Limeil-Brévannes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Limeil-Brévannes
Wappen von Limeil-Brévannes
Limeil-Brévannes (Frankreich)
Limeil-Brévannes
Region Île-de-France
Département Val-de-Marne
Arrondissement Nogent-sur-Marne
Kanton Villeneuve-Saint-Georges
Gemeindeverband Métropole du Grand Paris und
Grand Paris Sud Est Avenir
Koordinaten 48° 45′ N, 2° 29′ OKoordinaten: 48° 45′ N, 2° 29′ O
Höhe 35–94 m
Fläche 4,33 km2
Einwohner 26.703 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 6.167 Einw./km2
Postleitzahl 94450
INSEE-Code
Website http://www.limeil-brevannes.fr/

Rathaus von Limeil-Brévannes

Limeil-Brévannes ist eine französische Gemeinde mit 26.703 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Val-de-Marne in der Region Île-de-France; sie liegt im Arrondissement Nogent-sur-Marne und gehört zum Kanton Villeneuve-Saint-Georges. Die Einwohner werden Brévannais genannt.

Lage von Limeil-Brévannes im Département Val-de-Marne

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinden Limeil und Brévannes wurden in Jahren der Revolution um 1789 vereinigt. 1860 konnte eine gallorömische Siedlung im Gemeindegebiet nachgewiesen werden. Die Martinskirche ruht auf Fundamenten des 13. Jahrhunderts.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1793: 295
  • 1821: 394
  • 1851: 321
  • 1881: 612
  • 1911: 3.504
  • 1936: 5.865
  • 1946: 6.717
  • 1962: 8.377
  • 1968: 11.456
  • 1975: 16.496
  • 1982: 16.566
  • 1990: 16.070
  • 1999: 17.529
  • 2006: 18.957
  • 2011: 20.633

ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Limeil-Brévannes

  • Château de Brévannes
  • Hôpital Émile-Roux

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Limeil-Brévannes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien