Janssen-Cilag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Janssen-Cilag GmbH
Janssen Logo.jpg
Rechtsform GmbH
Gründung 1959
Sitz Neuss
Leitung Vorsitzender des Aufsichtsrates: Karen Puck, Geschäftsführung: Dr. Iris Zemzoum (Vorsitzende), Laurent Maes, Peter Solberg, Dr. Michael von Poncet
Mitarbeiter ca. 800[1]
Umsatz 936 Mio. (2013)[1]
Website www.janssen.com/germany

Die Janssen-Cilag GmbH ist ein forschender Arzneimittelhersteller mit Sitz in Neuss. Das Unternehmen beschäftigt deutschlandweit rund 800 Mitarbeiter und hat 2013 (2012) einen Umsatz von 936 (798) Mio. Euro erwirtschaftet. Janssen gehört zu dem internationalen Healthcare-Konzern Johnson & Johnson.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmenssitz

Das Unternehmen wurde 1936 als Cilag Chemie vom Chemiker Bernhard Joos in Schaffhausen (Schweiz) gegründet. 1952 entstand eine deutsche Niederlassung. 1953 gründete der Chemiker und Mediziner Paul Janssen in Turnhout (Belgien) die Janssen Pharmaceutica N.V., welche 1959 mit der Laboratoria Pharmaceutica Dr. C. Janssen GmbH die erste deutsche Niederlassung in Düsseldorf eröffnete. Im selben Jahr übernahm der amerikanische Healthcare-Konzern Johnson & Johnson die Cilag Chemie. 1961 erwarb Johnson & Johnson auch den Arzneimittelhersteller Janssen.

1980 wurde der Unternehmenssitz von Janssen Deutschland nach Neuss verlegt. 1996 fusionierten Cilag Chemie und Janssen zur heutigen Janssen-Cilag GmbH. 2000 wurde ein Unternehmensbereich für Biotechnologie gegründet, 2005 wurden in Neuss ein neuer Unternehmensbereichs für Infektionskrankheiten und Virologie sowie 2008 ein neuer für Immunologie geschaffen.

Forschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ethinylestradiol + Norethisteron
  • Haloperidol: Neuroleptikum zur Behandlung von psychiatrischen Erkrankungen
  • Levamisol: Anthelminthikum zur Behandlung von Fadenwürmern in der Tiermedizin
  • Mebendazol: Anthelminthikum zur Behandlung von Wurmerkrankungen
  • Miconazol: Antimykotikum zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut und der Schleimhäute

Janssen ist Mitglied im Verband forschender Arzneimittelhersteller e. V.

Die Tätigkeitsfelder sind Onkologie (z. B. multiples Myelom und Prostatakrebs), Immunologie (z. B. Schuppenflechte), Neurologie/ Psychiatrie (z. B. Schizophrenie, Demenz, Schmerz), Infektiologie (z. B. HIV/AIDS, Hepatitis C, Tuberkulose), sowie Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Daten und Fakten