SARS-CoV-2-Impfstoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel beschreibt ein aktuelles Ereignis. Die Informationen können sich deshalb rasch ändern.

Ein SARS-Coronavirus-2-Impfstoff (auch SARS-CoV-2-Impfstoff, aufgrund seiner Schutzwirkung vor Erkrankung auch COVID-19-Impfstoff) ist ein Impfstoff gegen das Virus SARS-CoV-2. Ziel der Impfstoffentwicklung ist es, durch Impfung eine adaptive Immunantwort im Geimpften zu erzeugen, die vor der durch das Virus verursachten Erkrankung COVID-19 oder vor einer Infektion selbst schützt.

Derzeit (Stand Mai 2020) existieren für den Menschen lediglich experimentelle Coronavirusimpfstoffe, das heißt, es ist für humane Coronavirusimpfstoffe noch keine Arzneimittelzulassung erfolgt.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vom Februar 2020 wird vor August 2021 kein SARS-CoV-2-Impfstoff (synonym COVID-19-Impfstoff) zur Verfügung stehen.[1] Eine von der WHO koordinierte Gruppe von Impfstoffentwicklern bat die Öffentlichkeit in einem offenen Brief, sich an die Maßnahmen zur Begrenzung der Übertragung des SARS-CoV-2 zu halten, um Zeit für die Impfstoffentwicklung zu gewinnen.[2]

Am 13. März 2020 verzeichnete die WHO 41,[3] am 4. April 60 Impfstoffe in Entwicklung.[4] Am 16. März 2020 wurde erstmals ein SARS-CoV-2-Impfstoff (namens mRNA-1273) an 45 Menschen getestet.[5] Bei den Impfstoffkandidaten ist die Arzneimittelsicherheit und die Wirksamkeit zu klären.[6] Zwischen 2006 und 2015 betrug die Erfolgsquote bei Biologika (einschließlich Impfstoffe) hinsichtlich der Arzneimittelzulassung in den USA nach Durchlaufen der erforderlichen klinischen Studien der Phasen I bis III 11,5 %.[7] Jeder der verschiedenen Ansätze zur Entwicklung eines SARS-CoV-2-Impfstoffs hat Vor- und Nachteile und es ist nicht voraussehbar, welcher Ansatz schneller oder erfolgreicher sein wird.[8]

Verschiedene Verschwörungstheorien behaupten, dass das SARS-CoV-2 vor Ausbruch bekannt gewesen sei und ein Impfstoff existiert habe – die dabei erwähnten Patente handeln aber unter anderem vom SARS-CoV.[9][10]

Immunologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zentrale Antigene des SARS-CoV-2 bei der Impfstoffentwicklung sind zwei Proteine der Virushülle, das S-Glykoprotein (das virale Andockprotein auf der Oberfläche des SARS-CoV-2) und das Membranprotein (M) sowie das Nukleokapsidprotein im Virusinneren.[11] Gegen zwei Proteine der Virushülle (S-Glykoprotein und Membranprotein) des SARS-CoV wurden neutralisierende Antikörper beschrieben.[11] Neutralisierende Antikörper gegen das S-Glykoprotein sind hauptsächlich für einen Schutz vor Infektion durch SARS- oder MERS-CoV verantwortlich, jedoch ist die Ursache für einen Schutz vermutlich vom Impfstofftyp, den verwendeten Antigenen, den Tiermodellen und der Applikationsform abhängig.[12] Konservierte Epitope wurden im S-Glykoprotein und im Nukleokapsidprotein identifiziert, die sich für breitenwirksame Impfstoffe eignen könnten.[13] Es gibt in Mäusen eine Kreuzreaktivität von neutralisierenden Antikörpern gegen das S-Glykoprotein, die sowohl den Zelleintritt von SARS-CoV als auch von SARS-CoV-2 hemmen.[14] Beide SARS-assoziierte Viren verwenden den gleichen Rezeptor zum Zelleintritt, ACE2, während MERS-CoV CD26 verwendet.[15] Es gab im März 2020 keine monoklonalen Antikörper gegen die Rezeptor-bindende Proteindomäne (RBD) des S-Glykoproteins von SARS-CoV, die nennenswerte Bindungsaffinität gegen SARS-CoV-2 aufwiesen.[16] Im S-Glykoprotein des SARS-CoV-2 wurden 13 Epitope für MHC I (erzeugen eine zelluläre Immunantwort) und 3 für MHC II (erzeugen eine humorale Immunantwort) identifiziert.[17]

Ein Problem bei der Impfstoffentwicklung ist die hohe Mutationsrate von einigen RNA-Viren, wodurch der Impfstoff wie beim Influenzaimpfstoff fortlaufend an die sich verändernden zirkulierenden Virusstämme angepasst werden muss oder nur einen Teil der zirkulierenden Virusstämme abdeckt.[18] Die Rezeptor-bindende Proteindomäne des S-Glykoproteins (als Antigen zur Erzeugung neutralisierender Antikörper) ist der variabelste Teil des SARS-CoV-2.[18] Ein weiteres Problem ist, dass bei SARS-CoV und MERS-CoV infektionsverstärkende Antikörper (gegen Proteine in der Virushülle) beschrieben wurden,[19] die unerwünscht sind und bei SARS-CoV-2 vermutet werden können.[18] Zur Vermeidung infektionsverstärkender Antikörper gegen das S-Glykoprotein kann vermutlich mit verkürzten Varianten immunisiert werden, wie die RBD oder die S1-Untereinheit des S-Glykoproteins.[12] Ein drittes Problem ist, dass bei einem Impfstoff gegen SARS-CoV eine Immunpathogenese der Lungenbläschen durch die Einwanderung von Eosinophilen und Typ-2-T-Helferzellen beobachtet wurde, die bei SARS-CoV-2-Impfstoffen vermutet werden kann.[20] Die Immunpathogenese konnte bei einem SARS-CoV-Impfstoff durch Zugabe eines bestimmten Adjuvans (ein delta-Inulin-basiertes Polysaccharid) vermieden werden.[21][12] Daher sind Kriterien für die Impfstoffentwicklung von SARS-CoV-2-Impfstoffen die Minimierung unerwünschter Immunreaktionen, eine Eignung für die Impfung erwachsener Mitarbeiter im Gesundheitssystem, eine Eignung für die Impfung von Menschen mit Risikofaktoren (Menschen über 60 Jahren oder mit Diabetes mellitus oder Bluthochdruck) und eine Eignung zur Bevorratung.[22]

SARS-CoV-2-Impfstoffkandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Impfstoffklasse Typ Entwickler Fortschritt Studienteilnehmer Plattform für andere Impfstoffe
Nichtreplizierender viraler Vektor[4] Modifizierter Schimpansen-Adenovirus (ChAdOx1) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich University of Oxford Phase 2/3[23][24] 1.112 (Phase 1/2)

bis zu 10.260 (Phase 2/3)

MERS-CoV, Influenzavirus, Tuberkelbazillus, Chikungunya-Virus, Zika-Virus, Meningokokken B, Pestbakterium
Nichtreplizierender viraler Vektor[4] Adenovirus-Typ-5-Vektor China VolksrepublikVolksrepublik China CanSino Biologics
China VolksrepublikVolksrepublik China Beijing Institute of Biotechnology
Phase 2[25] Ebolavirus
RNA[4] Liposom-umhüllte mRNA Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Moderna
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten NIAID
Phase 2[26] 600 verschiedene
DNA[4] Plasmid mit Elektroporation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Inovio Pharmaceuticals Phase 1/2 in Südkorea
Phase 1 in USA[27][28]
Lassa-Virus, Nipah-Virus, HIV, Filovirus, HPV, Krebs, Zika-Virus, Hepatitis-B-Virus
Inaktiviertes Virus[4] China VolksrepublikVolksrepublik China Beijing Institute of Biological Products
China VolksrepublikVolksrepublik China Wuhan Institute of Biological Products
Phase 1/2[29]
Inaktiviertes Virus[4] mit Adjuvans (Aluminiumsalz) China VolksrepublikVolksrepublik China Sinovac Phase 1/2[30] SARS-CoV
RNA[31] Liposom-umhüllte mRNA DeutschlandDeutschland BioNTech
China VolksrepublikVolksrepublik China Fosun Pharma
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pfizer
Phase 1/2[32][33] ca. 200[34] Deutschland

