Liste der Autobahnen, die keine Bundesautobahnen sind

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeichen 330.1: Autobahn

Die folgenden deutschen Straßen sind zwar mit blauen Schildern als Autobahn beschildert, sie sind aber nach dem Bundesfernstraßengesetz nicht als Bundesautobahn gewidmet.

Auf ihnen gelten die Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung für Autobahnen. Seit dem 1. August 2012 gilt nach dem Autobahnmautgesetz für schwere Nutzfahrzeuge unter anderem auch auf diesen Streckenabschnitten Mautpflicht für LKW.

A 1 / A 21[Bearbeiten]

Die Querverbindung von der A 21 zur A 1, AK Bargteheide–AK Bargteheide (Übergang A 21/B 404).

A 28 / B 322[Bearbeiten]

Bis 2008 war die 1,5 km lange Strecke zwischen dem Dreieck Delmenhorst und der Anschlussstelle Groß Mackenstedt wegen einer Tankstelle und eines Fast-Food-Restaurants als B 322 gewidmet, aber als A 28 beschildert. Mittlerweile ist hier das fehlende Teilstück der A 28 gebaut worden. Die B 322 wurde hier zu einer Landstraße herabgestuft.

A 46[Bearbeiten]

In Hagen ist der Abschnitt der A 46 zwischen Anschluss L 704 (Feithstraße) und der Brücke über die L 703 als Autobahn beschildert, aber nicht als BAB gewidmet, sondern als Gemeindestraße. Erst hinter der Brücke beginnt der gewidmete Abschnitt der A 46 (Kreuz Hagen).

A 73[Bearbeiten]

Von der AS Nürnberg/Fürth über die AS Nürnberg-Westring bis zum Ausbauende westlich der AS Nürnberg-Gostenhof ist die Nürnberger Kreisstraße N4 als fortgesetzte Autobahn ausgeschildert. Siehe Frankenschnellweg.

A 95 / B 2[Bearbeiten]

Der Beginn der A 95 in München, AS München-Sendling-Süd–AS München-Kreuzhof, gehört zur B 2.

A 559 / L 124[Bearbeiten]

Die Verlängerung der A 559 von Köln-Vingst über Köln-Am Grauen Stein und Köln-Severinsbrücke nach Köln-Deutz, die Landesstraße 124, ist als Autobahn ausgebaut.

A 995[Bearbeiten]

Die A 995 bei München ist nur auf der kurzen Strecke zwischen dem Kreuz München-Süd und Sauerlach als Bundesautobahn 995 gewidmet. Die restliche Strecke von der Anschlussstelle Sauerlach über die Anschlussstellen Oberhaching, Taufkirchen-West und Unterhaching-Nord zur AS München-Giesing ist dagegen als Bundesstraße 13 neu gewidmet, allerdings trotzdem als Autobahn mit blauen Tafeln beschildert. Die Nummer A 995 taucht nur auf den Kilometertafeln auf, dies aber sowohl im offiziell als A 995 gewidmeten Teil als auch im B-13-Teil.

B 28[Bearbeiten]

Die B 28 zwischen Ulm und dem Autobahndreieck Hittistetten.

Das Autobahndreieck Hittistetten ist als Autobahndreieck beschildert. Es ist jedoch tatsächlich ein Anschluss der B 28 an die A 7.

B 30[Bearbeiten]

Die B 30 zwischen Wiblingen und dem Autobahndreieck Neu-Ulm

Das Autobahndreieck Neu-Ulm ist als Autobahndreieck beschildert. Es ist jedoch tatsächlich ein Dreieck der B 28 und B 30.

B 61[Bearbeiten]

Die B 61 zwischen Dreieck Löhne und Löhne-Wittel.

L 84, Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten]

Ein Teilstück der Landesstraße 84 an deren westlichem Ende bei Köln (Flughafenzubringer).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]