Lidhja Demokratike e Kosovës

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lidhja Demokratike e Kosovës
LDK-Logo2.png
Partei­vorsitzender Lumir Abdixhiku[1]
General­sekretär Imri Ahmeti
Stell­vertretende Vorsitzende Lutfi Haziri
Shqipe Mjekiqi
Gazmend Muhaxheri
Anton Quni
Ehren­vorsitzende Ibrahim Rugova
Fatmir Sejdiu[2]
Gründung 23. Dezember 1989
Gründungs­ort Priština
Haupt­sitz Kompleksi Qafa
10000 Prishtina
Jugend­organisation Forumi Rinor i Lidhjës Demokratike e Kosovës
Farbe(n) schwarz, rot
Parlamentssitze
15/120
Mindest­alter 16
Europapartei EVP (Beobachter)
Website www.lidhjademokratike.org

Die Lidhja Demokratike e Kosovës (Kurzbezeichnung: LDK; albanisch für „Demokratische Liga des Kosovo“) ist eine politische Partei im Kosovo. Sie ist konservativ und liberal-konservativ geprägt und ordnet sich rechts der Mitte im politischen Spektrum ein. Parteivorsitzender ist seit dem 14. März 2021 Lumir Abdixhiku.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die LDK gehört neben der PDK zu den führenden politischen Parteien im Kosovo. Sie wurde am 23. Dezember 1989 als Widerstandsorganisation gegen die serbische Minderheitsherrschaft unter anderem von Ibrahim Rugova, dem späteren Präsidenten des Kosovo, gegründet.

In ihren Anfängen galt sie westlichen Beobachtern als eine Mischung aus Honoratiorenklub und Massenbewegung; viele Funktionäre waren vor ihrer LDK-Zeit Mitglieder des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens. Mit dem Aufkommen der radikaleren UÇK Ende der 1990er Jahre und deren Nachfolgeparteien verlor sie bei manchen Kosovo-Albanern an Attraktivität.

Entwicklung der Parlamentssitze seit 2007

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Organe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Organe der Lidhja Demokratike e Kosovës sind der Vorstand als Verwaltungsorgan und als strategisches Organ, der Parteitag von Grundsatzbeschlüssen und der Nationalrat zur Leitung der Aktivitäten der Partei.

Vorstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vorstand besteht aus einem Präsidenten, vier Vizepräsidenten, einem Generalsekretären und 27 weiteren Mitgliedern.

Nationalrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nationalrat besteht aus 111 Mitgliedern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Lumir Abdixhiku Parteivorsitzender der LDK
  2. www.bbc.co.uk Isa Mustafa, kryetar i ri i LDK-së – Isa Mustafa, neuer Parteivorsitzender der LDK