CA Osasuna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CA Osasuna
Wappen
Voller Name Club Atlético Osasuna
Ort Pamplona, Spanien
Gegründet 17. November 1920
Stadion Estadio El Sadar
Plätze 19.800
Präsident Luis Sabalza Iriarte
Trainer Enrique Martín
Homepage osasuna.es
Liga La Liga
2015/16 6. Platz (Segunda División)
Heim
Auswärts

Club Atlético Osasuna, häufig nur CA Osasuna genannt, ist ein spanischer Fußballverein mit Sitz in Pamplona (baskisch Iruñea bzw. Iruña) in Navarra. Er entstand am 17. November 1920 aus der Fusion der beiden Vereine in der Stadt, Sportiva und New Club. Osasuna bedeutet auf Baskisch „die Gesundheit“ oder auch „die Kraft“. Die Spieler tragen rote Heimtrikots und dazu blaue Hosen und schwarze Socken. CA Osasuna ist, genauso wie Real Madrid, der FC Barcelona sowie Athletic Bilbao, nie in eine Aktiengesellschaft umgewandelt worden, und gehört folglich zu gleichen Anteilen den Klubmitgliedern.

Der Verein trägt seine Heimspiele im 1967 eröffneten Estadio El Sadar mit heute 19.800 Plätzen aus. Im Dezember 2005 wurde das Stadion in Anlehnung an den regionalen Tourismusslogan "Reyno de Navarra" ("Königreich Navarra") umbenannt. Osasuna war der erste spanische Fußball-Klub, der den Namen seines Stadions wegen eines Sponsorvertrages änderte. Seit 2012 trägt die Spielstätte wieder ihren alten Namen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1982 wurde im fünf Kilometer entfernten Tajonar die Fußballschule Escuela de Fútbol de Tajonar eröffnet, in der Nachwuchsspieler für Osasuna ausgebildet werden. Die Sportanlagen von Tajonar (Instalaciones Deportivas de Tajonar) umfassen eine Fläche von mehr als 300.000 m2 und beinhalten neben der Schule unter anderem je zwei Spielfelder mit Natur- und Kunstrasen, Bürogebäude und einen See.

In der Saison 1934/35 spielte Osasuna erstmals in der Primera División. Insgesamt verbrachte der Klub bisher 27 Spielzeiten in der höchsten spanischen Liga, beste Platzierungen sind zwei vierte Plätze 1990/91 und 2005/06. Der 30. Dezember 1990 ging in die Geschichte des Klubs ein. An diesem Tag schlug Osasuna im Estadio Santiago Bernabéu Real Madrid mit 4:0. Der polnische Stürmer Jan Urban erzielte dabei drei Tore und wurde zur Legende. 1994 erfolgte der bisher letzte Abstieg in die zweite Liga. Nach sechs Spielzeiten in der Segunda División spielt Osasuna seit 2000 wieder in der obersten Spielklasse.

Größter Vereinserfolg ist der Einzug in das spanische Pokalfinale (Copa del Rey), das am 11. Juni 2005 gegen Betis Sevilla mit 1:2 nach Verlängerung verloren wurde.

CA Osasuna nahm bisher viermal am UEFA-Pokal teil. In der Saison 1985/86 konnte der Klub in der ersten Runde die Glasgow Rangers besiegen, schied allerdings in der zweiten Runde aus. 1991/92 schaltete Osasuna unter anderem den VfB Stuttgart aus (0:0, 3:2), im Achtelfinale unterlag man jedoch dem späteren Pokalsieger Ajax Amsterdam (0:1, 0:1). In der UEFA-Cup-Saison 2005/06 schied der Verein in der ersten Runde gegen Stade Rennes aus.

In der Saison 2006/07 scheiterte der Verein in der UEFA Champions League Qualifikation gegen den Hamburger SV mit 0:0 und 1:1 und startete im UEFA Pokal. Dort traf er im Viertelfinale auf Bayer 04 Leverkusen. Das Hinspiel in Leverkusen wurde von den Spaniern mit 3:0 gewonnen, das Rückspiel mit 1:0. Erst im Halbfinale schied man schließlich gegen den späteren Sieger, den FC Sevilla, aus.

In der Spielzeit 2007/08 belegte die Mannschaft am Ende der Saison den 17. Tabellenrang und sicherte sich mit nur einem einzigen Punkt Vorsprung auf Real Saragossa den Klassenerhalt. In der Saison 2013/14 belegte CA Osasuna den 18. Tabellenplatz und stieg aus der Primera División ab.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UEFA-Pokal: Halbfinale 2007

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CA Osasuna B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osasuna B ist die zweite Mannschaft von CA Osasuna und spielt in der Saison 2014/2015 in der viertklassigen Tercera División, Gruppe 15.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: CA Osasuna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]