Libkov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Libkov
Wappen von ???
Libkov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Domažlice
Fläche: 411,8603[1] ha
Geographische Lage: 49° 22′ N, 13° 8′ OKoordinaten: 49° 21′ 58″ N, 13° 7′ 54″ O
Höhe: 568 m n.m.
Einwohner: 114 (1. Jan. 2019)[2]
Postleitzahl: 345 10
Kfz-Kennzeichen: P
Verkehr
Straße: KlatovyDomažlice
Bahnanschluss: Klatovy – Domažlice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Barbora Černá (Stand: 2018)
Adresse: Libkov 7
345 06 Kdyně
Gemeindenummer: 553859
Website: www.libkov.cz

Libkov (deutsch Lipkau) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt elf Kilometer westlich von Klatovy und gehört zum Okres Domažlice.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Libkov befindet sich in der Neugedeiner Furche zwischen dem Oberpfälzer und dem Böhmerwald. Der Ort liegt zwischen den Hügeln Černá skála (731 m), Svatá Marketa (642 m) und Libkov (599 m) im Quellgebiet der Poleňka. Durch Libkov verläuft die Staatsstraße 22 zwischen Klatovy und Domažlice, sowie westlich des Ortes die Eisenbahnverbindung zwischen den vorgenannten Städten, an der sich in Loučim der nächste Bahnhalt befindet.

Nachbarorte sind Úsilov im Norden, Slavíkovice, Nevděk und Nová Víska im Nordosten, Dlažov im Osten, Miletice und Běhařov im Südosten, Pocinovice im Süden, Výrov und Chodská Lhota im Südwesten, Loučim im Westen sowie Modlín im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Libkov wurde 1379 erstmals urkundlich erwähnt. Das Dorf war zu dieser Zeit Sitz des Vladiken Přibyslav. Nach dessen Tode verkaufte die Witwe den Besitz an benachbarte Vladiken. Während des böhmisch-bayerischen Grenzkrieges wurde Libkov niedergebrannt.

Auf dem Terrain der Wüstung entstand später ein Freihof, aus dem ein Adelssitz hervorging. Um diesen herum wurde ein neues Dorf gegründet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Denkmal für Jan Hus
  • Kapelle St. Margarethen auf dem Margarethenberg, östlich des Ortes
  • Wallfahrtskirche Dobrá Voda mit Kreuzweg, am Libkov, südlich des Ortes

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/553859/Libkov
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)