Kris Russell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Kris Russell Eishockeyspieler
Kris Russell
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. Mai 1987
Geburtsort Caroline, Alberta, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #2
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 3. Runde, 67. Position
Columbus Blue Jackets
Spielerkarriere
2003–2007 Medicine Hat Tigers
2007–2011 Columbus Blue Jackets
2011–2013 St. Louis Blues
2013–2016 Calgary Flames
2016 Dallas Stars
seit 2016 Edmonton Oilers

Kris Russell (* 2. Mai 1987 in Caroline, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2016 bei den Edmonton Oilers aus der National Hockey League unter Vertrag steht. Sein Zwillingsbruder Ryan Russell ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russell im Trikot der Calgary Flames

Der 1,78 m große Verteidiger begann seine Profikarriere bei den Medicine Hat Tigers in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League, bevor er beim NHL Entry Draft 2005 als 67. in der dritten Runde von den Columbus Blue Jackets ausgewählt (gedraftet) wurde. Als einer der erfolgreichsten Spieler der Canadian Hockey League setzte ihn das Franchise aus Columbus bereits im Verlauf der Saison 2007/08 regelmäßig in der National Hockey League ein. Zu Beginn der Spielzeit 2008/09 wurde Russell zum Farmteam Syracuse Crunch in die American Hockey League geschickt.

Im November 2011 tauschte ihn das Management der Jackets gegen Nikita Nikitin von den St. Louis Blues. Im Juli 2013 wurde er im Austausch für ein Fünftrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2014 zu den Calgary Flames transferiert.

Im Februar 2016 wurde Russell an die Dallas Stars abgegeben, wobei die Calgary Flames im Gegenzug Jyrki Jokipakka, Brett Pollock sowie ein erfolgsabhängiges Zweitrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2016 erhielten.[1] Aus dem Zweitrunden-Wahlrecht sollte dabei eines für die erste Draftrunde gleichen Jahres werden, falls Dallas in den Playoffs das Finale der Western Conference erreicht und Russell dabei mindestens die Hälfte der Spiele absolviert.[2] Dies geschah in der Folge nicht, da Dallas in der zweiten Runde an den St. Louis Blues scheiterte. Nachdem die Stars den auslaufenden Vertrag des Verteidigers in der Folge nicht verlängerten, sicherten sich die Edmonton Oilers wenige Tage vor dem Start des Spieljahres 2016/17 die Dienste des Kanadiers.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der kanadischen U20-Nationalmannschaft wurde Kris Russell 2006 und 2007 U20-Weltmeister, in insgesamt zwölf Junioren-WM-Spielen erzielte der Abwehrspieler fünf Tore und fünf Assists. Russell wurde in den kanadischen Kader für die Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland berufen. Im Turnierverlauf kam er in sieben Begegnungen zum Einsatz und erzielte vier Punkte, die Kanadier scheiterten im Viertelfinale an Russland.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2015/16

Kris Russell im Trikot der Columbus Blue Jackets
Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2003/04 Medicine Hat Tigers WHL 55 4 15 19 30 20 3 2 5 4
2004 Medicine Hat Tigers Memorial Cup 4 0 0 0 0
2004/05 Medicine Hat Tigers WHL 72 26 35 61 37 10 2 1 3 4
2005/06 Medicine Hat Tigers WHL 55 14 33 47 18 13 4 8 12 11
2006/07 Medicine Hat Tigers WHL 59 32 37 69 56 23 4 15 19 24
2007 Medicine Hat Tigers Memorial Cup 4 0 1 1 4
2007/08 Columbus Blue Jackets NHL 67 2 8 10 14
2008/09 Columbus Blue Jackets NHL 66 2 19 21 28 4 1 1 2 2
2008/09 Syracuse Crunch AHL 14 3 5 8 0
2009/10 Columbus Blue Jackets NHL 70 7 15 22 32
2010/11 Columbus Blue Jackets NHL 73 5 18 23 37
2011/12 Columbus Blue Jackets NHL 12 2 1 3 13
2011/12 St. Louis Blues NHL 43 4 5 9 12 9 0 3 3 5
2012/13 TPS Turku SM-liiga 15 2 12 14 8
2012/13 St. Louis Blues NHL 33 1 6 7 9
2013/14 Calgary Flames NHL 68 7 22 29 15
2014/15 Calgary Flames NHL 79 4 30 34 17 11 2 5 7 7
2015/16 Calgary Flames NHL 51 4 11 15 8
2015/16 Dallas Stars NHL 11 0 4 4 2 12 9 4 4 4
WHL gesamt 241 76 120 196 141 66 13 26 39 43
NHL gesamt 573 38 139 177 187 36 3 13 16 18

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2004 Canada Pacific U17-WHC 2. Platz, Silber 6 1 4 5 0
2006 Kanada U20-WM 1. Platz, Gold 6 1 3 4 4
2007 Kanada U20-WM 1. Platz, Gold 6 4 2 6 0
2010 Kanada WM 7. Platz 7 1 3 4 2
2012 Kanada WM 5. Platz 4 0 3 3 2
Junioren gesamt 18 6 9 15 4
Herren gesamt 11 1 6 7 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kris Russell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dallas Stars Acquire Defenseman Kris Russell From Calgary Flames. stars.nhl.com, 29. Februar 2016, abgerufen am 29. Februar 2016 (englisch).
  2. Stars get Russell from Flames for two players, pick. nhl.com, 29. Februar 2016, abgerufen am 29. Februar 2016 (englisch).