360 USA[35], ~ 8000 Phase 2[36]

Protein[4] S-Glykoprotein von Baculovirusvektor in Insektenzellkultur FrankreichFrankreich Sanofi Pasteur
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GlaxoSmithKline
Phase 1/2[37] Influenzavirus, SARS-CoV
Nichtreplizierender viraler Vektor[38][39] Lentiviraler Vektor in dendritischen Zellen per adoptivem Zelltransfer China VolksrepublikVolksrepublik China Shenzhen Geno-Immune Medical Institute Phase 1[38]
Nichtreplizierender viraler Vektor[38][40] Lentiviraler Vektor in antigenpräsentierenden Zellen per adoptivem Zelltransfer China VolksrepublikVolksrepublik China Shenzhen Geno-Immune Medical Institute Phase 1[38]
Protein[4] S-Glykoprotein-Trimer als Nanopartikel mit Matrix M Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Novavax Phase 1[41] RSV, Krim-Kongo-Fieber, HPV, Varizella-Zoster-Virus, Ebolavirus
DNA S-Glykoprotein-codierendes Plasmid in Bifidobacterium longum, oral appliziert KanadaKanada Symvivo Corporation
KanadaKanada University of British Columbia
KanadaKanada Dalhousie University
Phase 1[42]
DNA[4] DNA mit Elektroporation SchwedenSchweden Karolinska-Institut
SchwedenSchweden Cobra Biologics
(OPENCORONA Consortium)
Präklinisch
DNA[4] Plasmid JapanJapan Universität Osaka
JapanJapan AnGes
JapanJapan Takara Bio
Präklinisch
DNA[4][43] Lineare DNA per PCR ItalienItalien Takis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Applied DNA Sciences
ItalienItalien Evvivax
Präklinisch
DNA[44] Plasmid, nadelfrei Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Immunomic Therapeutics
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten EpiVax
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten PharmaJet
Präklinisch SARS-CoV
DNA[4] Plasmid IndienIndien Zydus Cadila Präklinisch
DNA[45] ThailandThailand BioNet Asia Präklinisch
DNA[45] KanadaKanada Universität Waterloo Präklinisch
Inaktiviertes Virus[4] JapanJapan Universität Osaka
JapanJapan BIKEN
JapanJapan NIBIOHN
Präklinisch
Inaktiviertes Virus[45] mit Adjuvans CpG-Oligonukleotid 1018 China VolksrepublikVolksrepublik China Sinovac
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dynavax Technologies
Präklinisch
Inaktiviertes Virus[45] mit Adjuvans CpG-Oligonukleotid 1018 FrankreichFrankreich Valneva
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dynavax Technologies
Präklinisch
Attenuiertes Virus[4][31] mehrfach attenuiertes Virus Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Codagenix
IndienIndien Serum Institute of India
Präklinisch Hepatitis-A-Virus, Influenza-A-Virus, Zika-Virus, Maul- und Klauenseuche, SIV, RSV, Dengue-Virus
Nichtreplizierender viraler Vektor[4] MVA-codiertes virusartiges Partikel Vereinigte StaatenVereinigte Staaten GeoVax
China VolksrepublikVolksrepublik China BravoVax
Präklinisch Lassa-Virus, Ebolavirus, Marburg-Virus, HIV
Nichtreplizierender viraler Vektor[4][31] Adenovirus (Ad26), allein oder mit MVA-Boost, nasal appliziert BelgienBelgien Janssen Pharmaceutical Companies Präklinisch Ebolavirus, HIV, RSV
Nichtreplizierender viraler Vektor[45] Simianes Immundefizienzvirus (GRAd) mit S-Glykoprotein ItalienItalien ReiThera Präklinisch
Nichtreplizierender viraler Vektor[4] MVA-S enkodiert DeutschlandDeutschland Deutsches Zentrum für Infektionsforschung Präklinisch verschiedene
Nichtreplizierender viraler Vektor[4] Adenovirus-basiertes NasoVAX, nasal angewendet Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Altimmune Präklinisch Influenzavirus
Nichtreplizierender viraler Vektor[4] Adenovirus (Ad5 S) (GREVAX-Plattform) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greffex Präklinisch MERS-CoV
Nichtreplizierender viraler Vektor[45] Adenovirus (Ad5 S) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stabilitech Biopharma Präklinisch
Nichtreplizierender viraler Vektor[4] Adenovirus (Ad5) mit Antigen und TLR3-Agonist, oral appliziert Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vaxart Präklinisch Influenza-A-Virus, Chikungunya-Virus, Lassa-Virus, Norovirus, Ebolavirus, Rifttalfieber-Virus, Hepatitis-B-Virus, VEE-Virus
Nichtreplizierender viraler Vektor[45] MVA SpanienSpanien Centro Nacional Biotecnología Präklinisch Verschiedene
Nichtreplizierender viraler Vektor[45] in dendritischen Zellen per adoptivem Zelltransfer KanadaKanada University of Manitoba Präklinisch
Nichtreplizierender viraler Vektor[45] Parainfluenzavirus 5 mit S-Glykoprotein Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Georgia
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Iowa
Präklinisch MERS-CoV
Protein[4] Kapsid-artiges Partikel DanemarkDänemark AdaptVac
(PREVENT-nCoV consortium)
Präklinisch
Protein[4] Virusartige Partikel aus Drosophila-S2-Insektenzellkultur DanemarkDänemark ExpreS2ion Präklinisch
Protein[44] Peptide in Liposomen KanadaKanada IMV Präklinisch
Protein[4] S-Glykoprotein Vereinigte StaatenVereinigte Staaten WRAIR
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USAMRIID
Präklinisch
Protein[4] S-Glykoprotein mit Adjuvans JapanJapan National Institute of Infectious Diseases, Japan Präklinisch Influenzavirus
Protein[4] Virusartiges Partikel mit Adjuvans JapanJapan Universität Osaka
JapanJapan BIKEN
JapanJapan National Institute of Biomedical Innovation
Präklinisch
Protein[4] S-Glykoprotein-Trimer China VolksrepublikVolksrepublik China Clover Biopharmaceuticals
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GlaxoSmithKline
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dynavax Technologies
Präklinisch HIV, Retikuloendotheliose-Virus, Influenzavirus
Protein[4] S-Glykoprotein mit Mikronadeln Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Pittsburgh Präklinisch MERS-CoV
Protein[4] Peptid KanadaKanada Vaxil Bio Präklinisch
Protein[4] Rezeptor-bindende Proteindomäne mit Adjuvans IndienIndien Biological E Ltd. Präklinisch
Protein[4] Peptid Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Flow Pharma Inc. Präklinisch Ebolavirus, Marburg-Virus, HIV, Zika-Virus, Influenzavirus, HPV, Brustkrebs
Protein[4] S-Glykoprotein DanemarkDänemark AJ Vaccines Präklinisch
Protein[4] Peptid auf MHC-Klasse-II-Komplex (Ii-Key-Peptid) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Generex
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten EpiVax
Präklinisch Influenzavirus, HIV, SARS-CoV
Protein[4] S-Glykoprotein Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Epivax
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Georgia
Präklinisch Influenza-A-Virus H7N9
Protein[4] gp-96-Fusionsprotein Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heat Biologics
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Miami
Präklinisch NSCLC, HIV, Malaria, Zika-Virus
Protein[4] S-Glykoprotein-Klammer AustralienAustralien University of Queensland
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GlaxoSmithKline
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dynavax Technologies
Präklinisch Nipah-Virus, Influenzavirus, Ebolavirus, Lassa-Virus
Protein[45] Peptide RusslandRussland FBRI SRC VB VECTOR, Rospotrebnadzor, Kolzowo Präklinisch Ebolavirus
Protein[45] Untereinheiten-Impfstoff RusslandRussland FBRI SRC VB VECTOR, Rospotrebnadzor, Kolzowo Präklinisch
Protein[4] S1- oder RBD-Protein Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Baylor College of Medicine Präklinisch SARS-CoV
Protein[4][31] Lichenase-Fusionsprotein aus transgenen Pflanzen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten iBio
China VolksrepublikVolksrepublik China CC-Pharming
Präklinisch
Protein[4] Virusartiges Partikel mit S-Glykoprotein und anderen Epitopen RusslandRussland Sankt Petersburg Forschungsinstitut für Impfstoffe und Seren Präklinisch
Protein[4] Verkürztes S-Glykoprotein China VolksrepublikVolksrepublik China Innovax
China VolksrepublikVolksrepublik China Xiamen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GlaxoSmithKline
Präklinisch HPV
Protein[4] Peptid mit Adjuvans KanadaKanada VIDO-InterVac
KanadaKanada University of Saskatchewan
Präklinisch
Protein[4] Peptide von S-Glykoprotein und M-Protein RumänienRumänien OncoGen Präklinisch
Protein[45] E. coli mit S-Glykoprotein und Nukleokapsidprotein, oral appliziert IsraelIsrael MIGAL Galilee Research Institute Präklinisch
Protein[45] rekombinantes S-Glykoprotein mit Adjuvans (Advax) AustralienAustralien Vaxine Pty Präklinisch
Protein[45] basierend auf S-Glykoprotein KanadaKanada University of Alberta Präklinisch Hepatitis-C-Virus
Replizierender viraler Vektor[4] Masernvirus-Vektor IndienIndien Zydus Cadila Präklinisch
Replizierender viraler Vektor[4] Masernvirus-Vektor FrankreichFrankreich Institut Pasteur
OsterreichÖsterreich Themis Bioscience
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten University of Pittsburgh
Präklinisch West-Nil-Virus, Chikungunya-Virus, Ebolavirus, Lassa-Virus, Zika-Virus
Replizierender viraler Vektor[45] Masernvirus-Vektor RusslandRussland FBRI SRC VB VECTOR, Rospotrebnadzor, Kolzowo Präklinisch
Attenuiertes Virus[4] Masernvirusvektor mit S-Glykoprotein und Nukleokapsidprotein DeutschlandDeutschland Deutsches Zentrum für Infektionsforschung Präklinisch Zika-Virus, Influenza-A-Virus H7N9, Chikungunya-Virus
Replizierender viraler Vektor[4] Pferdepockenvirus-Vektor mit S-Glykoprotein Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tonix Pharmaceuticals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Southern Research
Präklinisch Pockenvirus, Affenpocken-Virus
Replizierender viraler Vektor[44] Attenuierter Influenzavirus-Vektor RusslandRussland BiOCAD
IEM
Präklinisch
Replizierender viraler Vektor[45] modifiziertes Influenzavirus, nasal appliziert RusslandRussland FBRI SRC VB VECTOR, Rospotrebnadzor, Kolzowo Präklinisch
Replizierender viraler Vektor[46] modifiziertes Influenzavirus mit RBD, nasal appliziert China VolksrepublikVolksrepublik China Universität Hongkong Präklinisch
Replizierender viraler Vektor[4] VSV-Vektor mit S-Glykoprotein Vereinigte StaatenVereinigte Staaten IAVI
NiederlandeNiederlande Batavia
Präklinisch Ebolavirus, Marburg-Virus, Lassa-Virus
Replizierender viraler Vektor[45] VSV-Vektor mit S-Glykoprotein KanadaKanada University of Western Ontario Präklinisch HIV, MERS-CoV
Replizierender viraler Vektor[45] VSV-Vektor RusslandRussland FBRI SRC VB VECTOR, Rospotrebnadzor, Kolzowo Präklinisch
RNA[4] Liposom-umhüllte VLP-codierende mRNA-Mischung China VolksrepublikVolksrepublik China Fudan-Universität
China VolksrepublikVolksrepublik China Jiaotong-Universität Shanghai
China VolksrepublikVolksrepublik China RNACure Biopharma
Präklinisch
RNA[4] Liposom-umhüllte mRNA der RBD China VolksrepublikVolksrepublik China Fudan-Universität
China VolksrepublikVolksrepublik China Jiaotong-Universität Shanghai
China VolksrepublikVolksrepublik China RNACure Biopharma
Präklinisch
RNA[44] SpanienSpanien Centro Nacional Biotecnología Präklinisch
RNA[4] Liposom-umhüllte mRNA JapanJapan Universität Tokio
JapanJapan Daiichi Sankyō
Präklinisch MERS-CoV
RNA[44] Liposom-umhüllte mRNA RusslandRussland BIOCAD Präklinisch
RNA[45] mRNA RusslandRussland FBRI SRC VB VECTOR, Rospotrebnadzor, Kolzowo Präklinisch
RNA[4] mRNA China VolksrepublikVolksrepublik China China CDC
China VolksrepublikVolksrepublik China Tongji-Universität
China VolksrepublikVolksrepublik China Stermina
Präklinisch
RNA[4][31] Liposom-umhüllte selbstreplizierende RNA Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Arcturus Therapeutics
SingapurSingapur Duke-NUS
Präklinisch verschiedene
RNA[4] Liposom-umhüllte selbstamplifizierende RNA, RNA codierend für VEEV-Replicase und Antigen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Imperial College London Präklinisch Ebolavirus, Lassa-Virus, Marburg-Virus, Influenza-A-Virus H7N9, Tollwutvirus
RNA[4][31] Liposom-umhüllte mRNA DeutschlandDeutschland Curevac Präklinisch Tollwutvirus, Lassa-Virus, Gelbfieber-Virus, MERS-CoV, Influenza-A-Virus, Zika-Virus, Denguevirus, Nipah-Virus
RNA[45] mRNA, intranasal appliziert BelgienBelgien eTheRNA Präklinisch
Virusartiges Partikel[44] Virusartiges Partikel mit RBD SchweizSchweiz Saiba Präklinisch
Virusartiges Partikel[43][31] Virusartiges Partikel von SARS-CoV-2 aus transgenen Tabakpflanzen KanadaKanada Medicago Präklinisch Influenzavirus, Rotavirus, Norovirus, West-Nil-Virus, Krebs
Virusartiges Partikel[4] ADDomerTM Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Imophoron Ltd.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich University of Bristol
Präklinisch
Virusartiges Partikel[45] AustralienAustralien Doherty Institute Präklinisch
Virusartiges Partikel[45] FrankreichFrankreich Osivax Präklinisch SARS-CoV
Unbekannt[4] Unbekannt KanadaKanada ImmunoPrecise Antibodies Präklinisch
Unbekannt[4] Unbekannt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tulane University Präklinisch
Unbekannt[45] Unbekannt KanadaKanada Universität Laval Präklinisch
Aviäres Coronavirus[4][43] modifiziertes Infektiöses Bronchitis Virus (IBV) IsraelIsrael MIGAL Galilee Research Institute Präklinisch
Nichtreplizierender viraler Vektor[47] Orf-Virus-Vektor-basierter, polyvalenter Impfstoff mit mehreren Antigenen DeutschlandDeutschland Prime Vector Technologies Präklinisch Infektionserreger, Krebs
Unbekannt[47] Unbekannt IsraelIsrael Institutes for Biological Research Präklinisch
Unbekannt[47] Unbekannt SchweizSchweiz Alpha-O Peptides Präklinisch
Unbekannt[47] Unbekannt Korea SudSüdkorea SK Bioscience Präklinisch
Unbekannt[47] Unbekannt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Translate Bio
FrankreichFrankreich Sanofi
Präklinisch
Unbekannt[47] Unbekannt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kentucky BioProcessing Präklinisch
Unbekannt[47] Unbekannt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sorrento Therapeutics Präklinisch

SARS-CoV-2-Impfstoffentwickler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Momentan entwickeln unter anderem das Chinesische Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention (chinesisch 中国疾病预防控制中心),[48][49] die Universität Hongkong (nasal angewendet),[46] das Shanghai-Ost-Krankenhaus[46] und verschiedene andere Universitäten wie die Washington University in St. Louis.[50] Sechs Impfstoffentwickler wurden im März 2020 von der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) unterstützt (darunter Curevac,[51] Moderna (zusammen mit dem National Institute of Allergy and Infectious Diseases),[52][53] Inovio Pharmaceuticals (zusammen mit dem Wistar Institute und Beijing Advaccine Biotechnology),[53] die University of Queensland (zusammen mit dem Adjuvantienhersteller Dynavax),[54][53] die University of Oxford[53] und Novavax[53]). Anfang März 2020 kündigte CEPI die Bereitstellung von zwei Milliarden US-Dollar zur Entwicklung von SARS-CoV-2-Impfstoffen an, die durch verschiedene öffentliche und private Organisationen finanziert werden, darunter unter Beteiligung von Deutschland, Dänemark, Finnland, Großbritannien und Norwegen.[55] Anfang März 2020 wurde berichtet, dass die ersten klinischen Studien der Phase 1 eines SARS-CoV-2-Impfstoffs des Biotechnologieunternehmens Moderna voraussichtlich bald beginnen würden.[56][57]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland entwickelt Curevac einen RNA-Impfstoff gegen das SARS-CoV-2.[51] Weiterhin entwickelte BioNTech einen RNA-Impfstoff, der in Kooperation mit Pfizer und Fosun Pharma weiterentwickelt wurde und im April 2020 eine Zulassung des Paul-Ehrlich-Instituts für die klinische Prüfung in Deutschland erhielt.[58][59][53] Daneben gibt es zwei Projekte des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) mit Partnern in München, Marburg und Hamburg.[53] In Schweden wird von dem vom Karolinska-Institut geführten Konsortium Opencorona (zu dem auch die Universität Gießen gehört) ein Impfstoff entwickelt.[53] In Dänemark entwickelt die Firma ExpreS2ion mit Partnern einen Impfstoff.[53] Das bulgarische Biotechnologie-Unternehmen Micar21 hat in den vergangenen vier Jahren einen allgemeinen Coronavirus-Impfstoff entwickelt und angekündigt, dass es Mitte 2020 mit klinischen Studien für einen SARS-CoV-2-Impfstoff beginnen werde.[60] Die britischen Universitäten von Oxford und Cambridge entwickeln Impfstoffe.[53]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Israel gibt es ein Projekt des Biological Research Institutes, zudem eine weitere Entwicklung von Vaxil.[53] Weiterhin entwickelt das Galilee Research Institute (MIGAL) einen Impfstoff.[53] Die indischen Unternehmen Zydus Cadila und das Serum Institute of India (in Kooperation mit dem US-Unternehmen Codagenix) entwickeln Impfstoffe.[53] In Indien teilte das National Institute of Virology des indischen Gesundheitsministeriums am 12. März 2020 mit, dass es 11 Stämme des Coronavirus erfolgreich isoliert hat und dass es selbst auf einem schnellen Weg mindestens anderthalb bis zwei Jahre dauern würde, um einen Impfstoff zu entwickeln.[61] Von den über 100 in China laufenden klinischen Studien zu SARS-CoV-2 im Februar 2020 sind etwa 15 % zu Impfstoffen.[62] Es wurde auch ein Protein-Impfstoff von Clover Biopharmaceuticals mit Adjuvans von GlaxoSmithKline hergestellt.[53]

Amerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vereinigten Staaten von Amerika kooperieren mit Moderna bei der Herstellung eines RNA-Impfstoffs gegen das Peplomer des Coronavirus, für den klinische Studien im Mai 2020 beginnen.[63] Inovio Pharmaceuticals entwickelt einen DNA-Impfstoff in Kollaboration mit einer chinesischen Firma und plant klinische Studien Mitte 2020.[64] Im Februar kündigte die Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA) des US-Gesundheitsministeriums an, dass sie mit Janssen und später mit Sanofi Pasteur MSD zusammenarbeiten werde, um einen Impfstoff zu entwickeln.[65][66] Sanofi hat bereits an einem DNA-Impfstoff gegen SARS gearbeitet und erklärte, dass innerhalb von sechs Monaten mit einem Impfstoffkandidaten gerechnet werden könne, der innerhalb von 12 bis 18 Monaten für klinische Studien bereit sein könnte.[65] Am 26. Februar 2020 sagte ein Vertreter des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), dass es „mindestens ein Jahr bis eineinhalb Jahre“ dauern werde, um einen Impfstoff gegen das Coronavirus zu entwickeln.[67] Im Januar 2020 begann die Firma Janssen Pharmaceutica (eine Tochter von Johnson & Johnson) mit der Impfstoffentwicklung, wobei sie die gleichen Technologien wie bei ihrem experimentellen Ebola-Impfstoff einsetzten.[68] Janssen entwickelt zusammen mit seinem Biotechnologie-Partner Vaxart einen oralen Impfstoff.[69] Emergent Biosolutions arbeitete mit Novavax Inc. bei der Entwicklung und Herstellung eines Impfstoffs zusammen. Emergent werde einen Impfstoff in einer seiner Produktionsanlagen in Maryland auf der Grundlage der von Novavax entwickelten Technologie herstellen. Die beiden Firmen planen präklinische Tests und eine klinische Studie der Phase 1 bis Juli 2020.[70] Emergent beantragte bei der Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA), für das Projekt ausgewählt zu werden.[71] Emergent entwickelt auch eine Behandlung, die aus dem Blutplasma derer, die sich von COVID-19 erholt haben, gewonnen werden soll.[72] Weiterhin entwickeln Tonix Pharmaceuticals (basierend auf einem Pferdepockenvirus), Altimmune (nasal angewendet), Greffex, GeoVax (mit BravoVax in China) und LineaRx mit Takis Biotech Impfstoffe.[53] Von der US Army wird am US Army Medical Research and Development Command (USAMRDC) mit dem Walter Reed Army Institute ein Impfstoff entwickelt.[53] In Kanada erhielt das Vaccine and Infectious Disease Organization – International Vaccine Centre (VIDO-InterVac) der University of Saskatchewan Bundesmittel für die Arbeit an einem Impfstoff, die ab März 2020 mit Tierversuchen und 2021 mit Tests am Menschen beginnen soll.[73][74]

Australien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Australien untersucht die Universität Queensland das Potenzial eines Impfstoffs mit genetisch veränderten Virusproteinen, wodurch eine Immunreaktion verstärkt werden soll.[54]

Debatte über Belastungsstudien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verlauf der COVID-19-Pandemie wurde vorgeschlagen, die Dauer der Arzneimittelzulassung durch Belastungsstudien zu verkürzen. Eine Belastungsstudie besteht aus einer Impfung mit nachfolgender gezielter Infektion zur Überprüfung der Immunität und des Schutzes vor Infektion und Erkrankung. Belastungsstudien wurden bei verschiedenen anderen Infektionskrankheiten am Menschen durchgeführt wie Grippe, Typhus, Cholera und Malaria. Während Belastungsstudien am Menschen ethisch problematisch sind und deren ethischen Überlegungen im Allgemeinen wenig erforscht sind,[75][76][77] könnte die Anzahl der COVID-19-Toten dadurch weltweit reduziert werden.[78][79][80][81] Daher wurden in Bezug auf SARS-CoV-2 ethische Richtlinien für Belastungsstudien am Menschen entwickelt.[75] Durch Belastungsstudien können die üblicherweise über mehrere Jahre laufenden klinischen Studien der Phasen II und III auf wenige Monate verkürzt werden.[78][79][82] Nach einem ersten Nachweis der Arzneimittelsicherheit und -wirksamkeit eines Impfstoffkandidaten im Tierversuch und anschließend in gesunden Menschen (< 100 Menschen) können Belastungsstudien eingesetzt werden, um eine klinische Studie der Phase III zu überspringen.[78][80] Belastungsstudien an Menschen beinhalten die Impfung und spätere Infektion von zuvor nicht infizierten, risikoarmen Freiwilligen im Vergleich zu einer mit Placebo-geimpften vergleichbar zusammengesetzten Gruppe als Negativkontrolle.[78][79] Anschließend erfolgt bei Bedarf eine Überwachung der Patienten in Kliniken, die SARS-CoV-2-Medikamente zur Behandlung bereithalten.[78][79]

Passive Immunisierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis ein zugelassener aktiver Impfstoff verfügbar ist, kann eine Übertragung der Antikörper von COVID-19-Genesenen (in Form einer passiven Immunisierung durch Transfusion von Rekonvaleszentenseren, die polyklonale Antikörper gegen SARS-CoV-2 enthalten) einen kurzfristigen Schutz vor einer Infektion und eine Therapie bei Erkrankung bieten.[83] Daneben werden verschiedene monoklonale Antikörper entwickelt, beispielsweise von AbCellera Biologics (aus Kanada) mit Eli Lilly (aus den USA), von Harbour Biomed (aus China) mit Mount Sinai Health System (aus den USA), von ImmunoPrecise Antibodies (aus Kanada) und von Vir Biotechnology (aus den USA) mit WuXi (aus China) und Biogen (aus den USA).[31]

Impfung mit VPM1002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der von dem Tuberkulose-Impfstoff Bacillus Calmette-Guérin (BCG) abgeleitete Impfstoff VPM1002 soll wie BCG die unspezifische oder die angeborene Immunabwehr stärken und damit den Verlauf von Covid-19-Erkrankungen mildern und schwere Covid-19-Verläufe verhindern.

Citizen Science[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 27. Februar kündigte das Citizen-Science-Projekt Folding@home an, die Impfstoffentwicklung über die Aufklärung der Struktur des SARS-CoV-2-Spike-Proteins (des Peplomers) voranzutreiben. Über Folding@home können Interessierte einen Teil ihrer Computerleistung der Molekülmodellierung zur Verfügung stellen.[84][85][86] Über BOINC kann man auch den Volunteer-Computing-Projekten Rosetta@home, World Community Grid und TN-Grid Computerleistung zur Aufklärung der Struktur von SARS-CoV-2-Proteinen zur Verfügung stellen.[87][88][89] Weiterhin bietet das experimentelle Computerspiel Foldit Interessierten die Möglichkeit, Wissenschaftlern bei der Aufklärung von SARS-CoV-2-Proteinen zu helfen.[90]

