Gettin’ Over

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gettin’ Over You
David Guetta feat. Chris Willis, Fergie & LMFAO
Veröffentlichung 12. April 2010
Länge 3:06
Genre(s) Electro-House, Pop
Autor(en) Chris Willis, Will.i.am, Fergie, Stefan Gordy, Skyler Gordy, David Guetta, Jean-Claude Sindres, Frédéric Riesterer, Sandy Vee
Album One Love

Gettin’ Over ist ein Elektro-House-, Rap- und Popsong des französischen DJs David Guetta und des US-amerikanischen Sängers Chris Willis aus Guettas viertem Studioalbum One Love. Eine Remixversion mit dem Titel Gettin’ Over You wurde als fünfte Single des Albums am 12. April 2010 weltweit veröffentlicht. Diese Version enthält zusätzlichen Gesang und Rap von Sängerin Fergie und dem amerikanischen Elektro-Hop Duo LMFAO. Der Track wurde ein Nummer-eins-Hit in Frankreich, Großbritannien und in den US-Dance Charts. Es erreichte die Top 5 in Italien, Neuseeland, Österreich, Irland und Australien.

Gettin’ Over You[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gettin’ Over You wurde von Chris Willis, Will.i.am, Fergie und LMFAO geschrieben. In einem Interview mit Digital Spy sagte David Guetta über den Song "Er ist einer meiner vielen Gitarren ähnlichen Club Songs – das Lied ist der perfekte Nachfolger zu Love Is Gone."[1] Laut Guetta wollten ursprünglich die Black Eyed Peas das Lied für eines ihrer Alben aufnehmen, was Guetta allerdings ablehnte. Guetta erklärte, „Sogar nachdem ich mich geweigert hatte, den Song den Peas zu überlassen, sagte Fergie immer noch: „Ich liebe diesen Song!“ Also sagte ich: „Wenn du den Song immer noch willst, machen wir es zusammen.“ Ich wollte auch Chris Willis auf dem Song behalten, da ich mit ihm seit vielen Jahren und dem Beginn meiner Karriere zusammenarbeite. […] Er ist der beste Sänger der Welt.“[1]

Red Foo von LMFAO sagte in den MTV News über den Inhalt des Liedes: „Du bist in ein Mädchen verliebt, sie will eine Beziehung mit Lil Jon oder irgendjemanden anderen. So mache ich eine heiße Party bis der Traummann vorbeischaut.“[2]

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo wurde am 20. April 2010 gedreht, Regisseur war Rich Lee, der bereits Musikvideos mit Fergies Black Eyed Peas gedreht hatte.[3] Das Musikvideo hatte seine Weltpremiere am Donnerstag, den 18. Mai 2010.[4] In dem Video sieht man, wie David Guetta, Chris Willis, Fergie und LMFAO den Song gemeinsam produzieren. Plötzlich strömt eine tanzende Menschenmenge ins Studio und die Aufnahmesession wird zu einer Party im Tonstudio. Guetta zufolge spielt das Video auf die Aufnahmen zum Black-Eyed-Peas-Song „I Gotta Feeling“ an, an denen Guetta als Produzent beteiligt war.[1]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Copsey von Digital Spy gab dem Lied 3 von 5 Sternen. Er sagte, Guetta habe den "Rap-Part der Gruppe LMFAO vernachlässigt."[5] Chris Willis' Gesang wurde von Entertainment Weekly gelobt: "Willis hat das besondere in seiner Stimme und er sorgt dafür, dass das Lied seine optimale Stimmung erreicht und die Fans werden es dann lieben".[6] FemaleFirst' erklärte, dass „Gettin' Over You“ eine „riesige Sommerhymne“ sei und gab dem Lied 4 von 5 Sternen.[7]

Charts und Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts Höchst­platzie­rung Wo­chen
Chart­plat­zie­rungen
Deutschland (GfK) Deutschland (GfK)[8] 15 (30 Wo.) 30
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP)[8] 1 (35 Wo.) 35
Österreich (Ö3) Österreich (Ö3)[8] 4 (32 Wo.) 32
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI)[8] 11 (24 Wo.) 24
Vereinigtes Königreich (OCC) Vereinigtes Königreich (OCC)[8] 1 (20 Wo.) 20
Vereinigte Staaten (Billboard) Vereinigte Staaten (Billboard)[8] 31 (20 Wo.) 20

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Australien (ARIA) Australien (ARIA) Platinum record icon.svg 2× Platin 140.000
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) Gold record icon.svg Gold 150.000
Italien (FIMI) Italien (FIMI) Platinum record icon.svg Platin 30.000
Neuseeland (RMNZ) Neuseeland (RMNZ) Gold record icon.svg Gold 7.500
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold 15.000
Schweden (IFPI) Schweden (IFPI) Platinum record icon.svg Platin 40.000
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) Gold record icon.svg Gold 20.000
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Gold record icon.svg Gold 400.000
Insgesamt Gold record icon.svg 5× Gold
Platinum record icon.svg 4× Platin
802.500

Hauptartikel: David Guetta/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Robert Copsey: Music - Interview - David Guetta. Digital Spy. 27. Mai 2010. Abgerufen am 31. Juli 2010.
  2. Gettin' Over by David Guetta Songfacts. www.songfacts.com. Abgerufen am 28. April 2010.
  3. Music Video News. Video Static. 30. April 2010. Abgerufen am 4. Mai 2010.
  4. David Guetta - Gettin' Over You ft. Fergie Chris Willis LMFAO (Official Music Video Premiere). iViewTube.com. Archiviert vom Original am 2. Juli 2012.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.iviewtube.com Abgerufen am 8. Juni 2010.
  5. Robert Copsey: Music - Singles Review - David Guetta & Chris Willis ft. Fergie & LMFAO: 'Gettin' Over You'. Digital Spy. 28. Mai 2010. Abgerufen am 31. Juli 2010.
  6. Whitney Pastorek: David Guetta feat. Chris Willis, 'Gettin' Over': An exclusive stream!. In: Entertainment Weekly. music-mix-ew.com. 31. Juli 2009. Abgerufen am 4. August 2009.
  7. Kyrah Reviews : David Guetta - Getting Over You. FemaleFirst. 28. Juni 2010. Abgerufen am 31. Juli 2010.
  8. a b c d e f Chartquellen: DE AT CH UK US FR