Miari, Giusti & Cia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Miari, Giusti & Cia
Rechtsform
Gründung 1896
Auflösung 1899
Sitz Padua, ItalienItalien Italien
Leitung Giacomo Miari, Francesco Giusti, Enrico Bernardi
Branche Automobilhersteller

Miari, Giusti & Cia war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giacomo Miari und Francesco Giusti gründeten am 4. August 1896 das Unternehmen in Padua und begannen mit der Produktion von Automobilen, die Enrico Bernardi entworfen hatte. Der Markenname lautete Miari & Giusti. Am 5. Mai 1899 kam das Aus. Die Società Italiana Bernardi führte die Produktion fort.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell 3 ½ HP war ein Dreirad, bei dem sich das einzelne Rad hinten befand. Der Einzylindermotor mit 624 cm³ Hubraum war in Mittelmotorbauweise vor dem Hinterrad montiert. Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen. Später folgten Modelle mit 1,5 bis 4 PS Leistung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 2 G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Autorenkollektiv: Enzyklopädie des Automobils. Marken · Modelle · Technik. Weltbild Verlag, Augsburg, 1989