Lee Keun-ho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lee Keun-Ho
Lee Keun-Ho - 1.jpg
Lee Keun-Ho (2011)
Personalia
Geburtstag 11. April 1985
Geburtsort IncheonSüdkorea
Größe 176 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2006 Incheon United 2 0(0)
2007–2008 Daegu FC 46 (19)
2009–2010 Júbilo Iwata 36 (13)
2010–2012 Gamba Osaka 52 (19)
2012 Ulsan Hyundai FC 33 0(8)
2013– Sangju Sangmu FC 25 (15)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003–2005 Südkorea U-20 8 0(0)
2003–2005 Südkorea U-23 17 0(5)
2007– Südkorea 63 (18)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2013

2 Stand: 9. Februar 2014

Lee Keun-Ho (* 11. April 1985 in Incheon) ist ein südkoreanischer Fußballspieler, der seit 2012 beim südkoreanischen Erstligisten Ulsan Hyundai FC unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lee Keun-Ho spielte in seiner Jugend für die Boo-Kyung High School und gewann dort zusammen mit Kim Seung-Yong drei Titel. Nach dem Verlassen der High School spielte er ab 2004 für seinen Heimatverein Incheon United, wo er jedoch nur für Reserve-Mannschaft auflief. 2006 wurde er zum Besten Spieler der südkoreanischen Reserveliga „R-League“ gewählt.

Zu Beginn der Saison 2007 unterschrieb er einen Vertrag beim südkoreanischen Erstligisten Daegu FC. In seiner ersten Saison erreichte er Platz 7 in der Torschützenliste und in der Saison 2008 Platz 5. Er erreichte schnell den Status als Publikumsliebling und bekam wegen seiner Beweglichkeit und seiner Schnelligkeit am Ball den Spitznamen „Silver Fox“.

Im Dezember 2008 war Daegu FC an einer Vertragsverlängerung interessiert, doch Lee wollte lieber nach Europa wechseln. Verschiedene europäische Vereine zeigten Interesse an einer Verpflichtung. Er bekam ein Angebot des englischen Erstligisten Blackburn Rovers, welches er jedoch ablehnte. Im April 2009 unterschrieb er einen Neunmonatsvertrag beim japanischen Erstligisten Júbilo Iwata. Bereits in seinen ersten acht Liga-Spielen erzielte er sechs Tore und bereitete vier vor.

Als Lee im Juni 2010 den Klub verließ, wurde er mit dem französischen Erstligisten Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht[1], doch er wechselte zum AFC Champions League-Sieger Gamba Osaka. Dort spielte er in 2011 seine beste Saison in Japan und erzielte in 32 Spielen 15 Tore.

Am 10. Januar 2012 kehrte Lee zurück in die K-League und unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei Ulsan Hyundai. Bereits im ersten Jahr gewann er mit seinem Verein die AFC Champions League und wurde zusätzlich zum Besten Spieler des Wettbewerbs und zu Asiens Fußballer des Jahres gewählt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 wurde Lee in den Kader zur Junioren-Fußballweltmeisterschaft berufen, wo er jedoch nicht zum Einsatz kam.

Am 29. Juni 2007 feierte er sein Debüt in der Südkoreanischen Fußballnationalmannschaft beim Freundspiel gegen Irak und erzielte sein erstes Tor zum 3:0-Endstand.

Seinen ersten „Doppelpack“ erzielte er im Freundschaftsspiel gegen Usbekistan am 11. Oktober 2008, welches mit 4:1 gewonnen wurde. Auch im Qualifikations-Spiel zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate erzielte Lee zwei Tore.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Koreatimes.co.kr - „Lee Move in Doubt“