Les Villards-sur-Thônes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Les Villards-sur-Thônes
Les Villards-sur-Thônes (Frankreich)
Les Villards-sur-Thônes
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Haute-Savoie
Arrondissement Annecy
Kanton Faverges
Gemeindeverband Vallées de Thônes
Koordinaten 45° 54′ N, 6° 22′ OKoordinaten: 45° 54′ N, 6° 22′ O
Höhe 716–2.019 m
Fläche 13,32 km2
Einwohner 1.058 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 79 Einw./km2
Postleitzahl 74230
INSEE-Code

Les Villards-sur-Thônes ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Savoie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Les Villards-sur-Thônes liegt auf 758 m, nordöstlich von Thônes, etwa 18 Kilometer östlich der Stadt Annecy (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich im Tal des Nom, im zentralen Teil der Bornes-Alpen am Südfuß des Mont Lachat.

Die Fläche des 13,32 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt der Bornes-Alpen. Das Gebiet wird von Nordosten nach Südwesten vom Nom, einem rechten Zufluss des Fier, in einer tiefen Talfurche durchflossen. Nach Süden reicht das Gemeindeareal über einen waldbedeckten Hang bis auf die ausgedehnten Bergweiden auf der Pointe de Beauregard (1647 m). Im Norden erstreckt sich der Gemeindeboden über einen relativ steilen Hang auf den Kamm des Mont Lachat, auf dem mit 2019 m die höchste Erhebung von Les Villards-sur-Thônes erreicht wird.

Zu Les Villards-sur-Thônes gehören neben dem eigentlichen Ortskern auch verschiedene Weilersiedlungen und Gehöfte, darunter:

  • Carrouge (770 m) im Tal des Nom östlich an das Dorf anschließend
  • Plan du Bourgeal (810 m) im Tal des Nom
  • Le Bourgeal (850 m) leicht erhöht am nördlichen Talhang des Nom

Nachbargemeinden von Les Villards-sur-Thônes sind Glières-Val-de-Borne im Norden, Saint-Jean-de-Sixt und La Clusaz im Osten sowie Thônes im Süden und Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wird der Ort im 12. Jahrhundert unter dem Namen Villari urkundlich erwähnt. Der Ortsname geht auf das spätlateinische Wort villare (Dorf, Weiler) zurück.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dorfkirche von Les Villards-sur-Thônes stammt aus dem 19. Jahrhundert und besitzt einen Zwiebelturm. Eine Kapelle befindet sich im Weiler Le Plan du Bourgeal. Im Ortskern sind verschiedene Häuser im charakteristischen traditionellen Baustil erhalten.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 568
1968 540
1975 588
1982 671
1990 701
1999 899
2006 978

Mit 1058 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) gehört Les Villards-sur-Thônes zu den kleinen Gemeinden des Département Haute-Savoie. Im Verlauf des 20. Jahrhunderts nahm die Einwohnerzahl aufgrund starker Abwanderung kontinuierlich ab (1901 wurden in Les Villards-sur-Thônes noch 801 Einwohner gezählt). Seit Mitte der 1970er Jahre wurde jedoch wieder eine deutliche Bevölkerungszunahme verzeichnet.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Les Villards-sur-Thônes war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft und Alpwirtschaft geprägtes Dorf. Heute gibt es verschiedene Betriebe des Kleingewerbes. Viele Erwerbstätige sind Wegpendler, die in den größeren Ortschaften der Umgebung ihrer Arbeit nachgehen. In den letzten Jahrzehnten profitierte Les Villards-sur-Thônes dank seiner Nähe zu den Wintersportorten im Bornes-Massiv ebenfalls vom Tourismus.

Die Ortschaft ist verkehrsmäßig gut erschlossen. Sie liegt an der Departementsstraße D909, die von Annecy nach La Clusaz führt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Les Villards-sur-Thônes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien