Fabbrica di Automobili Florentia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emblem
Florentia von 1903

Florentia war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Fabbrica di Automobili Florentia aus Florenz begann 1903 mit der Produktion von Automobilen. Ab 1906 wurden auch Bootsmotoren hergestellt.[1] 1912 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfangs gab es das Zweizylindermodell 10 HP nach einem eigenen Entwurf. Nach 1905 wurden Modelle nach Lizenz von Rochet-Schneider hergestellt. 1905 erschienen die Vierzylindermodelle 16 HP und 24 HP. 1906 kam das Modell 18/22 HP mit einem Vierzylindermotor mit 4400 cm³ Hubraum dazu. 1907 erschienen die größten Modelle 40/50 HP mit Vierzylindermotor und 9900 cm³ Hubraum und ein Sechszylindermodell mit 6600 cm³ Hubraum.

Ein Fahrzeug dieser Marke ist im Museo dell'Automobile Carlo Biscaretti di Ruffia in Turin zu besichtigen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Borgeson: Bugatti by Borgeson - The dynamics of mythology (1981); S. 137

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die große Automobil-Enzyklopädie. BLV, München 1986, ISBN 3-405-12974-5
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Éditions de la Courtille, Paris 1975 (französisch)
  • Griffith Borgeson: Bugatti by Borgeson - The dynamics of mythology (1981), Osprey Publishing Limited, London ISBN 0-85045-414-X (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Florentia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien