Sangju Sangmu FC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sangju Sangmu FC
상주 상무 FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Sangju Sangmu Football Club
상주 상무 프로축구단
Sitz Sangju
Gründung 26. Februar 2011
Auflösung Ende 2020
Farben Rot-Schwarz-Weiß
Eigentümer Stadt Sangju
Militär Südkoreas
Präsident Seong Baek-young
Website sangjufc.co.kr
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Korea SudSüdkorea Kim Tae-wan
Spielstätte Sangju-Stadion
Plätze 15.042
Liga K League 1
2019 7. Platz
Heim
Auswärts

Der Sangju Sangmu FC ist ein Fußballfranchise aus Sangju, Südkorea. Das Franchise spielt in der K League 1, der höchsten Spielklasse Südkoreas.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgeschichte (1984–2010)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Logo des Vorgängervereins

Gegründet wurde der Verein ursprünglich 1984, als Halbprofessioneller Sangmu FC. Bis 1983 existierten in Südkorea, verschiedenste Militärvereine – diese sollten in Sangmu FC zusammengeschlossen werden. 2003 ging aus Sangmu FC, der Professionelle Gwangju Sangmu FC heraus, damit professionelle Spieler, die ihre Wehrpflicht leisteten auf gleichen Niveau weiterspielen konnten[1]. Sportliche Erfolge konnten in Gwangju nicht erreicht werden. Der Verein beendete die Spielzeiten in der Regel auf den hinteren Platzierungen. Mitte 2010, entschied die Stadtverwaltung einen eigenen Profiverein gründen zu wollen, weshalb der Verein Ende 2010 die Stadt verlassen musste[2].

Gründung (2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als neuen Standort für den Verein, fand das Militär die Stadt Sangju. Das Militär unterzeichnete mit der Stadtverwaltung von Sangju einen Kooperationsvertrag, wonach der Verein sich in Sangju niederlassen konnte. Offiziell gegründet, wurde der Verein am 26. Februar 2011 als Sangju Sangmu Phoenix FC. Erster Trainer des Vereins wurde Lee Su-cheol.

Erste Spielzeiten (2011–2014)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Premierenspielzeit in der Liga, verlief verwachsen. Bis zum 14. Spieltag, konnte sich der Verein unter den besten Vier Mannschaften halten, ehe sie bis zum Saisonende bis auf Platz 14. herunterrutschten. Im Juli 2011 entließ der Verein aufgrund der Sportlichen Misserfolge Lee Su-cheol und ersetzte ihn interimsmäßig durch Kim Tae-wan. Auch im Ligapokal, kam der Verein nicht weit. Der Verein schied schon nach der Gruppenphase aus. Im Korean FA Cup 2011 konnte der Verein zumindest einen kleinen Erfolg verzeichnen. In der 3. Hauptrunde trat man gegen den Halbprofiverein Gangneung City FC an, gegen den man sich in der Verlängerung mit 2:1 durchsetzen konnte. In der darauffolgenden Achtelfinalrunde, schied man allerdings mit 1:2 gegen Ulsan Hyundai aus.

Zur Spielzeit 2012, stellte man mit Park Hang-seo einen neuen Trainer vor. Zur Spielzeit 2012 gab es zum ersten Mal Abstiegsplätze zur 2013 gegründeten K League Challenge, weshalb das Saisonziel der Klassenerhalt war. Bis zum 14. Spieltag, stand der Verein über einen Abstiegsplatz. Ab den 15. Spieltag rutschte der Verein allerdings immer wieder auf einen Abstiegsplatz. In der Abstiegsrunde schaffte es der Verein allerdings nicht mehr, gegen die direkten Abstiegskontrahenten zugewinnen, weshalb sie am Ende als Letztplatzierter mit 18 Punkten Rückstand auf den Vorletzten abstiegen. Die Pokalsaison verlief ähnlich der Vorsaison. In der 3. Hauptrunde trat man erneut gegen einen Halbprofiverein an. Der Verein gewann das Spiel gegen Ulsan Hyundai Mipo Dolphins mit 2:1. In der darauffolgenden Achtelfinalrunde verlor man allerdings gegen Daejeon Citizen mit 2:4 nach Elfmeterschießen.

Zur Premierenspielzeit der K League Challenge, trat der Verein als Aufstiegsfavorit an und änderte zudem seinen Namen. Der Verein hieß fortan Sangju Sangmu FC. Nach einen langen Kampf um Platz 1 gegen Police FC, trat der Verein in der Relegation gegen Gangwon FC an, welches sie mit 4:1 & 0:1 souverän gewinnen konnten. Somit konnte der Verein nach 1 Jahr wieder in das Oberhaus zurückkehren. Im Pokal trat der Verein als Erstligaabsteiger erst in Runde 3 an. Dort empfingen sie Mokpo City FC, welche man mit 4:1 souverän schlagen konnte. Im Achtelfinale trat man anschließend gegen Incheon United an, gegen welche man aber mit 1:2 erneut verlor.

