Fußball-Weltmeisterschaft 1982/Schottland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel behandelt die schottische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 SchottlandSchottland Schottland 9:4 11
2 NordirlandNordirland Nordirland 6:3 9
3 SchwedenSchweden Schweden 7:8 8
4 PortugalPortugal Portugal 8:11 7
5 IsraelIsrael Israel 6:10 5
Schweden - Schottland 0:1
Schottland - Portugal 0:0
Israel - Schottland 0:1
Schottland - Nordirland 1:1
Schottland - Israel 3:1
Schottland - Schweden 2:0
Nordirland - Schottland 0:0
Portugal - Schottland 2:1

Schottisches Aufgebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore Gelbe Karte Rote Karte
Torhüter
1 Alan Rough SchottlandSchottland Partick Thistle 25.11.1951 3 0 0 0
12 George Wood EnglandEngland FC Arsenal 26.09.1952 0 0 0 0
22 Jim Leighton SchottlandSchottland FC Aberdeen 24.07.1958 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Danny McGrain SchottlandSchottland Celtic Glasgow 01.05.1950 2 0 0 0
3 Frank Gray EnglandEngland Leeds United 27.10.1954 3 0 0 0
5 Alan Hansen EnglandEngland FC Liverpool 13.06.1955 3 0 0 0
6 Willie Miller SchottlandSchottland FC Aberdeen 02.05.1955 2 0 0 0
13 Alex McLeish SchottlandSchottland FC Aberdeen 21.01.1959 1 0 0 0
14 David Narey SchottlandSchottland Dundee United 12.06.1956 3 1 0 0
17 Allan Evans EnglandEngland Aston Villa 12.10.1956 1 0 0 0
21 George Burley EnglandEngland Ipswich Town 03.06.1956 0 0 0 0
Mittelfeldspieler
4 Graeme Souness (C)Kapitän der Mannschaft EnglandEngland FC Liverpool 06.05.1953 3 1 1 0
7 Gordon Strachan SchottlandSchottland FC Aberdeen 09.02.1957 3 0 0 0
10 John Wark EnglandEngland Ipswich Town 04.08.1957 3 2 0 0
11 John Robertson EnglandEngland Nottingham Forest 20.01.1953 3 1 0 0
16 Asa Hartford EnglandEngland Manchester City 24.10.1950 1 0 0 0
20 Davie Provan SchottlandSchottland Celtic Glasgow 08.05.1956 0 0 0 0
Stürmer
8 Kenny Dalglish EnglandEngland FC Liverpool 04.03.1951 2 1 0 0
9 Alan Brazil EnglandEngland Ipswich Town 15.06.1959 2 0 0 0
15 Joe Jordan ItalienItalien AC Mailand 15.12.1951 1 1 0 0
18 Steve Archibald EnglandEngland Tottenham Hotspur 27.09.1956 3 1 0 0
19 Paul Sturrock SchottlandSchottland Dundee United 10.10.1956 2 0 0 0
Trainer
SchottlandSchottland Jock Stein 05.10.1922

Spiele der schottischen Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Brasilien 1968Brasilien Brasilien  3  3  0  0 010:200  +8 06:00
 2. SowjetunionSowjetunion Sowjetunion  3  1  1  1 006:400  +2 03:30
 3. SchottlandSchottland Schottland  3  1  1  1 008:800  ±0 03:30
 4. NeuseelandNeuseeland Neuseeland  3  0  0  3 002:120 −10 00:60
  • SchottlandSchottland Schottland - NeuseelandNeuseeland Neuseeland 5:2 (3:0)

Stadion: Estadio La Rosaleda (Málaga)

Zuschauer: 36.000

Schiedsrichter: Socha (USA)

Tore: 1:0 Dalglish (18.), 2:0 Wark (29.), 3:0 Wark (32.), 3:1 Sumner (54.), 3:2 Wooddin (64.), 4:2 Robertson (73.), 5:2 Archibald (79.)

  • Brasilien 1968Brasilien Brasilien - SchottlandSchottland Schottland 4:1 (1:1)

Stadion: Estadio Benito Villamarín (Sevilla)

Zuschauer: 47.379

Schiedsrichter: Siles (Costa Rica)

Tore: 0:1 Narey (18.), 1:1 Zico (33.), 2:1 Oscar (48.), 3:1 Éder (63.), 4:1 Falcão (87.)

  • SowjetunionSowjetunion Sowjetunion - SchottlandSchottland Schottland 2:2 (0:1)

Stadion: Estadio La Rosaleda (Málaga)

Zuschauer: 45.000

Schiedsrichter: Rainea (Rumänien)

Tore: 0:1 Jordan (15.), 1:1 Tschiwadse (59.), 2:1 Schengelia (84.), 2:2 Souness (86.)

Brasilien ließ bei seinen drei Siegen in Gruppe 6 kaum etwas anbrennen. Gegen die UdSSR (2:1) im ersten Spiel fiel das Siegtor zwar erst eine Minute vor dem Abpfiff, doch Schottland (4:1) und Neuseeland (4:0) konnten Zico & Co. schon gar nicht stoppen. Die Entscheidung um den zweiten Platz musste per Torverhältnis entschieden werden, denn Russen und Schotten trennten sich 2:2. Somit schlug die knappere Niederlage der Russen gegen die Brasilianer durch und die Männer um Stürmerstar Oleg Blochin waren weiter, während Kenny Dalglish & Co. abreisen mussten.