Masters 1998

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Masters 1998
Benson and Hedges Masters 1998
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Teilnehmer: 18
Austragungsort: Wembley Conference Centre,
London, England
Eröffnung: 1. Februar 1998
Endspiel: 8. Februar 1998

Sieger: WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Williams
Finalist: SchottlandSchottland Stephen Hendry
Höchstes Break: 142 (EnglandEngland Andy Hicks)
1997
 
1999

Das Benson & Hedges Masters 1998 war ein Snooker-Einladungsturnier der Saison 1997/98, das vom 1. bis 8. Februar 1998 im Wembley Conference Centre in London ausgetragen wurde. Es war die 24. Austragung des Masters.

23 Jahre nach dem Finale des ersten Masters zwischen Ray Reardon und John Spencer wurde nun wieder das Finale des Masters durch eine re-spotted black entschieden. Mark Williams gewann gegen Stephen Hendry und holte sich damit zum ersten Mal das Masters.

Titelverteidiger Steve Davis verlor im Halbfinale gegen Williams.

In der Wildcard-Runde besiegte Darren Morgan Andy Hicks mit 5:4. Hicks spielte dabei das höchste Break des Turniers mit 142 Punkten und gewann so trotz der Niederlage in seiner ersten Runde ein Preisgeld von 16.000 £ für das höchste Break. Zuvor hatte er bereits die Benson & Hedges Championship gewonnen und sich damit für das Masters qualifiziert. Stephen Lee gewann das zweite Wildcard-Runden-Spiel mit 5:1 gegen Jimmy White.[1][2]

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisgeld
Gewinner 145.000 £
Finalist 75.000 £
Höchstes Break 16.000 £
Summe 535.000 £

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1][2]

  Achtelfinale
Best of 11 Frames
Viertelfinale
Best of 11 Frames
Halbfinale
Best of 11 Frames
Finale
Best of 19 Frames
                             
 SchottlandSchottland Stephen Hendry 6                  
 EnglandEngland Stephen Lee 1  
 SchottlandSchottland Stephen Hendry 6
 
   EnglandEngland Nigel Bond 3  
 EnglandEngland Nigel Bond 6
 EnglandEngland Peter Ebdon 2  
 SchottlandSchottland Stephen Hendry 6
   IrlandIrland Ken Doherty 5  
 IrlandIrland Ken Doherty 6    
 MaltaMalta Tony Drago 4  
 IrlandIrland Ken Doherty 6
 
   ThailandThailand James Wattana 1  
 ThailandThailand James Wattana 6
 EnglandEngland John Parrott 5  
 SchottlandSchottland Stephen Hendry 9
   WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Williams 10
 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 6        
 
 KanadaKanada Alain Robidoux 5  
 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 3
 
   EnglandEngland Steve Davis 6  
 EnglandEngland Steve Davis 6
 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Darren Morgan 2  
 EnglandEngland Steve Davis 3
   WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Williams 6  
 EnglandEngland Anthony Hamilton 6    
 SchottlandSchottland John Higgins 3  
 EnglandEngland Anthony Hamilton 3
 
   WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Williams 6  
 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Williams 6
 SchottlandSchottland Alan McManus 4  

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Benson & Hedges Masters 1998. Snooker.org. Abgerufen am 11. November 2010.
  2. a b The Masters. Snooker Scene. Archiviert vom Original am 24. Januar 2013. Abgerufen am 8. August 2012.