Michael Buchinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michael Buchinger (2024)
Michael Buchinger bei der Verleihung des Webvideopreises Deutschland (2015)

Michael Buchinger (* 21. Oktober 1992 in Wien)[1][2][3] ist ein österreichischer Autor und Kabarettist.

Buchinger wuchs in Müllendorf im Burgenland[4] als Sohn des Unternehmers Günter Johann Buchinger[5] auf. Im Alter von 15 Jahren machte er sich erstmals im Internet breitenwirksam bemerkbar: Durch eine Parodie seiner Lehrer an der von ihm besuchten katholischen Privatschule generierte er reichlich Aufmerksamkeit und Ärger an der Schule. Nachdem er seine Schulzeit am Gymnasium der Diözese Eisenstadt Wolfgarten 2011 mit der Matura abgeschlossen hatte, zog er nach Wien, wo er zunächst Theater-, Film- und Medienwissenschaft, dann English and American Studies studierte.[6][7] Zwischenzeitlich lebte er in einer WG in Berlin mit anderen YouTubern zusammen.[8] Sein Studium an der Universität Wien hat er mit einem Bachelor in English and American Studies beendet.[9][10] Buchinger lebt in einer festen Beziehung mit Grafikdesigner Dominik Pichler, der auch regelmäßig in seinen Videos zu sehen ist.[11]

Hauptverantwortlich für Buchingers Bekanntheit ist sein YouTube-Kanal Michael Buchinger, auf dem er seit 2009 Videos veröffentlicht. Seinen Durchbruch hatte er im Jahr 2010 mit dem Video Was wäre, wenn Facebook das reale Leben wäre, das bis heute über 1,2 Millionen Aufrufe verzeichnet (Stand: Jänner 2022).[4] Inzwischen gehört der Kanal mit über 150.000 Abonnenten (Stand: September 2022) und über 40 Millionen Aufrufen[1] zu den erfolgreichsten Österreichs.[12] Thematisch ist der Kanal der Comedy zuzuordnen.[6] Wiederkehrende Formate sind die monatlich erscheinenden Hass-Listen mit der Erweiterung Extrahass, Buchingers Backvideos, sein Ratgeberformat Lieber Michael sowie sein Bastelformat Das pinteressiert mich nicht.[13][14][15] Gesellschaftskritische Videos wie Wenn Schwule das sagen würden, was Heteros sagen wurden von dem Magazin Stern und der Tageszeitung Bild aufgenommen.[16] Buchingers Kanal war Teil des Netzwerks Studio 71 der ProSiebenSat1.-Gruppe.[17][18]

Inzwischen ist Michael Buchinger auch im Bereich des Schreibens tätig. Neben seinem eigenen Blog[19] und Beiträgen in der Zeitung Die Welt, für den Online-Versandhändler Zalando oder dem Online-Magazin Vice unterhält Buchinger auch einige regelmäßige Kolumnen für die Magazine Fauxfox, Vangardist und Miss.[16][19][20]

Film, Fernsehen und andere Medien

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buchinger ist regelmäßig im Fernsehen zu sehen. So ist er einer der Promis, die in der Sixx-Sendung „Frauendingsbums – Attraktives Halbwissen“ regelmäßig zu Wort kommen.[21][22] Auch im österreichischen Frühstücksfernsehen „Café Puls“ des Fernsehsenders Puls 4 war er bereits mehrmals als Reporter zu sehen.[23] Außerdem ist Buchinger als Synchronsprecher des Toilettenpapiers im Animationsfilm „Sausage Party – Es geht um die Wurst“ auch im Filmbereich tätig.[24] Darüber hinaus war Buchinger im November 2016 auch als Gesicht für eine Werbeaktion in zahlreichen Verkleidungen (so zum Beispiel als Falco) auf mehreren Werbebildschirmen an besonders belebten Punkten Wiens (Mariahilfer Straße, Karlsplatz, Praterstern, Schwedenplatz und Volkstheater) zu sehen.[25] 2023 trat Buchinger gemeinsam mit dem Profitänzer Herbert Stanonik in der 15. Staffel von Dancing Stars auf.[26]

Buchinger veröffentlichte sein erstes Buch, „Der Letzte macht den Mund zu“, 2017 bei Ullstein.[27], das auf Platz 11 der Spiegel-Bestsellerliste einstieg.[28] Sein zweites Buch, „Lange Beine, kurze Lügen“, erschien in November 2018.[29] Mitte 2021 erschien sein drittes Buch, „Hasst du noch alle?!“, im Heyne Verlag.[30] Das Buch „Alle Jahre NIE wieder: Alles, was an Weihnachten tierisch nervt“ erschien am 14. September 2022 im Heyne Verlag.[31]

Seit Frühjahr 2018 ist Buchinger als Kabarettist tätig[32]; sein erstes Bühnenprogramm trägt den Namen „Lange Beine, kurze Lügen“ und widmet sich den Themen Beziehung, Familie, Lügen und Hass.[33] Im Oktober 2021 startete sein zweites Programm mit dem Namen „Ein bisschen Hass muss sein“.[34] Im April 2024 gab er bekannt, sich vermehrt der Schauspielerei widmen zu wollen.[35]

Seit September 2018 veröffentlicht Buchinger jede Woche eine neue Folge seines Podcasts mit dem Titel „Buchingers Tagebuch“. In diesem „plaudert [er] aus dem Nähkästchen und offenbart laut Eigenaussage seine intimsten Gedanken und Geheimnisse“.[36] Von März 2019 bis September 2022 moderierte Buchinger außerdem gemeinsam mit Autor Thomas Brezina den Interview-Podcast „Drei wollen Durchblick“.[37] Seit November 2022 moderiert er mit Thomas Brezina und Christl Clear den Podcast „Treffen sich Drei“.

Seit 2017 ist Michael Buchinger Kampagnenbotschafter der internationalen Aufklärungsinitiative Jugend gegen AIDS, für die er seitdem das Gesicht verschiedener Kampagnen im gesamten deutschsprachigen Raum war.[38] Außerdem ist er Gastautor des Buches „FAQ YOU - Ein Aufklärungsbuch“, das die Organisation anlässlich des Welt-AIDS-Tages 2019 veröffentlichte.[39]

Commons: Michael Buchinger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. a b Michael Buchinger – Kanalinfo. In: YouTube. Abgerufen am 18. November 2016 (Nachweis zu Aufruf- und Abonnentenzahlen durch YouTube selbst).
  2. Happy birthday: 5 Gründe, warum wir Michael Buchinger lieben. In: miss.at. (miss.at [abgerufen am 18. November 2016]).
  3. Michael Buchinger. In: YouTube Wiki. (wikia.com [abgerufen am 18. November 2016]).
  4. a b Von Hass-Listen und Backkünsten. (kurier.at [abgerufen am 18. November 2016]).
  5. Funktionaer. Archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 26. August 2017; abgerufen am 25. August 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wko.at
  6. a b STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.: Österreichischer Youtube-Star: "Hello friends, ich bin eh ganz normal". In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 18. November 2016]).
  7. Natascha Berger: Michael Buchinger: Karriere und Lebenslauf des YouTubers Artikel vom 3. Juni 2022 auf buzzfeed.at
  8. Erster Österreicher in YouTube-WG. In: krone.at. Abgerufen am 18. November 2016.
  9. Michael Buchinger: Meine Meinung zur Bundespräsidentenwahl 2016 | VLOG. 24. Mai 2016, abgerufen am 18. November 2016 (Ab Minute 9:34 spricht Buchinger selbst über seinen Studiumsabschluss).
  10. Michael Buchinger: Notes on Priscilla and Camp: Exploring Camp in Stephan Elliott’s “The Adventures of Priscilla, Queen of the Desert”. (academia.edu [abgerufen am 7. August 2017]).
  11. Juule Kay: Diese kreativen Pärchen verraten uns, wie sich Liebe und Beruf vereinbaren lassen. In: i-D. 9. März 2017, abgerufen am 9. Januar 2022.
  12. Österreichs "YouTube Star" Michael Buchinger im Interview. In: digitalschmankerl. 24. Oktober 2014 (digitalschmankerl.at [abgerufen am 18. November 2016]).
  13. Michael Buchinger. In: YouTube. Abgerufen am 18. November 2016 (Playlists von Buchinger selbst als Anhaltspunkt für wiederkehrende Formate).
  14. Michael Buchinger, Gretl Productions, Youtube Vlogger, - Self-Media Man - thegap.at. In: www.thegap.at. Abgerufen am 18. November 2016.
  15. Alessa Hachmeister: Michael Buchinger: "Ich möchte alles authentisch machen!" In: www.unimag.at. Abgerufen am 18. November 2016.
  16. a b YouTube-Star Michael Buchinger. In: Goodnight.at. (goodnight.at [abgerufen am 18. November 2016]).
  17. Studio71 – Creators. In: www.studio71.com. Abgerufen am 18. November 2016.
  18. Ich will YouTube erobern – Wie wir wollen. In: Wie wir wollen. 10. November 2014 (wie-wir-wollen.at [abgerufen am 18. November 2016]).
  19. a b About. In: Michael Buchinger. 2015 (michaelbuchinger.at [abgerufen am 18. November 2016] Beleg für eigene Artikel in "Weitere Texte von mir").
  20. STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.: Österreichischer Youtube-Star: "Hello friends, ich bin eh ganz normal". In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 14. Januar 2017]).
  21. Frauendingsbums. In: www.sixx.de. 15. September 2014 (sixx.de [abgerufen am 20. November 2016]).
  22. Frauendingsbums - Frauendingsbums: Hit oder Shit? Abgerufen am 20. November 2016.
  23. PULS 4: Michael Buchinger im Hotel - puls4.com. In: www.puls4.com. Abgerufen am 20. November 2016.
  24. Sausage Party. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 20. November 2016.
  25. Michael Buchinger: Michi als Falco: Behind the Scenes bei meinem YourScreen-Dreh. 2. November 2016, abgerufen am 20. November 2016.
  26. "Wunderbar spannend und aufregend": Kick-off für neue "Dancing Stars". In: derstandard.at. 6. Februar 2023, abgerufen am 6. März 2023.
  27. Ullstein Buchverlage: Der Letzte macht den Mund zu. Abgerufen am 25. August 2017.
  28. Der Letzte macht den Mund zu – buchreport. Abgerufen am 25. August 2017.
  29. Lange Beine, kurze Lügen. Abgerufen am 17. November 2018.
  30. Hasst du noch alle?! Abgerufen am 9. Januar 2022.
  31. Michael Buchinger: Alle Jahre NIE wieder. Alles, was an Weihnachten tierisch nervt. In: Heyne Verlag. 2022, abgerufen am 15. September 2022.
  32. Nina Oberbucher: Michael Buchinger: Von YouTube auf die Kabarettbühne. Abgerufen am 15. August 2018.
  33. „Lange Beine, kurze Lügen“ Presstext. (PDF) Archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 16. August 2018; abgerufen am 15. August 2018.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sobieszek.at
  34. Buchingers "Ein bisschen Hass muss sein": Die Biederkeit junger Jahre. Abgerufen am 9. Januar 2022 (österreichisches Deutsch).
  35. Manuel Simbürger: Michael Buchinger will nun Schauspieler werden. In: film.at. 2. April 2024, abgerufen am 3. April 2024.
  36. „Buchingers Tagebuch“. Abgerufen am 13. September 2019.
  37. Drei wollen Durchblick. Abgerufen am 4. Dezember 2020.
  38. Welt-AIDS-Tag: "Schämt euch nicht zu fragen" | dasbiber. Abgerufen am 14. Mai 2021.
  39. Ein Aufklärungsbuch das hält was es verspricht. 23. Januar 2020, abgerufen am 14. Mai 2021.
  40. Michaels Hass-Liste. In: Webvideopreis Deutschland. 11. April 2015 (webvideopreis.de [abgerufen am 18. November 2016]).
  41. Blogger Award 2018: Das Voting-Ergebnis. 19. März 2018 (oe24.at [abgerufen am 23. März 2018]).
  42. Michael Buchinger bei Forbes 30 Under 30. Abgerufen am 14. November 2020.