Meerrettichperoxidase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meerrettichperoxidase CA1 (Armoracia rusticana)
Vorhandene Strukturdaten: s. UniProt
Masse/Länge Primärstruktur 308 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur Monomer
Kofaktor 2 Calcium, Häm B
Präkursor (323 aas)
Bezeichner
Externe IDs
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 1.11.1.7Peroxidase
Substrat Donor + H2O2
Produkte oxidierter Donor + H2O

Die Meerrettichperoxidase - meist als HRP, von engl. horseradish, abgekürzt - ist eine Peroxidase aus dem Meerrettich, die als so genanntes Marker-Enzym in der Biotechnologie-Forschung eingesetzt wird.

Es wird zur Herstellung von optisch aktiven Hydroperoxiden verwendet. Es dient auch als Konjugat mit Antikörpern, die als Grundlage von immunhistochemischen Techniken in der Histologie eingesetzt werden. Die Chemolumineszenzreaktion des Luminols lässt sich durch diese Peroxidase katalysieren.

Siehe auch[Bearbeiten]