Zur Spielzeit 2014 trat der Verein als Aufsteiger an, weshalb das Saisonziel Klassenerhalt war. Die gesamte Spielzeit lang, spielte der Verein gegen den Abstieg. Am Ende stieg man mit 2 Punkten Rückstand auf den Vorletzten erneut ab. Die Pokalsaison hingegen verlief deutlich besser. In der 3. Hauptrunde traten sie gegen die Suwon Samsung Bluewings an. Das Spiel endete mit 4:3 nach Elfmeterschießen. In der darauffolgenden Runde, trat der Verein gegen Cheonan City FC. Das Spiel konnte der Verein mit 1:0 für sich entscheiden. Im Viertelfinale empfing man Gangwon FC, gegen den man sich mit 6:5 nach Elfmeterschießen ebenfalls durchsetzen konnte. Im Halbfinale empfing der Verein zuhause den FC Seoul. Das Spiel ging mit 0:1 durch Kim Ju-yeong verloren.

Wiederaufstieg und knappe Klassenerhalte (2015–2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spielzeit 2015 war ein Zweikampf um den Aufstieg zwischen Sangju Sangmu FC und Daegu FC. Am letzten Spieltag stand Sangju auf Platz 1 mit 1 Punkt Vorsprung. Ein Sieg für Daegu hätte den direkten Aufstieg bedeutet. Da aber Daegu gegen Bucheon FC 1995 nicht über ein 1:1 hinauskam, stand Sangju nach den letzten Spieltag aufgrund ihrer besseren Tordifferenz auf Platz 1 und somit als direkter Aufsteiger fest. Im Pokal schied während dessen der Verein überraschend gegen den Halbprofiverein Gyeongju KHNP FC in der 3. Hauptrunde mit 0:1 aus. Nach Ende der Spielzeit verließ Park Hang-seo den Verein. Nachfolgetrainer wurde Jo Jin-ho.

2016 stand erneut der Klassenerhalt als Saisonziel fest. Der Verein spielte eine sehr gute Saison. Am Ende der Hauptrunde, stand der Verein auf Platz 6, was für sie die Meisterschaftsrunde bedeutete. In der Meisterschaftsrunde, konnte allerdings der Verein keine Akzente gegen die stärkeren Vereine setzen, weshalb für den Verein mit der Qualifikation zur Meisterschaftsrunde die Spielzeit auch erfolgreich beendet war. Im Pokal schied der Verein erneut überraschend aus. In der 4. Hauptrunde verlor man überraschend mit 1:2 gegen die Dankook-Universität. Jo Jin-ho, wechselte nach der Spielzeit zu Busan IPark, weshalb der langjährige Co.-Trainer Kim Tae-wan diese Funktion übernahm.

In der Spielzeit 2017 konnte man an die Vorjahresleistung allerdings nicht anknüpfen. Nach Ende der Saison, stand man als Vorletzter in der Relegation gegen den Play-Off-Gewinner aus der 2. Liga, Busan IPark. Das Hinspiel ging mit 1:0 für Sangju aus, während das Rückspiel nach 90 Minuten mit 0:1 endete. Im anschließenden Elfmeterschießen, konnte sich Sangju mit 5:4 glücklich durchsetzen. Auch im Pokal konnte an die Vorjahresleistung nicht angeknüpft werden. Im Achtelfinale trafen sie auf den Zweitligisten Bucheon FC 1995, gegen welche man mit 2:0 siegen konnte. Der Verein verlor allerdings im Viertelfinale erneut gegen Ulsan Hyundai mit 1:3 und schied somit wieder früh aus.

Auch die Spielzeit 2018 verlief nicht gut. Nach Ende der Regulären Spielzeit stand man mit 3 Punkten vor den Letztplatzierten auf Platz 10. Der Verein konnte sich am letzten Spieltag gegen den FC Seoul durch einen Sieg vor der Relegation retten. Im Pokal hingegen, schied der Verein erneut überraschend aus. In der 4. Hauptrunde trat man gegen den Viertligisten Yangpyeong FC an und verlor im Elfmeterschießen mit 2:4.

Die Spielzeit 2019 verlief deutlich besser. Nach Ende der Regulären Spielzeit stand man nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf Platz 7, womit sie knapp die Meisterschaftsrunde verpassten. In der Abstiegsrunde, wurde der Verein souverän 7. Platzierter und somit der beste aus ihrer Runde. Die Pokalsaison verlief ebenfalls deutlich besser. In ihrer ersten Runde, traten sie gegen Seongnam FC an. Das Spiel endete historisch mit einem 10:9-Elfmetersieg. In der darauffolgenden Runde, empfing man Jeju United. Auch dieses Spiel endete historisch mit 13:12 im Elfmeterschießen für Sangju. Im Viertelfinale trat man gegen Changwon City FC an, gegen die man mit 2:1 knapp gewinnen konnte. Im Halbfinale trat man gegen Daejeon Korail FC an. Das Hinspiel endete 1:1, während das Rückspiel 2:2 regulär endete, im Elfmeterschießen aber mit 2:4 überraschend verloren ging.

