Hansi Kraus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hansi Kraus, eigentlich Hans Krause (* 26. Juni 1952 in Gliwice, Polen), ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1964 erhielt er das Pseudonym Hansi Kraus, da der Filmproduzent Franz Seitz der Meinung war, dass ein Junge mit einem derart preußischen Namen den bayerischen Nationaldichter Ludwig Thoma in dem Film Lausbubengeschichten nicht darstellen könne. Kraus wurde vor allem durch diese Rolle, die er bis 1969 in fünf Filmen verkörperte, und als frecher Schüler Pepe Nietnagel in der siebenteiligen Filmreihe Die Lümmel von der ersten Bank (1967–1972) bekannt. Für den ersten Lümmel-Film bekam er eine Gage von 8000 D-Mark.[1] Nach seiner Zeit als Kinderstar machte er Fachabitur in Design und lernte den Beruf des Erziehers.[2] 1991 und 1992 trat er im Rahmen der Serie Ein Schloß am Wörthersee erneut in der Rolle des Pepe Nietnagel auf.

Seit den 1980er-Jahren wirkt er unter dem Namen Hans Kraus in zahlreichen Fernsehproduktionen und -serien mit, so in der Serie Marienhof und von 1994 bis 2010 als Bauer Sailer in Forsthaus Falkenau. Im Februar 2006 stand er für einen Werbespot der Firma Gabor vor der Kamera. Seit 2006 ist er Ensemblemitglied bei der Iberl-Bühne. Bei der DVD-Veröffentlichung der Lümmel-Filmreihe im Jahr 2007 wurde er für die Menüführung eingesetzt. Kurz vor seinem 60. Geburtstag hatte er nach einer Blutvergiftung eine Nahtoderfahrung.[2][3]

Er ist der Vater zweier Töchter. Die jüngere, Miriam, ist ebenfalls Schauspielerin.

2017 erzählte er in einem Interview, dass er von RTL bereits viermal für das Dschungelcamp angefragt wurde.[1] Seinen Eltern wirft er vor, ihm seine Filmgagen als Kinderstar vorenthalten und für den Kauf eines Hauses selber verwendet zu haben.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele und Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Lausbubengeschichten (Hörbuch)
  • 2004: Neue Lausbubengeschichten (Hörbuch)
  • 2005: Kleine Fische – Folge 1 – Rumdackln (Hörspiel)
  • 2006: Kleine Fische – Folge 2 – Des neie Radl (Hörspiel)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1970: Bronzener Bravo Otto
  • 1971: Silberner Bravo Otto
  • 1972: Bronzener Bravo Otto

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Hansi Kraus im Interview auf tz.de
  2. a b Studiogast Hansi Kraus auf br.de
  3. Hansi Kraus: Ehefrau rettet ihm das Leben!, tz.de, 17. April 2012