Tom Deininger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tom Deininger (* 29. September 1950 in München; † 22. Juli 2022) war ein deutscher Schauspieler, Radiomoderator und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deininger war einer der ersten Moderatoren beim ersten privaten Berliner Radiosender Hundert,6. Zuletzt war er der „Geschichten-Bär“ bei Radio Teddy. Er war Schauspieler an der Berliner Tribüne und an der Komödie am Kurfürstendamm. Ab 2001 trat Deininger auch am Berliner Kriminal Theater in Agatha Christies Stücken Die Mausefalle und Zeugin der Anklage sowie in der Krimi-Revue Der Mörder ist immer der Gärtner auf. 2005 wirkte er in dem Film Polly Blue Eyes mit.

Deininger synchronisierte unter anderem in der Zeichentrickserie Käpt’n Balu und seine tollkühne Crew die Rolle des Käpt’n Balu, in Ein Käfig voller Helden den Feldwebel Hans Georg Schultz und in The Munsters Herman Munster. Außerdem lieh er in der Serie Mein Vater ist ein Außerirdischer Onkel Beano seine Stimme. Er synchronisierte in einer Reihe von Zeichentrickserien: In Digimon sprach er die Rolle des Etemon, in Dragonball Z Freezers Vater King Cold und in Willkommen in Gravity Falls den Autoverkäufer Bud Gleeful.

Tom Deininger starb am 22. Juli 2022 im Alter von 71 Jahren.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wayne Knight

Stuart Pankin

Tom Deininger

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wir trauern um unser ehemaliges Ensemblemitglied Tom Deininger. In: kriminaltheater.de. 22. Juli 2022, abgerufen am 23. Juli 2022.
  2. Arielle, die Meerjungfrau. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 15. März 2020.