Letzte Spielzeit (2020)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang 2020 gab das Militär bekannt, da sie maximal 10 Jahre hintereinander an einen Standort aktiv sein dürfen, dass die Kooperation mit der Stadt Sangju nicht weiter verlängert wird[3]. Die Stadtverwaltung Sangjus gab kurz darauf bekannt, Pläne für einen eigenen Städtischen Verein zu besitzen und diese zur Saison 2021 realisieren zu wollen[4]. Als Reaktion auf diese beiden Meldungen, gab die K League bekannt, dass Sangju Sangmu FC als Absteiger feststeht. Der Nachfolge-Sangmu-Verein, sowie der Städtische Sangju-Verein müssen beide somit 2021 in der K League 2 antreten. Als neue mögliche Standorte für das Militär gelten Gimcheon, Gumi, Goyang, Yongin und Gimhae[5].

Historie-Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Kl. Vereine Spiele Pl. S U N Tore Pkt. KFA Cup K-League-Play-Off Trainer
2011 K League 1 16 30 14. 7 8 15 36:53 29 Pokal-Achtelfinale
Ligapokal-GP
- Korea SudSüdkorea Lee Su-cheol
(-07.2011)

Korea SudSüdkorea Kim Tae-wan
(07.2011-)
2012 K League 1 16 44 16. 7 6 31 29:74 27 Achtelfinale - Korea SudSüdkorea Park Hang-seo
2013 K League Challenge 2 8 35 1. 23 8 4 65:30 77 Achtelfinale Relegation-Gewinner Korea SudSüdkorea Park Hang-seo
2014 K League Classic 1 12 38 12. 7 13 18 39:62 34 Halbfinale -
2015 K League Challenge 2 11 40 1. 20 7 13 77:57 67 3. Hauptrunde -
2016 K League Classic 1 12 38 6. 12 7 19 54:65 43 4. Hauptrunde - Korea SudSüdkorea Jo Jin-ho
2017 11. 8 11 19 41:66 35 Viertelfinale Relegation-Gewinner Korea SudSüdkorea Kim Tae-wan
2018 K League 1 10. 10 10 18 40:51 40 4. Hauptrunde -
2019 7. 16 7 15 49:53 55 Halbfinale
2020 -:-
Legende
Abstieg zum Saisonende
Aufstieg zum Saisonende

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerkader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 1. März 2020[6]

Nr. Spieler Nationalität Bei SSFC seit
Torhüter
1 Hwang Byeong-keun Koreaner Winter 2019
21 Lee Chang-keun Koreaner Winter 2020
31 Choi Cheol-won Koreaner Winter 2020
Abwehr
2 Bae Jae-uh Koreaner Winter 2019
3 Lee Myeong-jae Koreaner Winter 2020
5 Kim Dae-jung Koreaner Winter 2019
9 Kim Jin-hyeok Koreaner Winter 2019
11 Park Se-jin Koreaner Winter 2019
12 Kang Sang-uh Koreaner Winter 2019
15 Kwon Kyeong-won Koreaner Winter 2020
20 Park Byeong-hyeon Koreaner Winter 2020
24 Lee Sang-ki Koreaner Winter 2020
27 Ko Myeong-seok Koreaner Winter 2020
Mittelfeld
4 Han Seok-jong Koreaner Winter 2019
6 Kim Seon-uh Koreaner Winter 2019
7 Ryu Seung-woo Koreaner Winter 2019
8 Park Yong-uh Koreaner Winter 2020
13 Mun Chang-jin Koreaner Winter 2020
14 Kim Min-hyeok Koreaner Winter 2019
17 Mun Seon-min Koreaner Winter 2020
22 Jeon Se-jin Koreaner Winter 2020
23 Lee Dong-su Koreaner Winter 2020
25 Ahn Tye-hyeon Koreaner Winter 2020
40 Lee Chan-dong Koreaner Winter 2019
Angriff
10 Jin Seong-uk Koreaner Winter 2019
16 Song Seung-min Koreaner Winter 2019
18 Oh Se-hun Koreaner Winter 2020
19 Lee Keun-ho Koreaner Winter 2020
26 Kim Bo-seob Koreaner Winter 2020

Trainerstab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 1. März 2020

Aktueller Trainerstab
Name Funktion
Kim Tae-wan Trainer
Im Kwan-shik Co-Trainer
Kim Tae-su 2. Co-Trainer
Kwak Sang-deuk Torwarttrainer

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadion Name Eigentümer Eröffnung Nutzungszeitraum
Von Bis
Sangju.jpeg Sangju-Stadion Stadtverwaltung Sangju 1992 2011 2020

Rivalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fans von Sangju Sangmu FC waren aufgrund ihrer Militär-Bedeutung mit Ansan Mugunghwa FC (Armee-Derby) verfeindet. Freundschaften pflegen sie keine.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gründung Gwangju Sangmu FCs
  2. Meldung über die Gründung Gwangju FCs
  3. Meldung über Sangju Sangmu FC-Ende
  4. Meldung über die Pläne der Stadt Sangju
  5. Meldung über neuen Sangmu FC
  6. https://www.sangjufc.co.kr/ Kader