Herrenknecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Herrenknecht (Begriffsklärung) aufgeführt.
Herrenknecht
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1977
Sitz Schwanau, Deutschland

Leitung

Mitarbeiter 4.574 (2013)[3]
Umsatz 1.027 Mio. EUR (2013)[3]
Branche Maschinenbau
Produkte Baumaschinen (Tunnelvortriebsmaschinen), ServiceVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.herrenknecht.com

Die Herrenknecht AG ist der weltweit führende Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen. Firmensitz ist Schwanau-Allmannsweier in der Nähe von Lahr in Baden-Württemberg. Gut zwei Drittel der 3.165 Mitarbeiter (2009) sind am Stammsitz in Allmannsweier beschäftigt, wo die Montage der Hydraulik- und Elektronikkomponenten sowie die Endabnahme der Tunnelvortriebsmaschinen durchgeführt werden. Etwa 300 Mitarbeiter sind an drei Standorten in der Volksrepublik China beschäftigt. Neben der Montage der Maschinen für den asiatischen Markt werden dort auch ihre Stahlbauten gefertigt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1977 von Martin Herrenknecht als Herrenknecht GmbH gegründet. 1992 wurde die erste Tochtergesellschaft in den USA gegründet. Im Jahr 1998 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Auf den geplanten Börsengang verzichtete die Eignerfamilie wegen der Börsenbaisse im Jahr 2000.[4] Als neues Geschäftsfeld wurde die oberflächennahe Geothermie entwickelt.

Produkte[Bearbeiten]

Das Unternehmen stellt Tunnelvortriebsmaschinen her. Beispielsweise produziert Herrenknecht für Großprojekte wie den Gotthard-Basistunnel oder die Vortriebsmaschine TRUDE, die die Erweiterung des Elbtunnels gebohrt hat. Andere Produkte sind Mikromaschinen für den Ausbau der Kanalisation. Das Produktionsprogramm deckt Querschnitte von 10 cm bis 19 Meter ab.[5]

Zusätzlich bietet Herrenknecht Service das Projektmanagement von Tunnelprojekten und einen Mietpark für Tunnelbohrmaschinen sowie Gebrauchtmaschinen an.[6][7]

Eine mit großer medialer Aufmerksamkeit[8] begleitete Bestellung der damals größten Tunnelvortriebsmaschine von rund 20 Metern Durchmesser durch den russischen Oligarchen Roman Arkadjewitsch Abramowitsch im Jahr 2008 wurde wieder stillschweigend von Abramowitsch storniert.[9] Anlässlich der Winterolympiade 2014 in Sotschi baute Herrenknecht sechs neue Tunnel zwischen der Schwarzmeerküste und dem Skigebiet im Kaukasus für eine kombinierte Eisenbahnlinie und Schnellstraße. Dazu errichtete das Unternehmen in Sotschi die seinerzeit weltgrößte Fabrik für Tübbinge, den Schalungselementen der Tunnelröhren.[10]

Abgerundet wird das Produktportfolio von Herrenknecht durch die Herstellung von Tiefbohranlagen (erdnah und Geothermie).[11]

Kennzahlen[Bearbeiten]

Das Unternehmen hat gemessen am Umsatz einen Exportanteil von 90 % (2006). Herrenknecht exportiert seine Produkte in die ganze Welt.[12]

Der Weltmarkt für Geräte des maschinellen Tunnelbaus wird vom Unternehmen auf etwa 1,5 Milliarden Euro beziffert, wovon das Unternehmen nach eigenen Angaben etwa 1,1 Milliarden Euro abdeckt (Stand: Januar 2014).[13] Die Firma erfüllt somit die erforderlichen Kriterien, um als Hidden Champion bezeichnet zu werden.

Filme[Bearbeiten]

  • Der Tunnelbohrer Herrenknecht – Weltmarktführer aus Baden. Dokumentarfilm, Deutschland, 2014, 29 Min., Buch und Regie: Joachim Auch, Produktion: SWR, Reihe: made in Südwest, Erstsendung: 8. Januar 2015 beim SWR, Inhaltsangabe und online-Video bis 7. Januar 2016 von ARD.
  • Die Tunnelbauer: Ein deutscher Bohrer für die französische Eisenbahn. Dokumentarfilm, Deutschland, 2013, 29:14 Min., Buch und Regie: Michael Hertle, Produktion: SWR, Reihe: Schlaglicht, Erstsendung: 26. Februar 2013 beim SWR, Inhaltsangabe von ARD.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Herrenknecht - Aufsichtsrat
  2. Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz der Herrenknecht AG, Mitteilung vom 27. September 2012
  3. a b Herrenknecht in Zahlen auf www.herrenknecht.com, abgerufen am 9. Februar 2015
  4. Chronik der Herrenknecht AG
  5. Produkte der Herrenknecht AG
  6. Website, Bereich Services, der Herrenknecht AG
  7. Website, Bereich Services, der Herrenknecht AG
  8. itz/dpa: Made in Germany: Russischer Milliardär ordert größten Tunnelbohrer der Welt. In: Spiegel online, 26. März 2008.
    Verena Diethelm: Oligarch kauft größte Tunnelfräse. In: WirtschaftsBlatt, 27. März 2008.
  9. Georg Meck: Der Tunnelbohrer. In: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 25. September 2009:
    Nur mit dem Kunden Roman Abramowitsch ist gerade nicht viel los. „Der hat nur noch die junge Freundin und seinen Fußballclub im Kopf.“
  10. Achim Kühn: Tempo für Olympia 2014. In: herrenknecht-formwork.com, 23. Juli 2010, aufgerufen am 14. Februar 2015.
  11. Website, Bereich Produkte, der Herrenknecht AG
  12. Neue Zürcher Zeitung: Der Bezwinger des Gotthards. Herrenknecht baut die größten Tunnelbohrmaschinen der Welt, 23. April 2007, S. 9.
  13.  Max Hägler: „Der Deutsche hat wirklich vor allem Angst“. In: Süddeutsche Zeitung. 20. Januar 2014, ISSN 0174-4917, S. 16, (Anfang des Interviews).

48.359417.77508Koordinaten: 48° 21′ 34″ N, 7° 46′ 30″ O