Hahnenberg (Klötze)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hahnenberg ist ein Wohnplatz in Kunrau, einem Ortsteil der Stadt Klötze im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wohnplatz Hahnenberg liegt etwa zwei Kilometer südwestlich von Kunrau in einem kleinen Nadelwald im Norden des Naturparkes Drömling.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hahnenberg entstand im 19. Jahrhundert als Vorwerk zum Gutsbezirk Kunrau, der später Theodor Hermann Rimpau gehörte. Mit der Vereinigung des Gutsbezirks mit der Landgemeinde Kunrau am 30. September 1928 kam der Wohnplatz zum heutigen Ortsteil Kunrau. 1871 lebten dort 6 Einwohner in einem Gebäude,[2] 1905 lebten dort 5 Einwohner.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter P. Rohrlach: Historisches Ortslexikon für die Altmark (Historisches Ortslexikon für Brandenburg, Teil XII). Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2018, ISBN 978-3-8305-2235-5, S. 1292–1477 (Open Access beim Verlag).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sachsen-Anhalt-Viewer des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation (Hinweise)
  2. Die Gemeinden und Gutsbezirke der Provinz Sachsen und ihre Bevölkerung. Nach den Urmaterialien der allgemeinen Volkszählung vom 1. December 1871 bearbeitet und zusammengestellt vom Königlichen Statistischen Bureau. In: Königliches Statistisches Bureau (Hrsg.): Die Gemeinden und Gutsbezirke des Preussischen Staates und ihre Bevölkerung. Band VI, 1873, ZDB-ID 1467440-3, S. 16 f. (Digitalisat).
  3. Gemeindelexikon für die Provinz Sachsen. Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1905 und anderer amtlicher Quellen bearbeitet vom Königlich Preußischen Statistischen Landesamte. In: Königliches Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Gemeindelexikon für das Königreich Preußen. Heft VII, 1909, DNB 365941735, ZDB-ID 1046036-6, S. 124 f.

Koordinaten: 52° 33′ 6,5″ N, 10° 59′ 53,2″ O