Irmgard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Irmingard)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem weiblichen Vornamen Irmgard; siehe auch: (591) Irmgard, Kleinplanet, bzw. Villa Irmgard, Heringsdorf.

Irmgard (in Varianten unter anderem auch Irmengard, Irmingard, Ermengarde) ist ein weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name stammt von dem Althochdeutschen ermin/irmin „groß“, „gewaltig“ und gard „Schutz“ (vergl. Etymologie des Wortes Garten)

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Irmgard gehörte von der Mitte der 1910er bis Mitte der 1930er Jahre zu den zehn häufigsten Mädchennamen in Deutschland. In den Vierzigern sank seine Popularität, seit Ende der 1950er ist der Name kaum noch gebräuchlich.[1]

Namenstage (Selige/Heilige)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Namensherkunft zeigt sich besonders in den älteren Varianten des Namens, zu denen Ermengard(e), Irmengard und Irmingard zählen. Bei den meist mittelalterlichen Namensträgern zeigen sich teilweise auch mehrere Schreibweisen zu denselben Personen. Die latinisierte Form wurde durch das Anhängen des Suffixes -is erzielt, beispielsweise bei Irmengardis von Aspel. Auch eine wenig gebräuchliche männliche Form ist bekannt: Ermengardus, so beispielsweise bei Hermangard d’Asp.

Die kürzeren Formen Irmgard (die heute verbreitetste Form), aber auch Ermgard und Armgard, sind oft jüngeren Datums. Auch die Variante Ehrengard ist neuzeitlich, es kann sowohl eine verballhornte Form von Ermengard, wie auch eine Parallelbildung mit Ehre sein.

Es existieren zahlreiche Kurz- und Koseformen, die nur mit dem ersten Namensteil ermin/irmin gebildet werden und darum sowohl auf Irmgard, Irmtraud oder Irmhilde zurückgehen können. Dazu gehören Erma, Irma, Irmchen, Irmi, Irmine, Irmela und Imke.

Eher selten wird der Name Irmgart mit t am Ende geschrieben.

Namensträgerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik auf „Beliebte Vornamen“