Kanton Saint-Nom-la-Bretèche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Saint-Nom-la-Bretèche
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Saint-Germain-en-Laye
Hauptort Saint-Nom-la-Bretèche
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 36.148 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 597 Einw./km²
Fläche 60,58 km²
Gemeinden 8
INSEE-Code 7822

Der Kanton Saint-Nom-la-Bretèche war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Saint-Germain-en-Laye im Département Yvelines und in der Region Île-de-France; sein Hauptort war Saint-Nom-la-Bretèche. Vertreterin im Generalrat des Départements war von 1994 bis 2008 Colette Le Moal (NC). Ihr folgte Michel Colin (ebenfalls NC) nach.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste acht Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Bailly 3886 (2013) –  –  Einw./km² 78870 78043
Chavenay 1855 (2013) –  –  Einw./km² 78450 78152
Feucherolles 2792 (2013) –  –  Einw./km² 78810 78233
L’Étang-la-Ville 4745 (2013) –  –  Einw./km² 78620 78224
Noisy-le-Roi 7684 (2013) –  –  Einw./km² 78590 78455
Rennemoulin 113 (2013) –  –  Einw./km² 78590 78518
Saint-Nom-la-Bretèche 5037 (2013) –  –  Einw./km² 78860 78571
Villepreux 9975 (2013) –  –  Einw./km² 78450 78674

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
9704 16.036 26.768 28.498 35.202 35.561 36.528