Girls Just Want to Have Fun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Girls Just Want to Have Fun
Cyndi Lauper
Veröffentlichung 6. September 1983
Länge 3:58
Genre(s) Dance-Pop
Autor(en) Robert Hazard
Produzent(en) Rick Chertoff, William Wittman
Label Portrait
Album She’s So Unusual
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1][2]
Girls Just Want to Have Fun
  DE 6 12.03.1984 (18 Wo.)
  AT 3 01.05.1984 (12 Wo.)
  CH 6 01.04.1984 (15 Wo.)
  UK 2 14.01.1984 (12 Wo.)
  US 2 17.12.1983 (25 Wo.)

Girls Just Want to Have Fun ist ein Lied von Cyndi Lauper aus dem Jahr 1983, das auf dem Album She’s So Unusual erschien. Das Stück wurde 1979 von Robert Hazard komponiert und getextet.[3] In Laupers Version wurde Hazards Text dahingehend verändert, dass er aus einer weiblichen Perspektive dargestellt wird.[4]

Die Singleauskopplung des Stücks wurde in Großbritannien mit Silber, in Japan mit der Goldenen Schallplatte, in den USA mit Platin und in Kanada mit Doppel-Platin ausgezeichnet.

In der Episode Legends of the Mall von Daria sowie in der Episode Freaks & Geeks von Drawn Together kann man das Lied hören. 1994 erschien mit (Hey Now) Girls Just Want to Have Fun eine von Lauper gesungene Reggae-Version des Liedes.

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo wurde im Sommer 1983 gedreht. Der Vater im Video wurde von Lou Albano gespielt, Laupers Mutter von ihrer leiblichen Mutter Cathrine Dominique Lauper. Den Tanzpartner stellte Laupers Anwalt Elliot Hoffman dar.

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen für Verkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Bitte für die einzelnen Auszeichnungen Belege angeben.
Land/Region Auszeichnung Verkäufe
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) Gold record icon.svg Gold 515.000
ItalienItalien Italien (FIMI) Gold record icon.svg Gold 20.000
JapanJapan Japan (RIAJ) Gold record icon.svg Gold 195.000
KanadaKanada Kanada (MC) Double platinum record icon.svg 2× Platin 240.000
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) Gold record icon.svg Gold 10.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Platinum record icon.svg Platin 1.000.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Gold record icon.svg Gold 505.000
Insgesamt Gold record icon.svg 5× Gold
Platinum record icon.svg 3× Platin

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quellen Chartplatzierungen: DE / AT / CH, abgerufen am 29. März 2010.
  2. Girls Just Want to Have Fun in den Official UK Charts (englisch)
  3. Michael Sutton: Robert Hazard Biography. In: Allmusic. Abgerufen am 22. Juli 2015.
  4. Ken Hunt: Robert Hazard – American musician famed for Girls Just Want to Have Fun. In: The Guardian. 22. September 2008, abgerufen am 22. Juli 2015.