Gustav Ericssons Automobilfabrik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AB Gustav Ericssons Automobilfabrik
Rechtsform AB
Gründung 1905
Auflösung 1909
Sitz Stockholm
Leitung Gustav L. M. Ericsson
Branche Automobilhersteller
Gurik von 1907

AB Gustav Ericssons Automobilfabrik war ein schwedischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gustav L. M. Ericsson gründete 1905 in Stockholm das Unternehmen und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete zunächst GEA, ab 1907 Gurik. 1909 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markenname GEA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1905 entstand ein Fahrzeug mit Sechszylindermotor, der als der erste Sechszylindermotor aus schwedischer Produktion gilt. Der Motor war aus drei Zweizylindermotoren der Fafnir-Werke zusammengesetzt. Der runde Kühlergrill ähnelte denen von Delaunay-Belleville. Es blieb bei einem einzigen Exemplar.

Markenname Gurik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Markenname wurde zwischen 1907 und 1909 verwendet. Im Angebot standen zwei Modelle mit Vierzylindermotoren. Dies waren der 12/14 HP und der 16/20 HP.

Ein Fahrzeug dieses Herstellers ist erhalten geblieben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 2 G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gustav Ericssons Automobilfabrik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien