Jeff Drouin-Deslauriers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jeff Drouin-Deslauriers Eishockeyspieler
Jeff Drouin-Deslauriers
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. Mai 1984
Geburtsort Saint-Jean-sur-Richelieu, Québec, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torhüter
Nummer #38
Fanghand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 2. Runde, 31. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
2001–2004 Saguenéens de Chicoutimi
2004–2005 Edmonton Road Runners
2005–2006 Hamilton Bulldogs
2006–2007 Wilkes-Barre/Scr. Penguins
2007–2008 Springfield Falcons
2008–2010 Edmonton Oilers
2010–2011 Oklahoma City Barons
2011–2012 Syracuse Crunch
2012–2013 Norfolk Admirals
2013–2014 Wilkes-Barre Scranton Penguins
2014–2015 Dinamo Riga
seit 2015 Augsburger Panther

Jeff Drouin-Deslauriers (* 15. Mai 1984 in Saint-Jean-sur-Richelieu, Québec) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit Juni 2015 bei den Augsburger Panthern aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1,93 m große Torwart spielte bei den Saguenéens de Chicoutimi in der kanadischen Top-Juniorenliga Québec Major Junior Hockey League, als er beim NHL Entry Draft 2002 als 32. in der zweiten Runde von den Edmonton Oilers ausgewählt wurde. Nach zwei weiteren Spielzeiten bei den Saguenéens wechselte der Kanadier in die Organisation des Franchises aus Alberta, die ihn zunächst bei den Farmteams Edmonton Road Runners aus der American Hockey League und den Greenville Grrrowl aus der ECHL einsetzten.

Mit Beginn der Spielzeit 2005/06 startete der Kanadier als Torhüter der Hamilton Bulldogs in die neue Spielzeit, welche er nach nur 13 Einsätzen in der AHL aufgrund einer Knieverletzung vorzeitig beenden musste. Weitere AHL-Stationen, bevor Drouin-Deslauriers im Oktober 2008 erstmals in den NHL-Kader der Oilers berufen wurde, waren die Wilkes-Barre/Scranton Penguins sowie die Springfield Falcons.

Im Juli 2011 unterzeichnete Drouin-Deslauriers einen Kontrakt für zwei Jahre bei den Anaheim Ducks.[1] Zur Trade Deadline am 3. April 2013 wurde er zu den Minnesota Wild transferiert.

Die Saison 2013/14 verbrachte er bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins, ehe er im Sommer 2014 am Traingslager der Los Angeles Kings teilnahm[2], aber keinen Vertrag erhielt. Am 19. November 2014 unterzeichnete er einen Vertrag beim lettischen KHL-Klub Dinamo Riga und absolvierte in der Folge 13 Einsätze in der KHL.

Am 19. Juni 2015 wurde Deslauriers für die Saison 2015/2016 von den Augsburger Panthern aus der DEL verpflichtet.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Regular Season[Bearbeiten]

Saison Team Liga Sp S N U/OT Min GT SO GTS Sv%
2001/02 Chicoutimi Saguenéens QMJHL 51 28 20 1 2909 170 1 3,51 90,0
2002/03 Chicoutimi Saguenéens QMJHL 54 18 24 1 2582 164 0 3,81 88,8
2003/04 Chicoutimi Saguenéens QJMHL 50 21 20 6 2701 129 1 2,87 91,6
2004/05 Edmonton Roadrunners AHL 22 6 13 2 1258 62 0 2,96 88,8
2004/05 Greenville Grrrowl ECHL 11 7 3 1 673 1 26 2,32 94,0
2005/06 Hamilton Bulldogs AHL 13 4 7 0 666 35 0 3,15 89,7
2005/06 Greenville Grrrowl ECHL 6 2 4 0 335 17 0 3,05 89,9
2006/07 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 40 22 12 3 2231 92 4 2,47 90,8
2007/08 Springfield Falcons AHL 57 26 23 5 3045 147 0 2,90 91,2
2008/09 Edmonton Oilers NHL 10 4 3 0 540 30 0 3,34 90,1
2008/09 Springfield Falcons AHL 5 1 4 0 286 13 0 2,73 90,6
2009/10 Edmonton Oilers NHL 48 16 28 4 2798 152 3 3,26 90,1
2010/11 Oklahoma City Barons AHL 35 17 13 4 1945 91 3 2,81 90,6
2011/12 Syracuse Crunch AHL 16 6 9 0 864 54 0 3,75 88,1
2011/12 Anaheim Ducks NHL 4 3 1 0 241 11 0 2,74 90,2
2012/13 Norfolk Admirals AHL 2 1 1 0 120 7 0 3,51 88,9
2012/13 Fort Wayne Komets ECHL 15 6 8 1 867 47 0 3,25 90,2
2012/13 Houston Aeros AHL 3 1 1 0 103 2 1 1,17 96,7
2013/14 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 40 20 15 3 2140 92 1 2,58 89,5
2014/15 Dinamo Riga KHL 13 4 8 1 743 33 1 2,66 90,3
NHL totals 62 23 32 4 3578 193 3 3,24 90,1

Play-offs[Bearbeiten]

Saison Team Liga Sp S N Min GT SO GTS Sv%
2002 Chicoutimi Saguenéens QMJHL 4 0 3 197 20 0 6,09 84,4
2003 Chicoutimi Saguenéens QMJHL 4 0 4 240 15 0 3,76 90,4
2004 Chicoutimi Saguenéens QMJHL 18 10 8 956 50 1 3,14 90,7
2011 Oklahoma City Barons AHL 1 0 1 20 3 0 9,00 50,0

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jeff Drouin-Deslauriers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ducks sign Deslauriers. theglobeandmail.com. 12. Juli 2011. Abgerufen am 22. Juni 2015.
  2. Training camp at Staples, Deslauriers try-out. lakingsinsider.com. 2. September 2014. Abgerufen am 2. September 2014.