Meet the Feebles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Meet the Feebles
Originaltitel Meet the Feebles
Produktionsland Neuseeland
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1989
Länge 93 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Peter Jackson
Drehbuch Peter Jackson
Danny Mulheron
Stephen Sinclair
Fran Walsh
Produktion Peter Jackson
Jim Booth
Musik Peter Dasent
Kamera Murray Milne
Schnitt Jamie Selkirk
Besetzung

Originalsprecher:

Meet the Feebles ist eine schwarze Filmkomödie des Regisseurs Peter Jackson. Der Film, in dem fast ausschließlich Puppen agieren, ist eine derbe Parodie auf Jim Hensons Muppet Show. Im Gegensatz zu dieser geht es hinter den Kulissen der Feebles-Show jedoch um Sex, Drogen und Gewalt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Varieté-Show mit dem Titel Meet the Feebles (deutsch Triff die Schwächlichen) ist auf dem absteigenden Ast, oder genauer, ihre Akteure, die den Job schon viel zu lange machen und ihre Motivation längst verloren haben. Völlig unbeleckt vom harten Showbusiness stößt der Igel Robert dazu und muss feststellen, dass seiner Begeisterung und seinen traumhaften Vorstellungen die verhärmte Wirklichkeit der anderen Schauspieler mit ihrem lange gezüchteten Zynismus gegenübersteht. Nach und nach lernt er diese, ihre omnipräsenten Schwächen und ihre teils unappetitlichen Lebensgeschichten kennen. Sein Idealismus lässt sich dadurch jedoch nicht zerstören, sondern er verliebt sich auch sogleich in die Pudeldame Lucile. Nach und nach gerät er nun in die Handlungsstränge, die sich hinter der Bühne abspielen und die Zuschauer erleben mit ihm ein Panoptikum sozialer Abgründe. Die Darsteller, allesamt Tiere, repräsentieren zutiefst menschliche Makel und werden wie im richtigen Leben von der Regenbogenpresse in Form einer Schmeißfliege heimgesucht, die nichts anderes im Sinn hat, als aus dem Niedergang der Charaktere Auflage zu schmieden. Nach und nach verweben sich die einzelnen Probleme der Beteiligten und laufen auf immer katastrophalere Ereignisse hinaus, die schlussendlich in einem Amoklauf der Nilpferddame Heidi während der Show gipfeln, dem nur wenige entkommen.

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film enthält einige Anspielungen auf andere Werke. Die Szene mit dem Russischen Roulette bezieht sich beispielsweise auf Die durch die Hölle gehen. Die Rückblende in den Dschungel von Vietnam, in dem die Szene vorkommt, wurde nach dem Hauptdreh nachgedreht, da während der Produktion das Geld ausging.

Die Figuren der Darsteller erschufen Weta Workshop, die später auch die Modelle für Jacksons Der Herr der Ringe bauten.

Meet the Feebles ist der einzige Film von Peter Jackson, in dem er selbst keinen Cameo-Auftritt hat, da fast alle Darsteller Puppen sind. Am Ende des Filmes ist jedoch einer der Außerirdischen aus Jacksons Debütfilm Bad Taste zu sehen.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heidi (Nilpferd) ist der Hauptcharakter des Films und der weibliche Star der Show. Sie wird depressiv, als sie herausfindet, dass Bletch sie betrogen hat und läuft am Ende des Films Amok. Sie ist eine der Figuren, die am Ende noch lebt.
  • Bletch (Walross) ist der Boss des Feeble-Varietés, der auch noch eine Porno-Produktionsfirma betreibt. Er ist der Partner von Heidi, geht aber fremd. Blecht ist der Hauptantagonist der Film. Heidi beendet ihren Amoklauf damit ihn zu töten.
  • Robert (Igel) ist neu im Showgeschäft. Er verliebt sich in Lucille, ist anfangs jedoch zu schüchtern, um mit ihr zu sprechen. Später werden die beiden jedoch ein paar. Er ist einer der wenigen, der Heidis Amoklauf heil überstanden hat.
  • Lucille (Pudel) ist eine Sängerin der Show. Sie verliebt sich in Robert und die beiden werden ein Paar. Lucille wurde bei Heidis Amoklauf verschont.
  • Trevor (Ratte) ist der Pornoregisseur von Bletchs Porno-Produktionsfirma und seine rechte Hand. Er ist der sekundäre Antagonist des Films. Zudem ist er ein Drogendealer. Er wird während Heidis Amoklauf getötet.
  • Fly-in-the-Sky (Fliege) ist ein fieser Paparazzo, der vor nichts zurückschreckt, um an eine gute Story zu kommen. Er belestigt ständig Harry, um herauszubekommen, unter welcher Krankheit er leidet. Sky-in-the-Sky wird nachdem er einen negativen Artikel über die Show veröffentlicht von Bletch und Trevor umgebracht. Er ist der dritte wichtige Charakter des Films der das zeitliche segnet.
  • Harry (Hase) ist der männliche Star der Show, der aufgrund seines starken Sexualtriebes an einer vermeintlich tödlichen Geschlechtskrankheit leidet. Es stellt sich jedoch heraus, dass er nicht tödlich erkrankt ist. Als Harry sich darüber freut, nicht todkrank zu sein, startet Heidi ihren Amoklauf und bringt ihn um.
  • Arthur (Wurm) ist der gutherzige Hausmeister der Feebles-Show und neben Lucille die einzige Person, dem Robert, nachdem dieser neu dazugekommen ist, nicht vollkommen egal ist. Er lebt am Ende des Films noch.
  • Wynyard (Frosch) ist der Messerwerfer der Show und heroinabhäng. Außerdem ist er ein Vietnam-Veteran, der ein Kriegstrauma hat. Wegen dieses Traumas wirft er ein Messer in die Luft, welches ihn aufspießt und tötet. Er ist der zweite wichtige Charakter des Films der stirbt.
  • Sebastian (Fuchs) ist der schwule Bühnenregisseur der Show, der gerne als Sänger auf der Bühne stände, was ihm von Bletch jedoch untersagt wird. Man erfährt als Heidi Amok läuft nicht, was aus ihm wird.
  • Sid (Elefant) ist der Tiertrainer der Show, der eine Affaire mit Sandy hatte. Er versucht abzustreiten, dass Sandys Kind von ihm ist, sieht es am Ende des Films jedoch ein, als Sandy bereits tot ist.
  • Dennis (Ameisenbär) ist neu im Pornobusiness. Er hat einen Unterwäsche-Fetisch. Als er für Bletch und Trevor Drogen testen soll, macht er dies mit Freude, stirbt jedoch, nachdem er sie durch die Nase gezogen hat. Er ist der vierte wichtige Charakter, der während des Films stirbt.
  • Barry (Bulldogge) ist der Leibwächter von Bletch. Während er mit Bletch und Trevor ein paar Kokaindealer umbringt stirbt er. Barry ist der erste wichtige Charakter des Films der stirbt.
  • Sandy (Huhn) versucht Sid zu überzeugen, dass ihr uneheliches Kind von ihm ist. Sie wird von Heidi während ihres Amoklaufes erschossen.
  • Seymour (Mischung aus Elefant und Huhn) ist das uneheliche Kind von Sid und Sandy. Er überlebt Heidis Amoklauf am Ende des Films.

Auf der Film-Website Rotten Tomatoes erreichte der Film eine Wertung von 75 Prozent. [1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990: New Zealand Film Award in der Kategorie Best Contribution To Design

Bei dem Fantafestival 1991 gewann der Film Preise in folgenden Kategorien: Best Actress, Best Direction und Best Special Effects. Weiterhin wurde der Film auf dem Fantasporto 1991 als bester Film nominiert. [2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • –MAERZ– (Axel Estein): "Mickey Mouse in Neuseeland gevierteilt! - Das Peter Jackson-Interview." In: Splatting Immage, # 3, Mai 1990

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rottentomatoes.com/m/meet_the_feebles/
  2. http://www.imdb.com/title/tt0097858/awards?ref_=tt_awd

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]