Investoren für SARS-CoV-2-Impfstoffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bill & Melinda Gates Foundation stellte Anfang März 2020 in Gemeinschaft mit Mastercard und der Wellcome Trust ein Startkapital zur Erforschung von entsprechenden Impfstoffen in Höhe von 125 Mio. US-Dollar zur Verfügung. Am 3. April gab Bill Gates weitere Unterstützer bekannt, und zwar die Chan Zuckerberg Initiative, die britische Regierung und die Sängerin Madonna.[91][92][93][94]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: COVID19-Impfstoffentwicklung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rob Grenfell, Trevor Drew: Here’s Why It’s Taking So Long to Develop a Vaccine for the New Coronavirus. 17. Februar 2020. Abgerufen am 26. Februar 2020.
  2. Public statement for collaboration on COVID-19 vaccine development. In: who.int. Abgerufen am 15. April 2020 (englisch).
  3. WHO: DRAFT landscape of COVID-19 candidate vaccines – 20 March 2020. In: who.int. Abgerufen am 27. März 2020.
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd be bf WHO: DRAFT landscape of COVID-19 candidate vaccines – 4 April 2020. In: who.int. Abgerufen am 6. April 2020.
  5. Jackie Salo: First coronavirus vaccine trial begins as Seattle volunteer receives shot. In: nypost.com. 16. März 2020, abgerufen am 17. März 2020 (englisch).
  6. H. H. Thorp: Underpromise, overdeliver. In: Science. Band 367, Nummer 6485, 03 2020, S. 1405, doi:10.1126/science.abb8492, PMID 32205459.
  7. Clinical Development Success Rates 2006-2015. BIO Industry Analysis. Juni 2016.
  8. F. Amanat, F. Krammer: SARS-CoV-2 Vaccines: Status Report. In: Immunity. Band 52, Nummer 4, 04 2020, S. 583–589, doi:10.1016/j.immuni.2020.03.007, PMID 32259480, PMC 7136867 (freier Volltext).
  9. Tom Kertscher: No, there is no vaccine for the Wuhan coronavirus. Poynter Institute. 23. Januar 2020. Abgerufen am 7. Februar 2020.
  10. Jessica McDonald: Social Media Posts Spread Bogus Coronavirus Conspiracy Theory. Annenberg Public Policy Center. 24. Januar 2020. Abgerufen am 8. Februar 2020.
  11. a b J. Zhang, H. Zeng, J. Gu, H. Li, L. Zheng, Q. Zou: Progress and Prospects on Vaccine Development against SARS-CoV-2. In: Vaccines. Band 8, Nummer 2, März 2020, S. , doi:10.3390/vaccines8020153, PMID 32235387.
  12. a b c E. Padron-Regalado: Vaccines for SARS-CoV-2: Lessons from Other Coronavirus Strains. In: Infectious diseases and therapy. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] April 2020, doi:10.1007/s40121-020-00300-x, PMID 32328406, PMC 7177048 (freier Volltext).
  13. S. F. Ahmed, A. A. Quadeer, M. R. McKay: Preliminary Identification of Potential Vaccine Targets for the COVID-19 Coronavirus (SARS-CoV-2) Based on SARS-CoV Immunological Studies. In: Viruses. Band 12, Nummer 3, Februar 2020, S. , doi:10.3390/v12030254, PMID 32106567.
  14. A. C. Walls, Y. J. Park, M. A. Tortorici, A. Wall, A. T. McGuire, D. Veesler: Structure, Function, and Antigenicity of the SARS-CoV-2 Spike Glycoprotein. In: Cell. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] März 2020, doi:10.1016/j.cell.2020.02.058, PMID 32155444.
  15. E. Prompetchara, C. Ketloy, T. Palaga: Immune responses in COVID-19 and potential vaccines: Lessons learned from SARS and MERS epidemic. In: Asian Pacific journal of allergy and immunology. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] 02 2020, doi:10.12932/AP-200220-0772, PMID 32105090.
  16. D. Wrapp, N. Wang, K. S. Corbett, J. A. Goldsmith, C. L. Hsieh, O. Abiona, B. S. Graham, J. S. McLellan: Cryo-EM structure of the 2019-nCoV spike in the prefusion conformation. In: Science. Band 367, Nummer 6483, März 2020, S. 1260–1263, doi:10.1126/science.abb2507, PMID 32075877.
  17. M. Bhattacharya, A. R. Sharma, P. Patra, P. Ghosh, G. Sharma, B. C. Patra, S. S. Lee, C. Chakraborty: Development of epitope-based peptide vaccine against novel coronavirus 2019 (SARS-COV-2): Immunoinformatics approach. In: Journal of medical virology. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] Februar 2020, doi:10.1002/jmv.25736, PMID 32108359.
  18. a b c D. G. Ahn, H. J. Shin, M. H. Kim, S. Lee, H. S. Kim, J. Myoung, B. T. Kim, S. J. Kim: Current Status of Epidemiology, Diagnosis, Therapeutics, and Vaccines for Novel Coronavirus Disease 2019 (COVID-19). In: Journal of microbiology and biotechnology. Band 30, Nummer 3, März 2020, S. 313–324, doi:10.4014/jmb.2003.03011, PMID 32238757.
  19. Q. Wang, L. Zhang, K. Kuwahara, L. Li, Z. Liu, T. Li, H. Zhu, J. Liu, Y. Xu, J. Xie, H. Morioka, N. Sakaguchi, C. Qin, G. Liu: Immunodominant SARS Coronavirus Epitopes in Humans Elicited both Enhancing and Neutralizing Effects on Infection in Non-human Primates. In: ACS infectious diseases. Band 2, Nummer 5, 05 2016, S. 361–376, doi:10.1021/acsinfecdis.6b00006, PMID 27627203, PMC 7075522 (freier Volltext).
  20. S. Jiang, M. E. Bottazzi, L. Du, S. Lustigman, C. T. Tseng, E. Curti, K. Jones, B. Zhan, P. J. Hotez: Roadmap to developing a recombinant coronavirus S protein receptor-binding domain vaccine for severe acute respiratory syndrome. In: Expert review of vaccines. Band 11, Nummer 12, Dezember 2012, S. 1405–1413, doi:10.1586/erv.12.126, PMID 23252385, PMC 3586247 (freier Volltext).
  21. Y. Honda-Okubo, D. Barnard, C. H. Ong, B. H. Peng, C. T. Tseng, N. Petrovsky: Severe acute respiratory syndrome-associated coronavirus vaccines formulated with delta inulin adjuvants provide enhanced protection while ameliorating lung eosinophilic immunopathology. In: Journal of Virology. Band 89, Nummer 6, März 2015, S. 2995–3007, doi:10.1128/JVI.02980-14, PMID 25520500, PMC 4337527 (freier Volltext).
  22. W. H. Chen, U. Strych, P. J. Hotez, M. E. Bottazzi: The SARS-CoV-2 Vaccine Pipeline: an Overview. In: Current tropical medicine reports. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] März 2020, doi:10.1007/s40475-020-00201-6, PMID 32219057, PMC 7094941 (freier Volltext).
  23. A Study of a Candidate COVID-19 Vaccine (COV001) - Full Text View. In: clinicaltrials.gov. 27. März 2020, abgerufen am 15. April 2020.
  24. Covid 19 Vaccine Trial. University of Oxford, abgerufen am 20. Mai 2020 (englisch).
  25. DRAFT landscape of COVID-19 candidate vaccines – 11 April 2020. Abgerufen am 14. April 2020.
  26. Moderna Announces First Participants in Each Age Cohort Dosed in Phase 2 Study of mRNA Vaccine (mRNA-1273) Against Novel Coronavirus | Moderna, Inc. Abgerufen am 31. Mai 2020 (englisch).
  27. IVI, INOVIO, and KNIH to partner with CEPI in a Phase I/II clinical trial of INOVIO's COVID-19 DNA vaccine in South Korea. International Vaccine Institute. 16. April 2020. Abgerufen am 23. April 2020.
  28. Safety, Tolerability and Immunogenicity of INO-4800 for COVID-19 in Healthy Volunteers - Full Text View. In: clinicaltrials.gov. 24. April 2020, abgerufen am 29. April 2020.
  29. A randomized, double-blind, placebo parallel-controlled phase I/II clinical trial for inactivated Novel Coronavirus Pneumonia vaccine (Vero cells). In: chictr.org. Abgerufen am 24. April 2020.
  30. Safety and Immunogenicity Study of 2019-nCoV Vaccine (Inactivated) for Prophylaxis SARS CoV-2 Infection (COVID-19). In: clinicaltrials.gov. Abgerufen am 23. April 2020.
  31. a b c d e f g h The pandemic pipeline. In: nature.com. 20. März 2020, abgerufen am 23. März 2020 (englisch).
  32. Clinical Trials Register. In: clinicaltrialsregister.eu. Abgerufen am 19. Mai 2020.
  33. Study to Describe the Safety, Tolerability, Immunogenicity, and Potential Efficacy of RNA Vaccine Candidates Against COVID-19 in Healthy Adults - Full Text View. In: clinicaltrials.gov. 30. April 2020, abgerufen am 19. Mai 2020.
  34. Michael Barck: BioNTech - Covid-19-Impfstoff: Die erste Studien-Gruppe ist durch | www.4investors.de. Abgerufen am 20. Mai 2020.
  35. Pfizer and BioNTech Dose First Participants in the U.S. as Part of Global COVID-19 mRNA Vaccine Development Program. Abgerufen am 21. Mai 2020 (englisch).
  36. Study to Describe the Safety, Tolerability, Immunogenicity, and Potential Efficacy of RNA Vaccine Candidates Against COVID-19 in Healthy Adults - Tabular View - ClinicalTrials.gov. Abgerufen am 4. Juni 2020 (englisch).
  37. finanzen net GmbH: Sanofi kündigt klinische Studien für zwei Coronavirus-Impfstoffe an - 06.05.20 - BÖRSE ONLINE. Abgerufen am 6. Mai 2020 (englisch).
  38. a b c d T. Thanh Le, Z. Andreadakis, A. Kumar, R. Gómez Román, S. Tollefsen, M. Saville, S. Mayhew: The COVID-19 vaccine development landscape. In: Nature reviews. Drug discovery. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] April 2020, doi:10.1038/d41573-020-00073-5, PMID 32273591.
  39. Immunity and Safety of Covid-19 Synthetic Minigene Vaccine - Full Text View. In: clinicaltrials.gov. 19. Februar 2020, abgerufen am 15. April 2020.
  40. Safety and Immunity of Covid-19 aAPC Vaccine - Full Text View. In: clinicaltrials.gov. 15. Februar 2020, abgerufen am 15. April 2020.
  41. Evaluation of the Safety and Immunogenicity of a SARS-CoV-2 rS (COVID-19) Nanoparticle Vaccine With/Without Matrix-M Adjuvant - Full Text View - ClinicalTrials.gov. Abgerufen am 15. Mai 2020 (englisch).
  42. Evaluating the Safety, Tolerability and Immunogenicity of bacTRL-Spike Vaccine for Prevention of COVID-19 - Full Text View. In: clinicaltrials.gov. 22. April 2020, abgerufen am 19. Mai 2020.
  43. a b c Praveen: Coronavirus outbreak: Top coronavirus drugs and vaccines in development. In: clinicaltrialsarena.com. 18. März 2020, abgerufen am 18. März 2020 (englisch).
  44. a b c d e f DRAFT landscape of COVID-19candidate vaccines – 11. April 2020. In: who.int. 11. April 2020, abgerufen am 15. April 2020.
  45. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w WHO: DRAFT landscape of COVID-19 candidate vaccines – 26 April 2020. In: who.int. 26. April 2020, abgerufen am 29. April 2020 (englisch).
  46. a b c Hong Kong researchers have developed coronavirus vaccine, expert reveals. In: South China Morning Post, 28. Januar 2020. 
  47. a b c d e f g Impfstoffe gegen Coronavirus – der aktuelle Forschungsstand – vfa. In: vfa.de. 15. April 2020, abgerufen am 15. April 2020.
  48. China CDC developing novel coronavirus vaccine. 26. Januar 2020. Abgerufen am 28. Januar 2020. 
  49. Lee Jeong-ho: Chinese scientists race to develop vaccine as coronavirus death toll jumps. In: South China Morning Post, 26. Januar 2020. Abgerufen am 28. Januar 2020. 
  50. Eli Chen: Wash U Scientists Are Developing A Coronavirus Vaccine, St. Louis Public Radio. 5. März 2020. Abgerufen am 6. März 2020. 
  51. a b Susanne Preuß: Trump kassiert Korb im Kampf um Impfstoffhersteller. In: FAZ.net. 15. März 2020, abgerufen am 15. März 2020.
  52. Hanna Ziady: Biotech company Moderna says its coronavirus vaccine is ready for first tests, CNN. 26. Februar 2020. Abgerufen am 2. März 2020. 
  53. a b c d e f g h i j k l m n o p Impfstoffe gegen Coronavirus – Der aktuelle Forschungsstand – vfa. In: vfa.de. 17. März 2020, abgerufen am 17. März 2020.
  54. a b Lessons from SARS outbreak help in race for coronavirus vaccine. In: The Guardian, 24. Januar 2020. Abgerufen am 25. Januar 2020. 
  55. CEPI welcomes UK Government's funding and highlights need for $2 billion to develop a vaccine against COVID-19. Coalition for Epidemic Preparedness Innovations, Oslo, Norway. 6. März 2020. Abgerufen am 23. März 2020.
  56. Staff: Moderna Press Release – 3 March 2020. In: Moderna, 3. März 2020. Abgerufen am 11. März 2020. 
  57. Mark Prvulovic: Will Moderna Make a Fortune Off Its Coronavirus Vaccine? – There’s a lot of excitement surrounding this vaccine, but is there any money to be made from it?. In: The Motley Fool, 11. März 2020. 
  58. DER SPIEGEL: Coronavirus: Deutschland startet erste klinische Prüfung von Impfstoff - DER SPIEGEL - Wissenschaft. Abgerufen am 22. April 2020.
  59. Bert Fröndhoff: Deutsche Biotechfirma macht Fortschritte bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs. In: handelsblatt.com. 16. März 2020, abgerufen am 16. März 2020.
  60. Костадин Петков, София Тех Парк: Работим с иновативни фирми, които са разработили молекула за лечение на коронавирус. 10. März 2020. 
  61. Will take one-and-a-half to two years for India to develop vaccine for COVID-19: Health Ministry. Abgerufen am 12. März 2020.
  62. Q. Zhang, Y. Wang, C. Qi, L. Shen, J. Li: Clinical trial analysis of 2019-nCoV therapy registered in China. In: Journal of medical virology. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] Februar 2020, doi:10.1002/jmv.25733, PMID 32108352.
  63. With Wuhan virus genetic code in hand, scientists begin work on a vaccine. 24. Januar 2020. Abgerufen am 25. Januar 2020. 
  64. Tulip Mazumdar: Coronavirus: Scientists race to develop a vaccine, BBC News. 30. Januar 2020. Abgerufen am 3. Februar 2020. 
  65. a b Helen Branswell: Sanofi announces it will work with HHS to develop coronavirus vaccine. In: STAT, 18. Februar 2020. Abgerufen am 19. Februar 2020. 
  66. HHS Engages Sanofi’s Recombinant Technology for 2019 Novel Coronavirus Vaccine. In: hhs.gov. 13. März 2020, abgerufen am 16. März 2020 (englisch).
  67. Kaelan Deese: Health official says coronavirus vaccine will take ‘at least a year to a year and a half’ to develop. In: The Hill, 26. Februar 2020. 
  68. Manas Mishra: Johnson & Johnson working on vaccine for deadly coronavirus. 29. Januar 2020. Abgerufen am 19. Februar 2020. 
  69. Vaxart (VXRT) – A long shot or perfect shot?. NASDAQ, RTTNews.com. 25. Februar 2020. Abgerufen am 1. März 2020.
  70. Novavax’s coronavirus vaccine program is getting some help from Emergent BioSolutions,. In: Washington Business Journal, American City Business Journals, 10. März 2020. 
  71. Cody Butler: Lansing company looking to help develop coronavirus vaccine,. Gray Television. 9. März 2020.
  72. As Virus Spreads, Drugmakers Are On the Case. In: Wall Street Journal, Dow Jones and Co., 13. März 2020. 
  73. Saskatchewan lab joins global effort to develop coronavirus vaccine, CBC News. 24. Januar 2020. Abgerufen am 25. Januar 2020. 
  74. Zak Vescera: U of S team gets federal dollars to develop COVID-19 vaccine. In: Saskatoon StarPhoenix, 6. März 2020. Abgerufen am 7. März 2020. 
  75. a b Seema K. Shah, Franklin G. Miller, Thomas C. Darton, Devan Duenas, Claudia Emerson, Holly Fernandez Lynch, Euzebiusz Jamrozik, Nancy S. Jecker, Dorcas Kamuya, Melissa Kapulu, Jonathan Kimmelman, Douglas MacKay, Matthew J. Memoli, Sean C. Murphy, Ricardo Palacios, Thomas L. Richie, Meta Roestenberg, Abha Saxena, Katherine Saylor, Michael J. Selgelid, Vina Vaswani, Annette Rid: Ethics of controlled human infection to study COVID-19. In: Science. , S. eabc1076, doi:10.1126/science.abc1076.
  76. B. Bambery, M. Selgelid, C. Weijer, J. Savulescu, A. J. Pollard: Ethical Criteria for Human Challenge Studies in Infectious Diseases. In: Public health ethics. Band 9, Nummer 1, April 2016, S. 92–103, doi:10.1093/phe/phv026, PMID 29731811, PMC 5926904 (freier Volltext).
  77. E. Jamrozik, M. J. Selgelid: Human Challenge Studies in Endemic Settings: Ethical and Regulatory Issues. In: Springer Briefs in Ethics, Springer, 2020. ISBN 978-3-030-41480-1.
  78. a b c d e N. Eyal, M. Lipsitch, P. G. Smith: Human challenge studies to accelerate coronavirus vaccine licensure. In: The Journal of Infectious Diseases. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] März 2020, doi:10.1093/infdis/jiaa152, PMID 32232474, PMC 7184325 (freier Volltext).
  79. a b c d E. Callaway: Should scientists infect healthy people with the coronavirus to test vaccines? In: Nature. Band 580, Nummer 7801, 04 2020, S. 17, doi:10.1038/d41586-020-00927-3, PMID 32218549.
  80. a b Jon Cohen: Speed coronavirus vaccine testing by deliberately infecting volunteers? Not so fast, some scientists warn. In: Science (2020), doi:10.1126/science.abc0006.
  81. Imperial College COVID-19 Response Team – Patrick G. T. Walker, Charles Whittaker, Oliver Watson, Marc Baguelin, Kylie E. C. Ainslie, Sangeeta Bhatia, Samir Bhatt, Adhiratha Boonyasiri, Olivia Boyd, Lorenzo Cattarino, Zulma Cucunubá, Gina Cuomo-Dannenburg, Amy Dighe, Christl A. Donnelly, Ilaria Dorigatti, Sabine van Elsland, Rich FitzJohn, Seth Flaxman, Han Fu, Katy Gaythorpe, Lily Geidelberg, Nicholas Grassly, Will Green, Arran Hamlet, Katharina Hauck, David Haw, Sarah Hayes, Wes Hinsley, Natsuko Imai, David Jorgensen, Edward Knock, Daniel Laydon, Swapnil Mishra, Gemma Nedjati-Gilani, Lucy C. Okell, Steven Riley, Hayley Thompson, Juliette Unwin, Robert Verity, Michaela Vollmer, Caroline Walters, Hao Wei Wang, Yuanrong Wang, Peter Winskill, Xiaoyue Xi, Neil M Ferguson, Azra C. Ghani: Report 12: The Global Impact of COVID-19 and Strategies for Mitigation and Suppression, 26. März 2020.
  82. Eric Boodman: Coronavirus vaccine clinical trial starting without usual animal data. STAT News. 13. März 2020. Abgerufen am 19. April 2020.
  83. A. Casadevall, L. A. Pirofski: The convalescent sera option for containing COVID-19. In: The Journal of clinical investigation. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] März 2020, doi:10.1172/JCI138003, PMID 32167489.
  84. heise online: Anleitung: Mit Folding@home für die Suche nach Coronavirus-Medikamenten rechnen.
  85. Oliver Bünte: Coronavirus-Forschung: Stanford-Wissenschaftler bitten um Rechenressourcen. In: heise.de. 3. März 2020, abgerufen am 20. März 2020.
  86. Greg Bowman: Folding@home takes up the fight against COVID-19 / 2019-nCoV. 27. Februar 2020. Abgerufen am 12. März 2020.
  87. Nero24: TN-Grid weiteres BOINC-Projekt zur SARS-CoV-2 Erforschung - Planet 3DNow!.
  88. Volunteers rally to Rosetta@Home to stop COVID-19 – Institute for Protein Design.
  89. Your computer can help scientists seek potential COVID-19 treatments.
  90. So unterstützen Sie die Forschung im Kampf gegen Corona. 16. März 2020.
  91. Pressemitteilung der Bill & Melinda Gates Foundation vom 10. März 2020 in englisch abgerufen am 13. April 2020.
  92. Investor Mastercard vom 10. März 2020, abgerufen am 13. April 2020.
  93. Pressemitteilung von Novartis zur Zusammenarbeit vom 17. März 2020: Medienmitteilung, abgerufen am 13. April 2020.
  94. Angel Au-Yeung: Beschleunigung des Impfstoff-Verfahrens durch weitere Investoren, Forbes vom 3. April 2020, abgerufen am 13. April 2020.