Manuel Iturra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manuel Iturra
Personalia
Name Manuel Rolando Iturra Urrutia
Geburtstag 23. Juni 1984
Geburtsort TemucoChile
Größe 174 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
CF Universidad de Chile
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2010 CF Universidad de Chile 216 (6)
2011–2012 União Leiria 11 (0)
2011–2012 → Real Murcia (Leihe) 35 (1)
2012–2013 FC Málaga 25 (0)
2013–2015 FC Granada 64 (1)
2015– Udinese Calcio ? (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2005–2012 Chile 33 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2014/15

Manuel Rolando Iturra Urrutia (* 23. Juni 1984 in Temuco) ist ein chilenischer Fußballspieler. Der defensive Mittelfeldspieler entstammt der Jugendabteilung des CF Universidad de Chile, in dessen Profimannschaft er sieben Jahre spielte und in dieser Zeit über 200 Spiele absolvierte. Über União Leiria, einen Leihaufenthalt in Murcia und den FC Málaga führte ihn der Weg zum spanischen Erstligisten FC Granada. Zudem ist er seit 2005 für die Nationalelf seines Heimatlandes aktiv. Zudem besitzt er die italienische Staatsbürgerschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CF Universidad de Chile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus der Jugendabteilung des Vereins kommend gab Iturra im Jahre 2003 sein Debüt für den CF Universidad de Chile. Bereits in der zweiten Spielzeit, im Alter von 20, erspielte er sich einen Stammplatz und stand so in den folgenden sieben Jahren in über 200 Spielen für La U auf dem Platz. In dieser Zeit durfte er mit seiner Mannschaft zweimal den Meistertitel feiern; sie gewannen 2004 und 2009 jeweils die Apertura. Außerdem kam er im August 2005 bei der 1:3-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Peru zu seinem ersten Einsatz für die Nationalelf.

Über Portugal nach Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2011 schaffte Iturra den Sprung nach Europa und wechselte zu União Leiria in die portugiesische Primeira Liga.[1] Obwohl in der folgenden Rückserie in nahezu allen Spielen in der Startelf stand, wurde er zu Beginn der Saison 2011/12 an den spanischen Zweitligisten Real Murcia verliehen.[2] Dort spielte er sich direkt in die erste Elf und kam so in dieser Spielzeit auf 35 Einsätze für Murcia. Gleichzeitig steckte sein Stammverein in schweren finanziellen Nöten. Bereits vor Ende der Saison kündigten 16 Profis ihre Verträge in Leiria aufgrund von ausstehenden Gehaltszahlungen. Nach seiner Rückkehr tat Iturra es ihnen gleich und war für kurze Zeit als freier Spieler auf dem Transfermarkt.

Im August 2012 sicherte sich der FC Málaga die Dienste des Chilenen.[3] Iturra kam damit zu einem Verein, der zu dieser Zeit ebenfalls einen finanziell bedingten Umbruch durchführte. Scheich Abdullah Al Thani, zuvor großzügiger Geldgeber des Vereins, gab den Verein im August 2012 zum Verkauf frei, was zum Abgang einiger namhafter Spieler führte. Das durch die sehr erfolgreiche Vorsaison für die Champions League qualifizierte Málaga trat die neue Saison nun mit einem stark veränderten Kader an, in dem sich Iturra einen Stammplatz erspielen konnte. Trotz der widrigen Umstände schaffte er es mit dem Verein in eben jenen Saison bis ins Viertelfinale der Champions League.

Zur Saison 2013/14 wechselte Iturra zum FC Granada.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Profil auf der offiziellen Website des FC Málaga

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. transfermarketweb.com: „PORTUGAL/ OFFICIAL, União Leiria signed Iturra“ (englisch, 10. Januar 2011, abgerufen am 4. April 2013)
  2. abc.es: „El Murcia ficha al centrocampista internacional chileno Manuel Iturra“ (spanisch, 19. August 2011, abgerufen am 4. April 2013)
  3. marca.com: „El fichaje más barato del jeque“ (spanisch, 26. Oktober 2012, abgerufen am 4. April 2013)