Grisy-Suisnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grisy-Suisnes
Wappen von Grisy-Suisnes
Grisy-Suisnes (Frankreich)
Grisy-Suisnes
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Melun
Kanton Fontenay-Trésigny
Gemeindeverband Brie des Rivières et Châteaux
Koordinaten 48° 41′ N, 2° 40′ OKoordinaten: 48° 41′ N, 2° 40′ O
Höhe 56–106 m
Fläche 18,34 km2
Einwohner 2.408 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 131 Einw./km2
Postleitzahl 77166
INSEE-Code
Website http://www.grisy-suisnes.fr/

Hôtel de ville

Grisy-Suisnes ist eine französische Gemeinde mit 2408 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Melun und zum Kanton Fontenay-Trésigny. Die Einwohner nennen sich Grisysoliens.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grisy-Suisnes liegt 32 Kilometer südöstlich von Paris. Nachbargemeinden sind unter anderem Coubert, Brie-Comte-Robert und Évry-Grégy-sur-Yerre.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prähistorische und gallo-römische Funde bezeugen eine frühe Besiedlung.

Die Grundherrschaft von Grisy war 1265, das Jahr der ersten urkundlichen Überlieferung des Ortes, im Besitz von Pierre de Grisy.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1.074 1.088 1.228 1.379 1.648 1.989 2.287

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Grisy-Suisnes

  • Glockenturm, Place de la Mairie, erbaut 1897
  • Château de la Grange-le-Roy, Schloss aus dem 16. Jahrhundert

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 111–113.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grisy-Suisnes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien