland nach 56 Minuten mit 1:0 in Führung. Sieben Minuten später erzielte Carolina Morace den Ausgleich. Das Spiel in Rimini sahen 3.000 Zuschauer.

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

3. Juli 1993 in Cesenatico
DeutschlandDeutschland Deutschland DanemarkDänemark Dänemark 1:3

Susan Mackensies Führungstor in der 10. Minute konnte Maren Meinert nach 31 Minuten ausgleichen. Hanne Nissen (35.) und erneut Mackensie (42. Minute) sorgten für den Sieg der dänischen Elf. Bis zum Vorrundenspiel gegen Norwegen bei der EM 2013 war dies die einzige Niederlage einer deutschen Mannschaft nach regulärer Spielzeit bei Europameisterschaften. Die Partie wurde von 500 Zuschauern gesehen.

Finale[Bearbeiten]

Italien Norwegen
ItalienItalien
4. Juli 1993 in Cesena (Stadio Dino Manuzzi)
Ergebnis: 0:1 (0:0)
Zuschauer: 7.000
Schiedsrichter: Alfred Wieser (OsterreichÖsterreich Österreich)
NorwegenNorwegen


Giorgia BrenzanRaffaella Salmaso (55. Prestifillipo), Adele Marsiletti, Emma Iozzelli, Marina Cordenons, Federica D'Astolfo, Elisbetta Bavagnoli, Rosa Ciardi (75. Rita Guarino), Carolina Morace, Feriana Ferraguzzi, Maria Mariotti
Trainer: Sergio Guenza
Reidun SethKatrine Nysveen, Nina Nymark Andersen, Cathrine Zaborowski, Gro Espeseth, Hege Riise, Heidi Støre, Agnete Carlsen, Anne Nymark Andersen, Ann Kristin Aarønes (41. Birthe Hegstad), Linda Medalen (79. Kristin Sandberg)
Trainer: Even Pellerud
Tor 0:1 Birthe Hegstad (75.)

Weblinks[Bearbeiten]